Kann ich die Bewerbung so abschicken?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sehr geehrte Frau Musterfrau,

durch ein Telefonat mit einem Ihrer Mitarbeiter  am x.x.2016 habe ich
erfahren, dass sie Auszubildende für das Jahr 2017 suchen. Deshalb möchte
ich mich gerne bei Ihnen um einen Ausbildungsplatz bewerben.

Derzeit besuche ich die 11. Klasse der Höheren Handelsschule des
Muster Berufskollegs für Wirtschaft und Verwaltung in Musterstadt,
welche ich voraussichtlich im Sommer 2017 mit der Fachhochschulreife
verlassen werde.

Für Ihr Unternehmen habe ich mich entschieden, da sie ein großen Wert
auf Kundenbetreuung und Kundenberatung legen, was ich in ihrer Homepage
mit großem Interesse gelesen habe. Da ich ein sehr offener und
kommunikativer Mensch bin, denke ich, dass der Beruf der
Sozialversicherungsfachangestellten genau das richtige für mich ist. Das
Verwalten und Organisieren, der direkte Kontakt zu Versicherten, ob im
Innen - oder Außendienst, kommt meinen beruflichen Vorstellungen ebenso
entgegen. Auch das Bearbeiten von Anträgen und die Arbeitsatmosphäre im
Büro entspricht meine beruflichen Vorstellungen. Außerdem bin ich
teamfähig, äußerst zuverlässig und bearbeite die mir zugeteilten
Aufgaben mit großer Sorgfalt. In der Schule habe ich mich im Rahmen
eines Patenprojektes sozial engagiert.

Über ein Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von billy56
29.07.2016, 18:59

Vielen Dank :-)

aber ist sonst alles super ?

:-)

0

Hallo Billy,

Zu Satz 1: Telefongespräch ist besser, sonst entweder Telefonat oder Gespräch, aber nicht beides zusammen. Vielleicht weißt Du noch den Namen des Mitarbeiters, der Dich zu dieser Bewerbung ermutigt hat.

"Ich habe mich für Ihr Unternehmen entschieden" klingt überheblich, Du bewirbst dich Ausbildungsplatz. Ob Du ihn bekommst, unterscheidet das Unternehmen.

Stattdessen:

Ich will die Ausbildung sehr gerne bei Ihnen machen, da ...

Der Rest des Satzes ist gut formuliert, daß Du Dich bereits über die Firma kundig gemacht hast und auch Kontakt mit einem Mitarbeiter aufgenommen hast, spricht für Dein großes Interesse.

"Sehr gerne würde ich mich Ihnen im Rahmen eines persönlichen Gesprächs vorstellen."

Diese drei Punkte würde ich ändern, sonst passt das Schreiben für mich.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deiner Bewerbung.

Giwalato

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von billy56
29.07.2016, 19:38

Dankeschön :-)

0

...durch ein nettes ...Es ist nur ein Wort macht aber vieles leichter....voraussichtlich, klingt das Du nicht so ein guter Schüler bist und auf der Kippe stehst, daher weglassen. Die Aufgaben und Tätigkeiten in einer Firma sind klar, daher sollte man sie nicht erwähnen. 

http://www.ausbildung.de/ratgeber/bewerbung/anschreiben/#anschreiben-inhalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von billy56
30.07.2016, 11:17

Ich erwähne die Tätigkeiten nicht sondern sage ja das es mich interessiert und voraussichtlich kann man schreiben, ich meine du kannst ja nicht vorhersehen ob du weiter kommst oder nicht. Ich bin zwar gut in der Schule aber man weis ja nie und so habe ich das auch gelernt eigentlich .

trotzdem vielen dank für deine Hilfe :-)

0

"bewaresummer" hat es spezifiziert und schon erwähnt, daß gewisse Kleinigkeiten von dir selbst noch angepasst werden können.

Es geht ja auch darum, daß Du dich mit dem was Du letztendlich abschickst, wohlfühlst.

Zum letzten Satz fällt mir noch was ein, was evtl. hilfreich sein kann, das Abschlußbild der Bewerbung weiter aufzuwerten.

"Spezifische Angaben/ Details oder Fragen beantworte ich Ihnen gern bei einem persönlichen Vorstellungsgespräch - "..... Mit freundl.......!" (o.ä.)

Muß nicht sein, kann man aber

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von billy56
29.07.2016, 21:36

Dankeschön , darf man das so schreiben ?:-)

0

Was möchtest Du wissen?