Kann ich die Kinder von einer Freundin von mir adoptieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das solltest du mit dem Jugendamt besprechen.

Die Eltern müssen einverstanden sein, man kann nicht einfach so Kinder adoptieren.

Viel Erfolg *daumendrück*.

LG Pummelweib .-)

Wenn die sorgeberechtigten Eltern der Adoption zustimmen, bzw. die Kinder zur Adoption freigeben, ja.

Das Jugendamt bringt die Kinder so unter, dass möglichst das Beste für ihr Wohl herausgeholt werden kann. Wenn die Kinder zu ihren Großeltern einen intensiveren Bezug haben, als zu dir, werden sie dort bleiben. Falls sie dich vorher öfter gesehen haben und eine viel intensivere Bindung zu dir haben, als zu ihren Großeltern, sprich einfach mal mit dem Jugendamt.

Es kommt darauf an, ob du in der Lage bist dich um 2-3 Kinder zu kümmern. Das ist ja ein sehr hoher Zeitaufwand. Ich weiß nicht, ob du arbeitest oder sonst Unterstützung bekommen könntest.

Bei einer Adoption muss die Mutter zustimmen. Die Pflege kannst du jetzt auch schon übernehmen.

Wende dich an das Jugendamt und kläre das mit denen.  

Adoptieren sicher nicht, außer die Mutter gibt sie zur Adoption frei, aber auch dann wird es schwierig... Aber du kannst/solltest beim Jugendamt vorstellig werden, dich als Pflegestelle anbieten/ einen Antrag auf Annahme der Kinder als Pflegekinder stellen


Wenn sie sie amtlich zur Adoption freigibt , kannst du Antrag stellen . Nur dann . Ausgang hängt von deiner Situation ab , ob du die cernähren und erziehen kannst(Arbeit)

Das musst du alles mit dem Jugendamt klären. Die können das in die Wege leiten.

du kannst pflegemutter werden aber das entscheidet das jugenamt.

du sollst schnell mit denen sprechen. die möchten immer das kindeswohl im fokus sehen.

und eine heimunterbingung ist viel teuerer.

die kleine (3) ist ja schon komplett weg.aber können die großen nicht entscheiden,wo die leben wollen?

HobbyPianistin 05.09.2015, 12:02

Sie haben ein Mitspracherecht. "Entscheiden" ist zuviel Verantwortung=Überforderung, für ein 10- und ein 13jähriges Kind, insbesondere wenn sie aus solchen Verhältnissen kommen.

1

Was möchtest Du wissen?