Kann ich die hälfte der Kaution vom ex verlangen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Aus mietrechtlicher Sicht kann ich nur sagen: Es kommt darauf an...

Angenommen, es gab vor einem halben Jahr, bzw. nach seinem Auszug eine Vertragsänderung, wonach er aus dem Mietverhältnis austritt und Du alleinige Hauptmieterin bist, kannst Du hier vermutlich keine Forderungen mehr geltend machen.

Du haftest in dem Fall allein für Schäden an der Mietsache.

Wenn er aber einfach nur ausgezogen ist, ohne, dass der Vertrag geändert, bzw. neu abgeschlossen wurde, dann ist er weiterhin Hauptmieter und haftet demnach auch umfänglich für das Mietverhältnis. Hier könntest Du durchaus Forderungen ihm gegenüber geltend machen.

 Die Wohnung hat durch ihn schon viele Schäden erlitten

Selbst wenn Du Forderungen ihm gegenüber geltend machen könntest, wie willst Du zweifelsfrei und eindeutig einem Richter nachweisen, dass er tatsächlich für die Beschädigungen verantwortlich ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von imager761
24.11.2015, 11:44

Und zu welcher Frage soll diese Antwort passen? Wenn ich als eine der Mieterparteien allein eine Kaution zahlte, ohne meinen Mitmieter seinerzeit um seine Beteiligung daran zu bitten, kann ich das rückwirkend nicht mehr von ihm beanspruchen.

Und offenbar verwechselst du hier Schuldverhältnisse im Innen- und Außenverhältnis: Dem Vermieter ist es schnurz, wer den Schaden verursacht haben soll, den er beseitigt verlangt oder wer die Kaution aufbrachte, die er bezahlt bekam, die er nach Inverzugsetzung dafür hernimmt :-)

0

Kann ich die hälfte der Kaution vom ex verlangen?

Nein. kannst du nicht. Ohne entsprechende (beweisliche) Vereinbarung im Innenverhältnis über die Kostentragung  gilt:

Die Kaution habe ich alleine gezahlt.

Da kann man jetzt nicht Beteiligung nachfordern :-O

Dem VM ist es schnurz, wer den Schaden verursacht hat, den er beseitigt verlangt oder widrigenfalls eben  beheben lässt und die Kosten von der Sicherheistleistung einbehält.

Und zwar unabhängig davon, ob sein Mieter aus dem Vertrag allseitig übereinstimmend entlassen wäre oder grds. in Haftung genommen werden könnte, weil er zwar ausgezogen, aber immer noch mietvertrglicher Schuldner bleibt: Er muss es garnicht, da er das Geld einer Kaution für Forderungen aus MV bereits hat :-)

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristianLE
24.11.2015, 12:05

Nein. kannst du nicht. Ohne entsprechende (beweisliche) Vereinbarung im Innenverhältnis über die Kostentragung  gilt:

Hast Du zufällig übersehen, dass es sich hier um eine Ehegemeinschaft handelt?

Stichwort Gütergemeinschaft? Kann es sein, dass hier gar keine Vereinbarung notwendig ist?

0
Kommentar von natalieasche94
24.11.2015, 12:38

Naja ich habe einen Nachweis vom jobcenter. die haben das gezahlt. ich Bin beim Amt und zahle das momentan zurück.

0
Kommentar von natalieasche94
24.11.2015, 12:39

aber ja wir waren schon verheiratet beim Einzug

0

Verstehe ich das richtig: Die Kaution wird ausgezahlt, wenn du die Schäden in der Wohnung beseitigst? Nimm Kontakt mit deinem Noch-Ehemann auf und rede mit ihm, ansonsten hilft wohl nur die Beteiligung eines Rechtsanwaltes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalieasche94
24.11.2015, 09:33

ja. habe aber noch nicht vor auszuziehen. Muss es jedoch schon jetzt reparieren. Zum Beispiel Löcher spachteln etc. Habe aber selber kaum geld. Er hatte seine Aggression an der Wohnung ausgelassen und ich muss jetzt zusehen.

0
Kommentar von natalieasche94
24.11.2015, 09:44

Nach allem was er gemacht hat, verdiene ich wenigstens das. Wir haben ein Kind zusammen und da könnte er mal ein bisschen Verantwortung zeigen.

0

Es kann ja wohl nicht wahr sein. Er muss doch für seine Schäden verantwortlich gemacht werden können. Ich hab noch den Mietvertrag und Zeugen die beweisen das er es denen sogar gesagt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das kommt dir erst jetzt nach über einem Jahr in den Sinn? Verlangen kannst du die Hälfte der Kaution schon, aber ob er dir das Geld dann auch gibt, ist aber die andere Frage. Rein rechtlich müsstest du beweisen können, dass dein Ex für die Schäden verantwortlich ist, ansonsten könnten diese Schäden auch nach seinem Auszug entstanden sein.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von natalieasche94
24.11.2015, 09:47

Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Wie gesagt ich kann es. Und tut mir leid, das ich wichtigeres zutun hatte. Wie es halt so ist wenn man ein Kind hat. Wenn man hier nur blöde Vorwürfe macht, dann lasst es zu kommentieren!

0
Kommentar von natalieasche94
24.11.2015, 10:31

eben. außerdem kommt mir das nach 7 Monaten erst in den Sinn. ;)

0

Ja klar. (Zu beiden punkten)
Der Vermieter weiß das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst viel verlangen wenn der Tag lang ist, die Frage ist ob du nachweisen kannst dass das so war und dein Ex das Geld auch hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?