Kann ich die Schule mitten im Schuljahr abbrechen (habe keine Schulpflicht mehr)?

3 Antworten

Ja das kannst du machen, wenn du schon 18 bist. Unter 18 müssen deine Eltern dich abmelden. Aber wenn du deine Schulpflicht wirklich erfüllt hast, dann ist das auch mitten im Jahr möglich

Abbrechen geht immer. Wenn Du allerdings einen Vertrag mit Zahlungsverpflichtung geschlossen hast, dann solltest Du in eben diesen reinschauen wegen der Kündigungsmodalitäten.

Vertrag -> Kündigungsfristen?

Nimmt die Abendschule dich sofort auf? Wenn nicht kein Unterhaltsanspruch

Schule abbrechen mit 17 mitten im Halbjahr

Ich bin 17 Jahre alt und werde im Januar 18. Derzeit besuche ich die Oberstufe eines Gymnasiums (G8). Meinen Realschulsabschluss habe ich bereits und nach Beenden diesen Jahres hätte ich den schulischen Teil des Fachabiturs. Ich suche zur Zeit schon fleißig einen Ausbildungsplatz und werde vorraussichtlich auch im Sommer 2014 eine Ausbildung antreten. Das Problem jetzt ist das ich in der Schule überhaupt nicht mehr zurecht komme und mir alles über den Kopf wächst. Mittlerweile ist so viel schief gelaufen, dass ich das nicht mehr gerade bügeln kann. Und enorm viele Fehlstunden habe ich durch ständige Termine in Ausbildungsunternehmen ebenfalls. Ich würde auch mit meinem Realschulabschluss meine Ausbildung antreten können. Allerdings will ich jetzt die Schule abbrechen und würde bis zum Ausbildungsbeginn ein Berufsbezogenes Praktikum machen oder einfach einen Job. Kann ich also so mitten im Halbjahr die Schule abbrechen mit 17? Und bis zur Ausbildung was anderes machen? Habe ja bereits einen Abschluss bin also daher nicht mehr schulpflichtig. Und wie läuft das mit dem Schule abbrechen? Benötige ich extra Forumulare oder ähnliches? Wie schnell geht sowas?

...zur Frage

Schule abbrechen und in ein paar Monaten FSJ beginnen?

Also, Ich bin 17 und besuche zurzeit die 11 Klasse eines Gymnasiums. Mein ursprünglicher Plan war es die 11te zu beenden und mit einem FSJ das am 1.August startet meine Fachhochschulreife zu erlangen. Ich habe mich kürzlich jedoch umentschieden was meinen Berufweg angeht und strebe einen Berufsweg an für den keine Fachhochschulreife erforderlich ist. Nun kommt dazu das mich meine derzeitige Schulsituation schon seit längerer Zeit stark psychisch belastet und ich eigentlich am liebsten direkt die Schule abbrechen würde. Meine Frage wäre also ob das möglich wäre? Ich bin ja noch schulpflichtig und bin mir nicht sicher wie in einer solchen Situation die Gesetzeslage ist. Gibt es die Möglichkeit das ich eine Art Überbrückungszeit in Anspruch nehme oder dass ich wenn ich mich jetzt abmelde und in ein Seminar vom Arbeitsamt gesteckt werde oder so etwas? Wär mir im Grunde alles lieber als das grad. Danke schonmal für Antworten, hoffe meine Fragestellung is einigermaßen klar geworden ;) (Bezieht sich auf die Schulpflicht im Landkreis Nidersachsen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?