Kann ich die Rufnummer zu einem neuen Tarif mitnehmen, obwohl der alte Tarif noch über ein Jahr läuft?

3 Antworten

Hallo werhatderhatamk,

das geht. 

Du kannst deine Rufnummer über die Kundenbetreuung zur Portierung freigeben lassen, dann kannst du diese jederzeit aus deinem laufenden Vertrag herausportieren lassen. 

Du bekommst dann für deinen alten Tarif einfach eine neue Rufnummer, bis der Vertrag endet.

Beachte bitte, dass die Portierung der Rufnummer keine Kündigung ersetzt, aber auch keine Auswirkung auf die Laufzeit oder eine bereits eingereichte Kündigung hat.

Viele Grüße, Dörte

gab es vor kurzem ein bericht dazu im tv. das soll demnach funktionieren die nummer nach freigabe antrag mitzunehmen, allerdings muss man die alte leistung wohl bis vertragsende trotzdem bezahlen neben der neuen wenn es ein anderer anbieter ist. für den alten vertrag wird dann zwecks abrechnung eine neue tel nr generiert die bis vertragsende gültig ist. wie es sich beim gleichen anbieter verhält weis ich nicht, da sollte man verhandeln und darauf bestehen da man ja kunde bleiben möchte

Ok dann wer ich mich mal an den service wenden und mich dort informieren wies abläuft.

Danke :)

0

Wenn du eine Rufnummer von einem noch laufenden Vertrag mitnehmen will, muss dieser erst auslaufen.

Wenn man die Nummer von einem laufenden Vertrag übernehmen will, müsste man bei dem die Rufnummer ändernlassen und dann müsste diese von dem neuen Vertrag freigekauft werden.

Am besten sprichst du da mit deinem Händler drüber. 

Was meinst du mit freikaufen?

0

Muß ich wirklich Bezahlen wenn ich meine Rufnummer zu einem anderem Anbieter mitnehmen will?

Folgende Situation. Ich habe vor Jahren eine Handy Rufnummer bei D1 erworben. Damals konnte man sich eine Persönliche Wunschnummer aussuchen, nicht wie heute aus einem Pool eine Rufnummer aussuchen.

Mit dieser Nummer bin ich dann nach O2 gegangen, und damals musste ich eine Gebühr für D1 bezahlen, was auch o.k. ist.

Als ich bei O2 nicht mehr zufrieden war, wechselte ich zu einem Prepaid Anbieter. Auch hier nahm ich die Rufnummer mit. Allerdings entstanden bei mir dann keine weiteren Kosten - also ich mußte nichts für die Mitnahme zu "Blau.de" bezahlen.

Ich bekam alle Rechnungen nach Hause , in Brief Form - und auch in den Kontobewegungen konnte ich keine Erhörung einer Gebühr Festellen. Das Bezahlen für die Rufnummer viel einfach weg.

Blau.de war vor der Übernahme seitens O2 noch E-Plus . somit ein ganz anderer Netz Provider.

Jetzt möchte ich nach D2 - da ich mit Blau.de nun auch nicht mehr so zufrieden bin wie einst. Der Empfang ist bei mir seit der Übernahme einfach nur Mist.

Auf der Webside von Blau.de finde ich unter den FAQ`s einen Beitrag von ca. 25Euro welche man bei Rufnummer mitnahme zu einem anderem Anbieter bezahlen soll.

Doch ich hab keine Rufnummer von Blau.de, ich hab ja eine eigene - die ich bereits mitgebracht hab. Und in meinen Augen sie vor Jahren bei D1 frei gekauft hab.

Somit stell ich mir die Frage, ob ich jedesmal Zahlen muss wenn ich den Anbieter wechsle - oder ist das Falsch? Ich würde es verstehen , wenn ich eine Rufnummer von Blau selbst zu einem anderem Anbieter nehmen möchte, das hierbei Gebühren entstehen, aber in meinem Fall - - ???

Hab ich meine Rufnummer bereits mitgenommen, und will sie auch wieder mitnehmen. Dann dürften doch eigentlich keine Gebühren für mich anfallen, oder ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?