Kann ich die Pille (antibabypille) als ein Medikament bezeichnen ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, es ist ein apothekenpflichtiges und rezeptpflichtiges Arzneimittel bzw. Medikament, welchem eine bestimmte Wirkung zugesprochen wird und auch schwere Nebenwirkungen verursachen kann, weshalb es aufgrund des Arzneimittelrechts mit einem Beipackzettel ausgestattet sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das zählt als Medikament.Hast dir übrigens ein wichtiges und informatives Medikament ausgesucht.Ich weis ja nicht in welche Klasse du gehst aber vielleicht lernen dann einige die Pille besser kennen,und sehen das sie auch Nebenwirkungen haben kann.

Ich würde aber an deiner Stelle eine ganz bestimmte Pille als Thema nehmen, dann fällt es dir leichter was zu finden, da jede Pille eine andere Wirkung und Nebenwirkung hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MirEgal2
21.02.2016, 21:27

Ich geh in die 9. klasse und habe morgen eine Projekt Prüfung , bei jeder Pille ist es anders da hast du recht aber kommt auch auf die Person drauf an wie sie es verträgt oder?

0
Kommentar von MirEgal2
21.02.2016, 21:33

Vielen dank :) ,wenn du zeit hast ,kannst du da Nebenwirkungen aufschreiben von Evaluna 30? wenn ja wäre es sooo super :)

0
Kommentar von MirEgal2
21.02.2016, 21:35

Danke :)

0

Sie ist ein Medikament.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Pille ist ein Medikament.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist ein medizinisches Medikament. Nichts anderes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja weil sie eine Wirkung hat und Nebebwirkungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?