Kann ich die Schadensfreiheitsrabatte / Jahre von meinem Bruder übernehmen?

3 Antworten

Hey Santi1986,

also die schadenfreien Jahre kann nur 1 Person für sich beanspruchen! Falls du den Führerschein auch bereits 15 Jahre besitzt, könntest du die SF 15 von deinem Bruder übernehmen. Hier zählt in erster das Führerscheindatum!!! - die tatsächlich gefahrenen schadenfreien Jahre sind da zweitrangig! Die Übertragung ist von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich, je nach AKB (Allg. Kraftfahrtbedingungen).

Wichtig zu wissen: eine Übertragung ist immer eine endgültige Übertragung der schadenfreien Jahre - da gibt es kein zurück mehr! Das heißt für deinen Bruder, er muß später selbst wieder anfangen mit den schadenfreien Jahren, z.B. als Führerscheinregelung mit Einstufung SF 1/2 oder andere Sondereinstufungen, jedoch kann er die übertragenen schadenfreien Jahre nicht mehr von dir rückübertragen lassen!

Gruß siola

Falls du den Führerschein auch bereits 15 Jahre besitzt, könntest du die SF 15 von deinem Bruder übernehmen.

Dies kommt auf den Versicherer an. Bei den meisten ist eine Übertragung möglich wenn, Versicherungsnehmer und Dritter in häuslicher Gemeinschaft leben; Versicherungsnehmer und Dritter Verwandte 1. Grades sind; Versicherungsnehmer und Dritter sind Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner und leben in häuslicher Gemeinschaft.

0

Hallo Santi1986,

in der Regel kann die Schadenfreiheitsklasse von Ihrem Bruder übernommen werden.

Jedoch ist darauf zu achten, dass die Bedingungen unter denen eine solche Rabattübertragung möglich ist, von Versicherungsunternehmen zu Versicherungsunternehmen unterschiedlich sein können.

Daher ist es empfehlenswert, bei der Versicherung nachzufragen, bei der das Fahrzeug versichert und die Rabattübertragung durchgeführt werden soll.

Viele Grüße

René Schmidt, CosmosDirekt

Ist da bei Ihnen möglich? dann wäre sehr erfreut. und würde mir gerne ein angebot machen lassen bei ihnen. lg danke

0

Wenn Dein Bruder auch weiterhin noch einen Wagen fahren möchte, behält er in der Regel auch die Schadenfreiheitsklasse. Wenn er selbst allerdings kein Fahrzeug mehr auf seinen Namen zulässt, kannst Du durchaus die Prozente übernehmen.

Ich weiß allerdings nicht, wie es ist, wenn Ihr beide jeweils ein Fahrzeug fahren wollt - ob es möglich ist, ihm "seine" 7 Jahre zu berücksichtigen und Dir "Deine" 8 Jahre.

Und genau das wäre die Frage. kann ich die 8 Jahre übernehmen und er die 7 behalten? Er wird bestimmt irgendwann wieder nen Auto anmelden.

0
@Santi1986

Die schadenfreien Jahre kann man nicht splitten! Falls du 15 Jahre den Führerschein hast, kannst du dir bei der entsprechenden Gesellschaft diese 15 Jahre übertragen lassen! Solltest du jedoch nur 8 Jahre deinen Führerschein besitzen, dann werden von deinem Bruder diese 8 Jahre übertragen und die restlichen Jahre verfallen bei ihm!

0

Was möchtest Du wissen?