Kann ich die Flugkosten und die Beerdigungskosten absetzen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dies habe ich gefunden:

Wenn ein naher Angehöriger stirbt übernimmt der Staat zu Teilen die Kosten für die Beerdigung. Das beinhaltet die Kosten für Todesanzeigen, für den Sarg, die Kränze, Grabgebüren, die Grabstätte und den Grabstein. Nicht inbegriffen sind Kosten für die Trauerkleidung oder das Traueressen, das Selbe gilt für Umbettungskosten, Grabpflegekosten, die Erneuerung des Grabmals und die Anreisekosten zur Beerdigung.

http://www.rechtsfindung.com/aussergbelastungen.html

Die Beerdigungskosten kannst Du auf jeden Fall absetzen. Bei den Flugkosten bin ich mir nicht sicher, müsste eigentlich. Ruf doch beim Finanzamt an, ich würde dort nachfragen.

Diese Kosten sind als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzbar, allerdings nur im beschränkten Rahmen. Es wird eine zumutbare Eigenbelastung abgezogen. Wie hoch diese ist, hängt von der persönlichen Situation des Steuerpflichtigen ab und kann nicht pauschal beantwortet werden. Was den Flug anbetrifft kann es Probleme gibt. Warst Du tatsächlich nur für die Beerdigung in Griechenland, also maximal eine Übernachtung, müßten die Kosten anerkannt werden. Hast Du ein paar Tage angehängt, dann wird die Reise teilweise auch als Privatvergnügen angesehen. Hier muß man gut argumentieren können.

weil es deine mutter war kannst du absetzen.

allerdings musst du das geerbte gegenrechnen.

das mit dem gegenrechnen ist mir neu, musste ich nicht

0
@schurke

@schurke: ich kenne es nicht anders, dass das erbe gegenzurechnen ist.

lt.google:

Zu den unmittelbaren Beerdigungskosten gehören beispielsweise die Ausgaben für die Grabstätte, den Sarg oder die Urne. Die Kosten können aber nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn sie den Wert des Nachlasses übersteigen und auch nicht durch Ersatzleistungen gedeckt sind, beispielsweise durch eine Sterbegeldversicherung

http://www.finanzenchannel.de/article424.html

0

es sind nach Steuerrecht nur die reinen Beerdigungskosten, wenn du sie nachweißbar erbracht hast absettzbar...

Die Kosten können aber nur dann steuerlich geltend gemacht werden, wenn sie den Wert des Nachlasses übersteigen und auch nicht durch Ersatzleistungen gedeckt sind, beispielsweise durch eine Sterbegeldversicherung......... Wie pietaetlos kann man sein ???????? Ich finde diese Frage einfach schrecklich ! Eine Mutter kann man nicht in Euro aufwiegen. Wer kommt auf solch einen Gedanken ?????

Was möchtest Du wissen?