Kann ich ein Elektrokabel auch IN-Putz legen?

9 Antworten

Es gibt offiziell Imputzverlegung. Das ist genau das, was du möchtest :-)

Manche Wände lassen es nicht zu, sie anzufräsen. Da muss man das sogar so machen.

Findet man noch in vielen Altbauten und ist eher aus der Mode gekommen. Aber noch zulässig.

Der dicke Nachteil ist, dass die Leitung wirklich perfekt an der Wand anliegen muss und eine ziemlich dicke Putzschicht erforderlich ist, um diese zu überdecken.

Daher verwendet man hier die Stegleitung (NYIF), bei der die wie bei einem Flachkabel im PC die Adern nebeneinander liegen, so dass sie nicht zu dick aufträgt.

Aber Vorsicht: Bei dieser Leitung wurde auf den äußeren Kabelmantel verzichtet. Sie darf daher nur im oder unter Putz verlegt werden. Es darf keine nicht verdeckten Stellen geben! Sie darf auch nicht auf brennbarem, in Hohlwänden oder in Feuchträumen verwendet werden.

Diese haben aber auch Nachteile:

- Schwerer zu verlegen, besonders die 5-adrigen an den Ecken

- Wenn der Schutzleiter angebohrt wird, fällt das seltener auf, da bei normalem NYM die Wahrscheinlichkeit sehr viel größer ist, mehrere Adern gleichzeitig anzubohren, wodurch ein Kurzschluss entsteht.

- Unbrauchbar, wenn die Verlegeart oder der Untergrund innerhalb des Leitungsverlaufes in etwas unzulässiges wechselt (z.B. Übergang in Hohlwand)

- Unbrauchbar in Fachwerkhäusern

Ja, das ist möglich, aber nicht mit jeder Leitung. In trockenen Räumen macht man das mit Stegleitung NYIF, die auch den Vorteil hat, flach zu sein. In Feuchträumen geht das mit Mantelleitung NYM-J, und für die Verlegung im Erdreich gibt es auch ein spezielles Kabel.

Auf die Nachteile wurde hier schon hingewiesen. Bei einer einfachen Installation, bei der nachträgliche Erweiterungen unwahrscheinlich sind, ist das durchaus ok. Ich würde persönlich allerdings immer die Rohrverlegung im ausreichend dicken Rohr vorziehen.

Ich bin mir übrigens gar nicht sicher, dass man viel Geld spart. Elektrofachbetriebe haben Mauernutfräser, mit denen die Nuten wirklich einfach erzeugt werden können.

Wenn der Putz dick genug wird, klar dann kannst du die Kabel auch direkt auf der Wand verlegen. Ist halt die Frage ob der dadurch dickere Putz nicht teurer wird als die Kanäle zu fräsen.

Multimeter oder Durchgangsmesser?

Ich habe das Problem, dass bei uns die Steckdosen und Schalter abgemacht wurden, um zu Renovieren. Leider bekomme ich den einen Schalter nicht wieder angeschlossen, da zu viele Kabel aus der Wand kommen. ich möchte nun messen, welches Kabel zu welchem gehört. Reicht es wenn ich mir einen Durchgangsmesser kaufe oder brauche ich dafür ein Multimeter? Danke schonmal für anständge Antworten. Das ich nicht an Strom rumspielen soll, weiss ich selbst. ;)

...zur Frage

Was mache ich mit Lichtschaltern und Steckdosen beim verputzen einer Wand?

Hi,

ich habe in meiner Küche alte Fliesen vor dem Einzug entfernt bzw. abgeschlagen
und natürlich kam auch immer etwas Putz mit runter.
Klar ist, dass die Wandfläche mit den entfernten Fliesen neu verputzt werden muss,
damit ich anschließend die Wand einfach nur weiß streichen kann.
Das finde ich nicht so schlimm, aber was mache ich mit vorhandenen Steckdosen und Lichtschaltern?! Die saßen vorher auf den Fliesen und müssen jetzt logischerweise etwas tiefer sitzen und hängen etwas aus der Wand. Muss ich die Steckdosen und Lichtschalter komplett von den Kabeln trennen, oder kann ich einfach etwas papier in das Loch stopfen, die Kabel und die Dose beim verspachteln hängen lassen? Wüsste sonst nicht, wie ich das verspachteln soll xd Hab zwar gehört, dass es solche Plastikdeckel gibt, aber die nachher wieder aus dem Putz zu befreien wird sicherlich auch abenteuerlich.

Würde mich über Tipps und Hilfestellungen freuen!

...zur Frage

Wand verputzt... nun können die Steckdosen nicht mehr fest geschraubt werden?

Hallo, jeder Fachmann wird mich wahrscheinlich auslachen, aber ich brauche trotzdem dringend einen Rat. Wir haben unsere Wand von einem Freund verputzen lassen. Nun lassen sich die Steckdosen aber nicht mehr verschrauben da der Putz bzw die Wand natürlich jetzt etwas höher ist als vorher und die schrauben zu kurz sind. Was kann man nun tun? Habe jetzt längere schrauben gefunden die passen würden, aber kann man die gefahrenlos verwenden? Oder lieber den Putz um die Steckdosen abklopfen und damit leben, dass die Steckdosen etwas in der Wand liegen?Die Frage ist, wie gut ich das hin kriege, nicht das ich hinterher nochmal neu verputzen lassen muss :-) Es wäre super wenn mir jemand dazu was sagen könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?