Kann ich die von meiner Versicherung gewährte Schadensregulierung ablehnen?

2 Antworten

Wenn das wirklich ein fast unsichtbarer Kratzer ist, der an keiner Kante oder Ecke sitzt sondern flächig und wenn der nicht all zu tief ist, dann kann das jeder Lackierer für nen 20er rauspolieren! Selbst wenn beilackiert wird kostet das niemals 700,-€.

Ich hab letztes Jahr ne Stoßstange von nem roten Swift lackieren lassen. Rot ist eine "schwierige" Farbe und selbst hier lagen die Kosten bei 250,-€.

700,- habe ich für nen hinteren Kotflügel samt kompetter Stoßstange (mit PDC) für lackieren und Spachteln  von nem Opel gezahlt.

Mir ist mal in einer ähnlichen Situation (war auf einer Abbiegespur und musste nach dem Anfahren noch mal bremsen, weil ein tieffliegender Radfahrer meinen Weg kreuzte) jemand aufgefahren. Das waren dann an meinem Auto locker 1000 Euro: Stoßstange und Träger tauschen.

Nur in meinem Fall wurde nichts an Blechteilen getauscht, es war nur der Kratzer in der lackierten Stoßstange des POLO, der schon fast 30.000 km runter hatte!!!

0
@Cubdriver

Ist egal. Ich hatte damals einen Civic mit über 180.000 km. Der Schaden ist entstanden und die Polizisten sind keine KfZ-Sachverständigen. Bei mir war von aussen ausser ein paar Kratzern im Lack auch nichts zu sehen.

1

...aber sind minimale Kratzer in einer Stoßstange nicht als Spuren des täglichen Gebrauchs zu werten? Angemessen wäre eine Politur des Heckstoßfängers, aber kein Austausch!!!

0

Auffahrunfall verursacht durch Fahrradfahrer ohne Licht?

Hallo,

ich bin heute Abend im dunkeln eine kurze Strecke mit dem Fahrrad gefahren. Leider war mein Licht defekt. Als ich bei grün den Fußgängerweg überquert habe, habe ich den zweiten Fehler begangen und bin nicht vom Rad abgestiegen, sondern bin gefahren. Leider bog in diesem Moment ein Auto (A) ab und der Fahrer hat mich zu spät gesehen und hat daraufhin gebremst. Da ein weiteres Auto (B) sich direkt dahinter befand ist es Auto (A) hinten reingefahren. Beide Fahrer kannten sich und schnell war für beide klar, dass die Schuld allein bei mir liegt. Da ich keine Haftpflichtversicherung habe und ein Studentin bin, fällt mir das natürlich finanziell sehr zur Last. Ich sehe meinen Fehler ein und habe mich mit den beiden darauf geeinigt, für den Schaden aufzukommen. Jedoch beschäftigt mich nun, nachdem der Schreck vorbei ist, die Frage ob die Schuld zu 100% bei mir liegt. Trägt der Fahrer (B) auch eine Teilschuld, da er keinen Sicherheitsabstand eingehalten hat und der Fahrer (A), weil er nicht genug aufgepasst hat? Da ich keinen Fûhrerschein habe, kenne ich mich mit dem Straßenverkehrsrecht seitens der Autofahrer leider nicht aus und wäre dankbar, wenn mir jemand sagen könnte, wie ich mich weiter verhalten soll? Polizei wurde zuerst gerufen, da es aber dann zur Einigung kam, hat der Fahrer angerufen und die Polizei wieder ''abbestellt''.

...zur Frage

Welche Frist hat ein Versicherer um eine Kündigung abzulehnen?

Kfz-Versicherung gekündigt und leider die falsche Versicherungsnummer angegeben. Nun wurde einen Monat nach Kündigung abgelehnt. Gibt es nicht eine frist wann die Versicherung mir hätte ablehnen müssen?

...zur Frage

Auffahrunfall nach Spurwechsel, was nun?

ich fuhr auf der rechten Spur einer 2 spurigen Straße innerorts (Gegenfahrbahn hatte ebenfalls 2 Spuren, sprich gesamt 4), wechselte von der rechten Spur auf die linke. Dort standen 2 Autos zum Abbiegen, (es handelt sich nicht um eine Abbiegespur) leider habe ich es nicht mehr erbremst und fuhr daraufhin mit ca. 30-40 KM/h auf das hinterste Fahrzeug auf. Dieses schob daraufhin nochmal das vorderste leicht an. Nun habe ich eine strafrechtliche Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung. Google spuckt leider keine „genauen“ Ergebnisse aus, mit was muss ich nun rechnen?

...zur Frage

Darf eine Krankentagegeld Versicherung wegen Vorerkrankungen ablehnen?

Ich habe schon viele Jahre eine Krankentagegeld Versicherung und nun kann ich sie endlich mal in Anspruch nehmen, weil ich operiert wurde. Nun habe ich gerade Schiss, weil ich vor 8 Jahren schon mal deswegen behandelt wurde, als die Versicherung noch nicht bestand.  Werden die deshalb die Zahlung verweigern?

...zur Frage

Autounfall, Teilschuld, wie kann es sein dass nur ich "bestraft" werde?

Hallo, ich hatte vor einem Jahr einen Unfall mit dem Auto. Die Polizei hat diesen aufgenommen und gesagt, dass wir beide gleich Schuld sind an diesem Unfall. Nun hatte sie bei meiner Versicherung den Unfall gemeldet und ich bei ihrer. Ihre Versicherung hat mir berichtet, da ich zur Hälfte Schuld bin, bekomme ich auch kein Geld. Damit hatte sich das für mich erledigt. Nun habe ich allerdings einen Brief von meiner Versicherung bekommen und ich wurde wegen dem Unfall ziemlich hochgestuft da meine Versicherung den kompletten Schaden meiner Unfallgegnerin bezahlt hat. Was kann ich dagegen jetzt unternehmen?

...zur Frage

Auto wurde angefahren, mit Unfallflucht, habe Vollkasko aber die Rechnung von der Versicherung ist noch nicht gekommen, zahlt sie trotzdem?

Hallo habe vor kurzem ein Auto gekauft und eine Vollkasko Versicherung abgeschlossen. Nun ist mir jemand draufgefahren und geflüchtet. Der Beitrag für die Versicherung wurde mir noch nicht zugesandt. Zahlt sie trotzdem den Schaden? Geht die Versicherung dann hoch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?