Kann ich bei PayPal um ca 400€ ins minus gehen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, wieso Anzeige? Das ist doch ein ganz normales Vorgehen. Ich schaue nie vorher, wie viel auf meinem Paypal-Konto ist, bevor ich damit bezahle. Meistens ist nicht genug drauf, weil ich leider nicht so viel verkaufe, wie ich kaufe. 

Paypal bucht den fehlenden Betrag von meinem Girokonto ab. Dadurch verzögert sich die Zahlung um einen Tag. Das ist alles.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein PayPal-Konto kann soviel ich weiß gar nicht ins Minus gehen, PayPal vergibt keine derartigen Kredite. Und wenn doch, würdest du keine Anzeige bekommen, wenn du sie erstmal nutzt.

Ich habe schon Zahlungen getätigt, die über verfügbares Guthaben hinausgingen. Ist das der Fall, wird die Differenz mit Geld von deinem Konto "aufgefüllt" und die Summe wird trotzdem vollständig bezahlt. In deinem Fall würdest du 50€ vom Kaufpreis mit Guthaben decken und die restlichen 350 mit Geld von deinem Konto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wärest ja erst im Minus wenn Paypal die Zahlung gemacht hat aber von dem verknüpften Konto nicht einziehen konnte!

So sollte es kein Thena sein wenn das Konto gut geführt wurde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst bei Paypal ins Minus kommen, aber das kann sehr schnell sehr teuer werden. Bei mir wurden eben mal aus 7€ ganz schnell mal 30 Euro

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an du kannst dann aber glaub ich nur 20 Tage im Minus sein bis Mahngebühren gefordert werden (nach den ersten 5€).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein PP-Konto ist eigentlich immer auf 0€.

Wenn ich was kaufe, wird der Betrag kurze Zeit später von meinem Girokonto eingezogen. Das waren auch schon Beträge über 1000€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann sein kann nicht sein kommt drauf an wie dich Paypal eingestuft hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?