Kann ich die Miete ohne Mieterschutzbund kürzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

ich hatte ein sehr sehr ähnliches Problem... :/

Mach NICHTS selbst sondern trete dem Mieterschutzbund bei.
Es ist so, das wenn Du was wegen dem Problem tust und dann erst dem Mieterbund beitrittst, dann kann man deren (ich glaube das war der...) Rechtsschutz nicht nutzen und somit ist der Mieterschutzbund eigentlich sinnlos ( die verschicken dann nur Briefe die leider ignoriert werden (können) ). Den Rechtschutz kann man nur nutzen wenn sich der Mieterbund von Anfang an dem Problem angenommen hat...
Auch gibt es bei Mietkürzungen einiges zu beachten und der Mieterbund weiß genau was das ist, Du wohl nicht. Und wenn Du da was falsch machst dann kann es unrechtmäßig sein und Du müsstest die Kürzung zurückzahlen...

Viel Erfolg!!! (Den hatte ich nicht -.-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein du kannst nicht aus eigenem Ermessen einfach Miete kürzen und das würde ich dir auch nicht empfehlen... Dringend Rechtsberatung aufsuchen!
(& deinen Nachbar so einfach aus der Wohnung zu kicken wie du meinst geht auch nicht... Nur wegen Lärmbelästigung...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewo42666
19.05.2016, 11:26

Ich habe mich informiert und es geht doch, also hast du wohl keine Ahnung, dann sollte man auch nicht antworten. und jemanden rauskicken will hier gar keiner nur dieses wäre im normal Fall so gekommen und wenn du nicht weiß wie laut dieser Nachbar ist kann man auch nicht nur lärmbelässtigung sagen. du bist echt zum lachen

0
Kommentar von polenaa
19.05.2016, 11:34

Oha ganz easy 😁
Ich weiß nur das meine Tante Stress mit einem anderen Mieter hat der verdammt laut ist und auch seinen Pflichten das Treppenhaus zu putzen nicht nach kommt... Das ganze zieht sich bereits seit 2 Jahren hin und da ist noch nicht wirklich etwas passiert
Freut mich für dich wenns bei dir anders ist aber deswegen muss man jetzt nicht so durch drehen es ist nicht so als hätte ich gelogen ich hab nur gesagt das ich an deiner stelle mir als erstes rechtliche Beratung nehmen würde bevor ich selber handele nicht das du am Ende der bemühe bist der Ärger bekommt 😒

0
Kommentar von monara1988
19.05.2016, 12:15

Wenn ein Mieter wiederholt und enorm seine Mitmenschen (Nachbarn) belästigt und trotz wiederholter Auffroderung seitens des Vermieters dieses Verhalten nicht enstellt, dann kann dieser den Mieter sehr wohl "einfach" aus der Wohnung kicken; insbesondere bei Lärmbelästigung ;)

0

du kannst die miete nur kürzen, wenn du vorher eine angemessene frist eingeräumt hast, dass die beeinträchtigung abgestellt wird.  davon lese ich oben nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewo42666
19.05.2016, 11:24

Ja dies habe ich jetzt auch gelesen und werde ich auch machen, da habe ich von einem Anwalt ein musterschreiben erhalten

0

Was möchtest Du wissen?