Kann ich die Kosten, die mir bei einer Weiterbildung über eine Fernschule entsehen, steuerlich absetzen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich kannst du diese absetzen.

Du kannst lediglich nur die Kosten absetzen, die du in diesem Jahr gezahlt hast. Erstattete Beträge z.B. durch den Arbeitgeber musst du natürlich abziehen.

Diese Kosten könnten anfallen:

- Beiträge/Gebühren

- Büromaterial (Papier, Stifte, Locher etc.)

- PC / Laptop / Tablet / Monitor / Schreibtisch / Aktenschrank (Privatanteil prozentual abziehen und wenn Anschaffungskosten größer als 410 €, dann auf mehrere Jahre verteilen)

- Tastatur, Maus (ggf. auch Mikro und Lautsprecher)

- Fahrtkosten (Je Kilometer 0.30 EUR)

- Briefmarken, Versandtaschen

- Hotelkosten, Verpflegungsmehraufwand

.. und alles was damit noch in Verbindung steht. Es geht aber nur, wenn du Steuern in dem Jahr gezahlt hast, denn durch Werbungskosten möchte man ja die Steuer mindern bzw. zurückbekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thyralion
14.04.2016, 13:24

Soweit verstanden, aber eine kleine vielleicht auch doofe Frage bleibt. :) 

Bei einer Lehrgansdauer von mehreren Jahren, mache die Kosten dann anteilig pro Jahr geltend, oder einmal bei Abschluss der Maßnahme?

0

Riecht nach Werbungskosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wurzlsepp668
14.04.2016, 13:14

schmeckt auch so ....

1

Falls du Steuern zahlst am Jahresende zur Steuererklärung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Thyralion
14.04.2016, 13:06

Die Weiterbildung würde drei Jahre in Anspruch nehmen. Stelle ich die Kosten dann in drei Jahresbeträgen dar, oder einmal gesamt zum Ende der Maßnahme?

0
Kommentar von thomsue
14.04.2016, 14:57

Also jedes Jahr anteilig

0

Was möchtest Du wissen?