Kann ich die Sachen aus meiner Kindheit beim Auszug von Zuhause mitnehmen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hast Du ein schlechtes Verhältnis zu Deinen Eltern?

Wenn nicht, kannst Du normalerweise diese Sachen mitnehmen. Oft wird nicht alles in erste WG-Zimmer passen oder es lohnt sich, z.B. eine große Schrankwand gegen ein leichtes Ikea-Regal zu tauschen, das man selbst schnell abbauen und umstellen kann.

Ansonsten möchten viele Eltern, wenn die Kinder ganz ausgezogen sind, das alte Kinderzimmer anderweitig verwenden, renovieren etc. und brauchten dafür auch neue Möbel. Ich habe beim ersten Auszug alles bis auf einen Schrank und mein Schlafsofa mitgenommen. Den Umzug haben wir privat per PKW gemacht und diese beiden Möbel waren zu groß für das WG-Zimmer und zu schwer zu transportieren.

Falls Du Sachen zu Hause lässt, sage Deinen Eltern, was Dir wichtig ist und was sie ggf. noch etwas aufbewahren sollten.

Man kann aber ein WG-Zimmer durchaus für 400 bis 500 € mit Ikeamöbeln und -teppichen einrichten, wobei das Bett oder Schlafsofa am teuersten wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wolltest du denn als Kind "ausziehen ?" kläre es doch mit deine Eltern zuerst, oder steht du mit denen auf "Kriegsfuß" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es Geschenke sind, gehören sie dir. 

Es sei denn, sie waren an eine Bedingung geknüpft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sie geschenkt bekommen hast, gehhören sie ja dir. Aber sprech doch mit deinen Eltern, was du mitnehmen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?