Kann ich die Grunderwerbsteuer als AfA in der Steuererklärung angeben?

4 Antworten

Finger weg davon, das Prinzip kann jeder. Es gibt Leute die sich damit auskennen. Allein schon wegen der Bewertung von Grund und Boden, sowie womöglich angefallener nachträglicher Anschaffungs- und Herstellungskosten.

  1. Natürlich kannst Du die AfA ansetzen, auch wenn Du vorher selbst genutzt hast.

  2. Die AfA beschnet sich:

Kaufpreis + Notarkosten (Kaufvertrag um schreibung, nicht für die etwaige Grundschuld) + Grunderwerbsteuer + Umschreibung beim Grundbuchamt.

Davon ist der anteilige Wert des Grund und Bodens abzuziehen, denn Abschreibung gibt es nur auf den Gebäudewert.

AfA ist 2 %

Selbstverständlich kannst du die Kosten für die Anschaffung der Wohnung, nach Abzug des Grundstückanteils, steuerlich als Ausgaben geltend machen. 2% sind in Ordnung.

Erst selbst bewohnte Wohnung später vermieten - Steuerliche Auswirkungen/Abschreibungen usw.

Hallo,

kurze frage, ich möchte mir eine wohnung kaufen und selbst bewohnen. mir ist bewusst, dass ich keine zinsen steuerlich gelten machen kann. auch dass ich nichts abschreiben und absetzten kann usw.

nun möchte ich aber vielleicht in ein paar jahren die wohnung vermieten. wie sieht es dann aus? ich weiß, dass man auch eigentlich eher den "trick" macht, erst vermieten, dann selber nutzen. hier wäre es aber genau anders rum.

also wenn ich nun 3 jahre darin wohne und dann vermiete, kann ich dann ab dem zeitpunkt:

  1. zinsen steuerlich geltend machen
  2. abschreibung laut AFA (dann nur noch 47 jahre oder 50 jahre)
  3. anschaffungskosten wie grunderwerbssteuer dann nachträglich zu den anschaffungkosten rechen? genauso wie notarkosten usw.

abschreiben? oder ist damit dass ich die wohnung zuerst privat benutz habe, auch für die zukunft alle abschreibungsmöglichkeiten ausgeschlossen?

danke.

...zur Frage

Anschaffungskosten oder Werbungskosten bei Erwerb von Ferienwohnung

Ich habe mir eine Ferienwohnung zugelegt, die ich vermiete. Nun muss ich die Steuererklärung machen. Ich habe um Grunderwerbssteuer zu sparen, die Küche u. Möbel herausgerechnet (6.000€). Die Möbel habe ich aber nun entsorgt und neue gekauft. Die Frage ist jetzt, zählen die 6.000€ zu den Anschaffungskosten, oder sind es Werbungskosten, da ja Möbel (einzeln definitiv unter 400€)?

...zur Frage

Afa für WGs, die vor einigen Jahren gekauft wurden

Hallo,

ich habe mir vor 4 Jahren eine Eigentumswohnung zur Eigennutzung gekauft und für diese Möbel im Wert von ca. 15.000€ gekauft. Seit September letzten Jahres vermiete ich diese Wohnung nun komplett möbliert, also mit Küche, Couch, Schränken, Fernseher, Badmöbel, Terrassenmöbel, Waschmaschine etc. Da die Möbel nicht in 2014 angeschafft wurden, sondern vor 4 Jahren bin ich nicht sicher, ob und wie ich diese in meiner Steuererklärung durch Abschreibung geltend machen kann. Kann ich z. B. eine Couch, die vor 4 Jahren gekauft wurde und über 10 Jahre abgeschrieben werden soll jetzt noch die restlichen 6 Jahre abschreiben? Muss ich eigentlich die Kaufbelege dem Finanzamt vorlegen?

Danke im Voraus für alle Rückmeldungen!

...zur Frage

Wie ermittelt man den Wert eines bebauten Grundstücks + eigen bewohnte Immobilie (Finanzamt -> Steuerbemessung)?

...zur Frage

Ich wandere nach Amerika aus. Wie wird die vermietete Wohnung in DE versteuert, wenn ich in den USA lebe?

Hallo,

Ich 32, Single, Steuerklasse 1, Green Card Besitzer, gehe in 2-3 Monaten nach Kalifornien rüber :-))))

Ich habe hier in Bayern eine Wohnung die für 680 kalt pro Monat vermietet wird, das sind cirka 8100 Euro kalt pro Jahr.

Nach meinen bisherigen Recherchen falle ich dann in DE in die beschränkte Steuerpflicht.

Wie werden dann meine 8100 Euro Miet-Jaheseinnahmen versteuert? Falle ich dann unter eine Grenze? Wieviel Einkommensteuer muss ich abführen?

Ich bin am überlegen, mir eine 2. Wohnung als Kapitalanlage zu kaufen und diese vor meiner Auswanderung zu vermieten. Macht dies Sinn? Dadurch würden die Miet-Jahreseinnahmen von 8100 auf cirka 17000 Euro pro Jahr steigen.

Die Wohnungen sind als Kapitalanlagen für die spätere Rente gedacht.

Und noch eine Frage: Brauche ich die vermieteten Wohnungen in der US-Steuererklärung anzugeben oder reicht es wenn ich sie in der deutschen Steuererklärung angebe?

Ich habe absolut keine Ahnung vom Steuerabkommen. Muss mich da noch einlesen.

Grüße!

...zur Frage

Abschreibung für Gebäude (Vermietung und Verpachtung) Finanzamt

Halllo zusammen,

habe ein Problem mit dem FInanzamt. (wer nicht)

Ich habe 2 vermiete Wohnungen. Eine wurde 2007 erworben und wurde bei der Steuererklärung mit 20 % Bodenanteil und 80 % Geäudeanteil angesetzt und vom Finanzamt akzeptiert. Nun haben wir 2013 noch eine Wohnung gekauft, wohlgemerkt gleiches Grundstück gleiches Wohneinheit. Nur verschiedene Eingangstüren. Diese Wohnung haben wir bei der Steuererklärung mit dem gleichen Abschreibungssatz wie Wohnung 1 angesetzt.

Jetzt schreibt uns das Finanzamt, dass das nicht akzeptiert wird. Laut dene Ihrer Berechnung entfallen auf die zweite Wohnung 67,5 % der Anschaffungskosten auf den Boden entfallen.

Dass heißt also im Klartext gleiches Grundstück gleiche Wohneinheit Wohung 1 Absetzbar 80% Wohnung 2 Absetzbar 32,50 %

Das ist doch ein schlechter Scherz oder? Kann man sich dagegen wehren oder muss ich mir das bieten lassen? Ich weiß nicht ob ein Fachanwalt in diesem Fall angebracht wäre?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?