Kann ich diesem Verkäufer bei ebay Kleinanzeigen vertrauen bzw. welche Vorsichtsmaßnahmen sind angebracht (Account heute erstellt, 1 Anzeige online)?

12 Antworten

Bei Ebay Kleinanzeigen immer abholen. Wenn er sich dazu weigert dir seine Nummer zu geben und er sagt das Abholen nicht geht, dann ist es für mich in meinen Augen ganz klar ein Betrüger. Bestimmt gibt es Menschen die Angst um sich haben und deshalb nicht ihre Adresse oder so was weitergeben. Aber wenn es ums verkaufte solcher Dinge geht dann kann ich es nicht verstehen warum man seine "daten" freigibt (Nr usw).
Teste ihn einfach und sage bin in 5 minuten da. Wenn er jeden Tag sagt er sei nicht Zuhause dann ist er fake.
Such dir einfach einen anderen Verkäufer aus bei den du das abholen kannst.

Das mit PayPal, dazu kann ich dir leider keine Antwort geben da ich mich mit PayPal kaum auskenne, glaube aber jedoch das der Käuferschutz eingreifen kann.
Mir ist es mal passiert (nicht mir sondern freunde) das sie mal ein ipad gekauft haben per Post aber es ist nie angekommen. Anzeige war raus.

Bin mal gespannt wann er antwortet wenn überhaupt, Ah hab hier was gefunden: "Am sichersten ist immer noch PayPal. Mit dem integrierten Käuferschutz-Programm, sind Sie in Betrugsfällen abgesichert und bekommen Ihr Geld zurück." 👍

http://praxistipps.chip.de/ebay-kleinanzeigen-hilfe-und-schutz-vor-betruegern_475

0
@DarkBlueSkyy

PayPal ist bei Kleinanzeigen nicht sicher. Nur Barzahlung und Selbstabholung. Wenn du das nicht willst, dann Finger weg!

1
@herzilein35

@herzilein35, PayPal ist vor allem als Käufer sicher.

Was kannst du denn machen, wenn du einen Artikel (z.B. Handy) in Bar kaufst, Ihn kurz auf Funktion testest, zu Hause dann aber feststellst, das dass Handy sich bei Belastung (> 40 Grad) einfach abschaltet und nicht mehr geht?

Absolut Nichts.

Du bist in der Beweislast und hast kaum eine Möglichkeit, ohne viel Aufwand und Sicherheit, ein funktionsfähiges Handy oder das Geld zurück zu erhalten.

Somit ist PayPal weitaus sicherer als eine Barzahlung mit Abholung, da du hier die Möglichkeit hast, noch nachträglich ohne großen Aufwand dein "Recht" zu bekommen.

1

Das ist dieser Fritz Repeater ?

Ebay Kleinanzeigen ist eigentlich regional (Hier wohl Münster) & zur Zahlung & Abholung vorgesehen.

Nun kann das sein, daß das nicht im Haushalt des Vaters liegt. Aber eine Abholung sollte möglich sein.

PP müßte der Verkäufer bezahlen

Abholen geht nicht.

Dann lass es sein.

Bei ebay-Kleinanzeigen nur Selbstabholer  und Barzahlung, sonst nichts.

Woher ich das weiß:Beruf – Langjährige Erfahrung als IT-Systemtechniker

Nur Barzahlung und Selbstabholung ist sicher. Sicherheitshinweis beachten.

Ich habe Deinen Link angeklickt, dann ging das Popup auf, das ich unten als Bild angefügt habe.

Grundsätzlich sollte man bei Kleinanzeigen die Ware immer abholen. Aus unterschiedlichsten Gründen kann es aber vorkommen, das dies eben nicht funktioniert und der Anbieter nur verschicken möchte.

Mir selbst ist es schon passiert, das ich einen Kettler-Stuhl angeboten hatte und eine ältere Dame diesen für ihren Enkel kaufen wollte, diese kam aber aus Berlin. Da ich bei Dortmund wohne, kam hier nur Versand in Frage. Die Dame hatte mir vetraut und das Geld überwiesen - ohne Paypal. Den Stuhl hatte ich dann per DHL verschickt und jeder war zufrieden.

Es muß bei Versand also nicht zwangsläufig ein Betrüger dahinterstecken.

Der Kauf über Paypal (sofern dies akzeptiert wird), wäre wohl abgedeckt : https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-safety-and-security

Allerdings kostet der Artikel bei Amazon zur Zeit 75 €. Und Du weißt nicht, ob der angebotene tatsächlich nie benutzt wurde....ist ne Überlegung wert, woanders zu kaufen......oder eben wegen 15 € Risiko gehen....

 - (Computer, PC, Internet)

Nein PayPal ist bei Kleinanzeigen nicht abgedeckt.

1
@Karsten1966

Bei Kleinanzeigen ist es eine Ermessensentscheidung. Käuferschutz steht aber nicht zu. Anders bei dem Haupt Ebay. Nur Barzahlung und Selbstabholung sonst nichts

1
@herzilein35

Ich habe mir die oben genannte AGB durchgelesen : von Ermessensentscheidung steht da nichts ! Wenn gewisse Bedingungen für den Kauf erfüllt sind (und das wären sie, nach Schilderung des Fragestellers), greift auch hier der Käuferschutz von Paypal.

Ebay genießt hier - da hast Du sicherlich recht - einen Sonderstatus, denn durch Ebay ist Paypal erst einmal bekannt geworden, da hier EIN Konzern dahintersteckt. Der Paypal-Schutz auf Ebay sollte natürlich viele User locken, mit Paypal zu bezahlen (was ja auch aus Sicherheitsgründen Sinn macht). Mittlerweile hat Paypal aber den Käuferschutz auch außerhalb Ebay ausgedehnt. Und der oben gepostete Link zu den AGBs (Käuferschutz) sagt klar, das in diesem geschilderten Fall der Schutz greifen würde.

Voraussetzung : Der Artikel wird derart verschickt, daß der Verkäufer einen Einlieferungsbeleg vorweisen kann. Geht der Artikel dann auf dem Versandweg verloren, greift der Käuferschutz nicht, da der Verkäufer ja versendet hat.

1
@herzilein35

Also, um es noch mal klar zu sagen : ich gehe hier von einer "normalen" Transaktion bei Kleinanzeigen aus - nicht von solchen Betrugsmaschen wie dieser hier : http://www.it-recht-kanzlei.de/Kommentar/7822/Vorsicht_bei_ebay_Kleinanzeigen_und_Zahlung_via_Paypal_Privatverkauf_ohne_Garantie_nicht_gueltig.php

Ich rede hier vom Käuferschutz bei Kleinanzeigen unter der Annahme, das der Artikel über Paypal bezahlt wird und der Artikel dann evtl nicht verschickt wird (Fragestellung)

1
@Karsten1966

@herzilein35, PayPal ist ein Zahlungsdienstleister, den du theoretisch bei allen Plattformen verwenden kannst.

Dem Käufer bzw. Verkäufer stehen auf eBay Kleinanzeigen die gleichen Rechte zu, wie denen auf eBay.

Da macht es auch keinen Unterschied, dass eBay Kleinanzeigen gegen Betrüger wirbt. Das bezieht sich nur auf Überweisungen und PayPal "Family & Friends".

1

Was möchtest Du wissen?