Kann ich die von meiner Versicherung gewährte Schadensregulierung ablehnen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das wirklich ein fast unsichtbarer Kratzer ist, der an keiner Kante oder Ecke sitzt sondern flächig und wenn der nicht all zu tief ist, dann kann das jeder Lackierer für nen 20er rauspolieren! Selbst wenn beilackiert wird kostet das niemals 700,-€.

Ich hab letztes Jahr ne Stoßstange von nem roten Swift lackieren lassen. Rot ist eine "schwierige" Farbe und selbst hier lagen die Kosten bei 250,-€.

700,- habe ich für nen hinteren Kotflügel samt kompetter Stoßstange (mit PDC) für lackieren und Spachteln  von nem Opel gezahlt.

Mir ist mal in einer ähnlichen Situation (war auf einer Abbiegespur und musste nach dem Anfahren noch mal bremsen, weil ein tieffliegender Radfahrer meinen Weg kreuzte) jemand aufgefahren. Das waren dann an meinem Auto locker 1000 Euro: Stoßstange und Träger tauschen.

Nur in meinem Fall wurde nichts an Blechteilen getauscht, es war nur der Kratzer in der lackierten Stoßstange des POLO, der schon fast 30.000 km runter hatte!!!

0
@Cubdriver

Ist egal. Ich hatte damals einen Civic mit über 180.000 km. Der Schaden ist entstanden und die Polizisten sind keine KfZ-Sachverständigen. Bei mir war von aussen ausser ein paar Kratzern im Lack auch nichts zu sehen.

1

...aber sind minimale Kratzer in einer Stoßstange nicht als Spuren des täglichen Gebrauchs zu werten? Angemessen wäre eine Politur des Heckstoßfängers, aber kein Austausch!!!

0
Nächste interessante Frage

Auffahrunfall auf BAB, linke Spur, durchgezogene Linie

Was möchtest Du wissen?