Kann ich die Reparatur nach einem Autounfall rückgängig machen und statt dessen das Geld von der Ver

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das solltest du mit der Werkstatt abklären.

Bei der Versicherung kannst du auch anhand des Kostenvoranschlages abrechnen. Allerdingst bekommst du dann die Mehrwertsteuer nicht erstattet.

Du bekommst grundsätzlich den Schaden ersetzt - nicht die Reparatur, also dürfte es mit der Versicherung keine Probleme geben (auch wenn sie im Zweifel eine Rechnung begleichen würde, die höher liegt als der Kostenvoranschlag). Dein Hauptproblem ist die Werkstatt, die dir zumindest die ("nur für dich") bestellten Teile berechnen kann. Kommt jetzt drauf an, wie die mit sich reden lassen - evtl. sind sie kulant und nehmen die Teile für den nächsten Bruchpiloten, oder sie schicken sie zurück und du musst "nur" die Gebühren dafür zahlen. Du kannst aber auch Pech haben, und auf den Materialkosten sitzen bleiben. In dem Fall: Teile aushändigen lassen und per (...)bay verkaufen, so kriegst du zumindest einen Teil wieder rein! Den Reparaturauftrag selber zu stornieren, ist üblicherweise kostenlos.

"der Unfallverursacher ist in die Fahrerseite reingefahren" willst du den Schaden denn nicht reparieren lassen und nur das Geld kassieren? Ich schätze, für einen Rückzieher ist es jetzt zu spät, die Autowerkstatt hat ja bereits die Ersatzteile bestellt.

Was möchtest Du wissen?