Kann ich Diabetes bekommen obwohl ich nicht übergewichtig bin?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Generell gilt zwar: Je dicker jemand ist, umso wahrscheinlicher ist, dass er an Diabetes Typ 2 erkrankt. Der Umkehrschluss stimmt aber nicht. 15 Prozent der Typ-2-Diabetiker haben eine Sekretionsstörung und produzieren zu wenig Insulin, ohne übergewichtig zu sein.

Menschen mit Typ-1-Diabetes sind in der Regel nicht übergewichtig. Es handelt sich um eine Autoimmunerkrankung. Zum Ausbruch kommt sie, wenn zu der erblichen Veranlagung gewisse Umweltfaktoren kommen, wie zum Beispiel bestimmte Virusinfektionen. Je früher der Diabetes erkannt und Maßnahmen gegen die Erkrankung ergriffen werden, umso besser lassen sich Folgeerkrankungen verhindern. Es lohnt sich also, auf die charakteristischen Symptome der Erkrankung zu achten.

-- Bei Typ-1-Diabetes sind das quälender Durst, vermehrtes Wasserlassen, unerklärbare Gewichtsabnahme, Abgeschlagenheit und allgemeine Leistungseinbuße, Neigung zu Infektionen, schlecht heilende Wunden, Wadenkrämpfe, Sehstörungen, Juckreiz und Azetongeruch in der Ausatemluft (riecht ähnlich wie Nagellackentferner oder überreifes Obst).

-- Diabetes mellitus Typ 2 macht sich in der Regel nur langsam und mit uncharakteristischen Anzeichen wie Müdigkeit und Leistungsminderung bemerkbar – darum wird er oft nur durch Zufall entdeckt. Viele Betroffene weisen dann bereits Zeichen einer Herz-Kreislauf-Erkrankung auf. Menschen, die der Risikogruppe angehören, sollten sich darum regelmäßig auf Diabetes testen lassen. Zu dieser Gruppe gehören Personen mit Bluthochdruck, schlechten Fettwerten und Übergewicht, die sich kalorien- und fettreich ernähren, aber nur wenig bewegen.

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/diabetes/symptome/tid-15557/zuckerkrankheit-wer-schlank-ist-kann-keinen-diabetes-bekommen_aid_436720.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt verschiedene Arten von Diabetes und somit sind nicht die meisten Menschen dick die Diabetes haben! Das kommt auf die Art Diabetes und auf andere Faktoren an zb familiäre Vorbelastung,es gibt zb auch "Schockzucker"-das heisst man kann Diabetes nach einem schweren traumatischen Erlebnis bzw Schicksalsschlag bekommen!!! Klar kann man infolge von langer falscher Ernährung Diabetes bekommen-aber auch sehr viele andere Krankheiten!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diabetes entsteht nicht direkt durch Übergewicht, sondern durch einen hohen Zuckerkonsum ( oder auch einen hohen Kohlenhydratkonsum (also jeden Tag Nudeln, usw.) weil Kohlenhydrate = Zucker. Jedes Mal wenn man also Zucker isst oder nach einer deftigen Mahlzeit, schießt das Insulin hoch (merkt man daran, wenn man nach dem Essen müde und schlapp wird, das ist das Insulin) und das ist das, was den Körper dick, krank und gebrechlich macht. Also auch wenn du, wie du sagst, sehr dünn (gebrechlich?) bist, hast du ein erhöhtes Diabetesrisiko, wie auch alle möglichen Krankheitsrisiken eines Übergewichtigen. Es ist sowohl schädlich zu dick zu sein, als auch zu dünn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die eine Art von Diabetis trifft meist sehr junge Menschen und hat tatsächlich kaum was mit Übergewicht etc. zu tun.

Die andere Art von DIabetis ist einfach die Folge von jahrelanger Fehlernährung und das ist die Diabetis nur eine von vielen Folgen.

Derzeit ist viel von DIabetis die Rede, jedoch ist die Selbsteinschätzung selten richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt grob vereinfacht zwei wichtige Diabetes-Formen:

Typ 1-Diabetes ist ein absoluter Mangel an Insulin, das heißt, die Bauchspeicheldrüse produziert einfach keines mehr oder viel zu wenig. Dies ist meist entweder Folge einer autoimmunen Zerstörung der Insulin-produzierenden Zellen oder Folge z.B. einer schweren Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Typ 2-Diabetes ist weitaus häufiger und kommt von einem relativen Insulinmangel, das heißt, die Bauchspeicheldrüse produziert nach das Hormon, aber der Körper (insbesondere bei Dicken) bäuchte mehr oder hat gegen das Insulin eine Art Resistenz entwickelt, so dass die produzierte Menge nicht mehr ausreicht.

Prinzipiell kannst du natürlich einen Diabetes entwickeln. Ich sehe jedoch keinen Grund, warum sich eine Zuckerkrankheit durch vermehrten Süßigkeitenkonsum mal eben einfach so einstellen sollte, Typ 1 wie gesagt schon mal nur durch Zerstörung der Bauchspeicheldrüse, und bis sich Typ 2 mit der Insulinresistenz entwickelt, musst du noch ein bisschen zulegen. Allerdings ist Diabetes natürlich nicht das einzige Problem, das erhöhter Zuckerkonsum verursacht, denk nur an Zähne etc., außerdem kann der Zuckerstoffwechsel gestört sein, ohne dass man es gleich als Diabetes bezeichnen muss. Es lohnt sich also in jedem Fall, ein wenig auf den Zuckerkonsum zu achten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

jap nur wegen zu viel cola darf ich jetzt kein zucker mehr essen oder trinken mit 14 jahren frucktose intolleranz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Problem, kannst Du haben.

Nicht nur fettleibige und/oder alte Leute ziehen diese Gesäßkarte. Das gilt auch für Schlaganfall. Also achte schon gewissenhaft auf Deinen Zuckerkonsum. Nicht nur wegen der Zähne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das kannst du. Guck dir Halle Berry an, sie hat eine Topfigur und Diabetes Typ 1.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja kannst Du es gibt Verschiedene formen von Diabetes google z.b. mal Diabetes -.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt auch dünne diabetiker...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?