Kann ich die Schadensfreiheitsrabatte / Jahre von meinem Bruder übernehmen?

3 Antworten

Hey Santi1986,

also die schadenfreien Jahre kann nur 1 Person für sich beanspruchen! Falls du den Führerschein auch bereits 15 Jahre besitzt, könntest du die SF 15 von deinem Bruder übernehmen. Hier zählt in erster das Führerscheindatum!!! - die tatsächlich gefahrenen schadenfreien Jahre sind da zweitrangig! Die Übertragung ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich, je nach AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen).

Wichtig zu wissen: eine Übertragung ist immer eine endgültige Übertragung der schadenfreien Jahre - da gibt es kein zurück mehr! Das heißt für deinen Bruder, er muß später selbst wieder anfangen mit den schadenfreien Jahren, z.B. als Führerscheinregelung mit Einstufung SF 1/2 oder andere Sondereinstufungen, jedoch kann er die übertragenen schadenfreien Jahre nicht mehr von dir rückübertragen lassen!

Gruß siola

Falls du den Führerschein auch bereits 15 Jahre besitzt, könntest du die SF 15 von deinem Bruder übernehmen.

Dies kommt auf den Versicherer an. Bei den meisten ist eine Übertragung möglich wenn, Versicherungsnehmer und Dritter in häuslicher Gemeinschaft leben; Versicherungsnehmer und Dritter Verwandte 1. Grades sind; Versicherungsnehmer und Dritter sind Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner und leben in häuslicher Gemeinschaft.

0

Hallo Santi1986,

in der Regel kann die Schadenfreiheitsklasse von Ihrem Bruder übernommen werden.

Jedoch ist darauf zu achten, dass die Bedingungen unter denen eine solche Rabattübertragung möglich ist, von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen unterschiedlich sein können.

Daher ist es empfehlenswert, bei der Versicherung nachzufragen, bei der das Fahrzeug versichert und die Rabattübertragung durchgeführt werden soll.

Viele Grüße

René Schmidt, CosmosDirekt

Ist da bei Ihnen möglich? dann wäre sehr erfreut. und würde mir gerne ein angebot machen lassen bei ihnen. lg danke

0

Wenn Dein Bruder auch weiterhin noch einen Wagen fahren möchte, behält er in der Regel auch die Schadenfreiheitsklasse. Wenn er selbst allerdings kein Fahrzeug mehr auf seinen Namen zulässt, kannst Du durchaus die Prozente übernehmen.

Ich weiß allerdings nicht, wie es ist, wenn Ihr beide jeweils ein Fahrzeug fahren wollt - ob es möglich ist, ihm "seine" 7 Jahre zu berücksichtigen und Dir "Deine" 8 Jahre.

Und genau das wäre die Frage. kann ich die 8 Jahre übernehmen und er die 7 behalten? Er wird bestimmt irgendwann wieder nen Auto anmelden.

0
@Santi1986

Die schadenfreien Jahre kann man nicht splitten! Falls du 15 Jahre den Führerschein hast, kannst du dir bei der entsprechenden Gesellschaft diese 15 Jahre übertragen lassen! Solltest du jedoch nur 8 Jahre deinen Führerschein besitzen, dann werden von deinem Bruder diese 8 Jahre übertragen und die restlichen Jahre verfallen bei ihm!

0

Auto wurde als Unfallfrei verkauft, stimmt aber nicht. Was kann ich jetzt machen?

Hallo,

im Januar habe ich mein erstes Auto gekauft. Bei Autoscout habe ich den Wagen gefunden, bin dann zum Händler gefahren und habe mir den Wagen angeguckt und auch Probegfahren. Im Internett stand das der Wagen Unfallfrei ist. Dieses hat uns ( Freundin und Bruder waren dabei ) der Händler auch nochmals bestätigt. Als ich den Wagen gekauft habe ist er nur noch als Vermittler aufgetreten sodass ich den Wagen am Ende von einer Privatperson gekauft habe. Jetzt ist bei der Überprüfung der Fahrgestellnummer rausgekommen das der Wagen wohl einen Unfall hatte da der Längstträger links instand gesetz werden musste. Meine Frage, habe ich gegen den Verkäufer eine rechtliche Grundlage für eine Wertminderung bzw. zu einem Rücktritt vom Kaufvertrag ?!

...zur Frage

Ab wann sinkt die Schadensfreiheitsklasse bei Fahranfängern

Hallo

Meine Frau hat ihren Führerschein vor ziemlich genau einem Jahr bekommen und fährt seit dem auch. Bisher war das Auto und die Versicherung auf einen bekannten zugelassen aber das müssen wir nun ändern, also wollten wir alles auf meine Frau zulassen. Bisher hatten wir eine Haftpflicht mit Teilkasko 150€SB

Wen ich mir im Internet die Tabellen zu den Schadensfreiheitsklassen ansehe steht dort überall Anfänger SF 0 230/240 %
1 Jahr Unfallfrei fahren SF 1 100 %

jetzt waren wir beim ADAC und wollten dort die Versicherung abschließen aber dort meinte man Fahranfänger bleiben 3 Jahre Lang bei 240% und bei einem 20 Jahre alten Wagen würden sie auch keine Teilkasko machen sondern nur Haftpflicht.

Hauptfrage wäre ob das stimmt das sie 3 Jahre auf den 240% hängt oder ist das nur bei denen so ? Nebenfrage wen die uns nicht Teilkasko versichern wollen sollten wir dann überhaupt noch einen Gedanken an diese Versicherung verschwenden ?

Danke schon mal für eure Antworten

...zur Frage

Unfallwagen von Privat als unfallfrei gekauft

Hallo, vor zwei Monaten habe ich einen Audi TT von Privat als unfallfreien Wagen gekauft. Dieser Privatmann war der 2. Halter des Fahrzeugs, es gehörte vorher einem Autohaus als Vorführwagen. Unsere heimische Werkstatt hat festgestellt, dass es sich um einen Unfallwagen handelt, die Haube ist neu lackiert und auch der Kotflügel. Der Wagen ist insgesamt 22 mal von den Vorbesitzern in der Werkstatt gewesen und seit dem Unfall sind ständige Probleme mit dem Kühler und der Elektronik. Ich kann nachweisen, welche Mängel, seit der Zulassung von dem Wagen beseitigt wurden, wissen jedoch nicht, ob das Autohaus dem 1. Käufer das Auto als Unfallwagen oder unfallfreien Wagen verkauft hat. Was ist, wenn der Privatmann, also mein Vorbesitzer den Wagen von dem Autohaus als unfallfrei gekauft hat und mir es unwissentlich auch als unfallfrei verkauft hat. Welche Chancen habe ich?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

KFZ Versicherung vom anderen Konto abbuchen lassen?

Hallo,

wie sieht die Lage aus, wenn ich einen Wagen auf meinen Namen versichere, aber ein anderer meinen Wagen fährt.

(Ist in Versicherung eingetragen)

Allerdings sollen die Beiträge von meinen Bruder abgebucht werden. Ist das möglich?

Kurz und knapp:

Ist es möglich die Abbuchung der Beiträge von einer 3. Person übernehmen zu lassen?

Obwohl die Versicherung auf meinen Namen angemeldet ist?

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?