Kann ich deswegen meinen Job verlieren?

...komplette Frage anzeigen Bild - (Arbeit, Job, Kündigung)

9 Antworten

Formulieren wir es einfach mal so:

Falls du Kundenkontakt hast, wird ein professionelles Auftreten von dir erwartet.

Unabhängig, wie das juristisch aussieht und die eigentliche Rechtslage ist - Chefs/Firmen finden immer Wege, Leute, die nicht in das Idealbild passen "los zu werden".

Da machste nicht viel dran, und ob Klagen zu einem guten Arbeitsverhältnis beiträgt, sei dahingestellt.

Die Reaktionen hier erscheinen mir teilweise etwas überzogen.
Ich glaube dass ich im Endeffekt erst seit 15 Jahren gar keine Nägel mehr auf diese Art kürze.

Dazwischen war oft 4 bis 5 Jahre Ruhe, bis ich "rückfällig" wurde.


Als Heranwachsender war es übrigens meistens ein Fernsehabend,

und danach waren alle Nägel sehr kurz ( also ohne das Weiße, was draußen übersteht), manchmal konnte man einen Nagel stehen lassen (den kleinen Finger oder den Daumen).

Auch damals meinten Nachbarn, ich sollte mal zum Psychologen. Hab ich damals nie gemacht. (Und die Nachbarin mit den tollen Ratschlägen hat ein paar Jahre später einen Selbstmordversuch unternommen - wahrscheinlich hatte die deswegen auch so viel Ahnung davon.... ;-) )

Eine sehr gute Freundin von mir hat so ähnlich wie du die Nägel zerkleinert, mehr so in der Dicke "abgezogen'\geschält", das ging schon Richtung  "autoagressives Verhalten".


1. Nägelbeißer erkennen schnell "Gleichgesinnte". Sie sind überall, im Betrieb, als Lehrer, wie auch immer. Ich fühle mich erst einmal mit jedem, der seine Hand auf diese Art verunstaltet solidarisch.


2. Wenn du echt davon loskommen willst, hast du dieses "Bitterzeugs", was man auf die Nägel draufschmiert mal ausprobiert? Manche sagen, es hilft etwas, ich kenne es selbst nicht.


3. Ein Nägelkauer hat mal geschrieben:

Versuch am Anfang einen Finger pro Hand unbearbeitet zu lassen. Wenn dir dieser eine Nagel gefällt, gehen auf einen zweiten über. Danach den dritten, Überstürze nichts...

Erlaube dir Rückfälle, sich selbst etwas verbieten bringt nichts - schämen tust du dich sowieso!


4. Ich kann dir gar nicht sagen, warum ich nicht mehr kaue, aber irgendwann wollte ich es nicht mehr, dass Leute so über mich urteilen wie hier in manchen Kommentaren zu lesen.


5. Klingt superspießig:

Vielleicht meint es dein Chef nur gut mit dir und will dir durch Druck machen etwas Dampf machen....


6. Alles Gute - Welchen Vorteil hat Nägelkauen gegenüber es nicht mehr zu tun?

Ich denke schon dass er das kann. Ob das speziell jetzt als Kündigungsgrund ausreicht, weiß ich nicht, aber er kann dich ja auch jederzeit ohne Grund beziehungsweise unter einem anderen Vorwand kündigen. Natürlich nicht von heute auf morgen, sondern unter der vertraglich vereinbarten Kündigungsfrist, aber Kündigung ist Kündigung!

Findest du es extrem? Hm okay du hast recht 

0

Ja, find ich. Ich möchte dir nicht zu nahe trete, aber ich finde es sehr hässlich und unhygienisch.

0

Ja, find ich. Ich möchte dir nicht zu nahe trete, aber ich finde es sehr hässlich und unhygienisch.

0

Das ist schon ziemlich extrem. Psychologische Hilfe könnte dir ganz gut tun. Bei manchen liegt das kauen an unverarbeiteten emotionalen Problemen. Dein Chef kann dir erstmal eine Abmahnung zukommen lassen aber direkt kündigen kann er nicht.

Ich bin mir nicht recht sicher, aber ich kann mir gut vorstellen, dass er dich deswegen kündigen kann.

Viele kauen Nägel durch Stress oder auch sie müssen irgendetwas machen. Villeicht hilft dir ja ein Urlaub oder irgendetwas was du die ganze Zeit in der Hand halten kannst.

Es gibt gerade im Bankgeschäft gewisse Verordnungen, bezüglich des Auftretens...es wurden Leute bereits wegen unentdeckten Tatoos gekündigt was ich absolut bescheuert finde aber ich glaube bei dir könnte man noch sehr nachsichtig sein

Hallo,

das ist ja schrecklich, da sind ja gar keine Nägel mehr, kein Wunder, dass Du Schmerzen hast !

Warum machst Du das ? Das ist doch krankhaft, da kann Dir doch sicher ein Arzt helfen, oder ?

Ich kann mir vorstellen, dass sich die Bankkunden abgestossen fühlen von dem Anblick Deiner Hände, nicht mehr von Dir bedient werden wollen.

Ja, das könnte ein Kündigungsgrund werden !

Darum lasse Dich ärztlich behandeln,

DU  KANNST  DAMIT  AUFHÖREN  !

Liebe Grüße

Ja das sind schon brutale Schmerzen, und man ist überall benachteiligt. 

Ich war deswegen schon öfter beim Arzt, mir wurden immer nur sachen verschrieben die mir nicht geholfen haben. Und ja es ist krankhaft, vor allem weil nicht nur meine Fingernägel so aussehen. Das ist einfach so ein Zwang, aber danke für deine motivation.

LG:*

0

Es wundert mich, dass du noch keinen Nagelpilz hast.

Wenn man sich überlegt, was für Bakterien da immer in den Mund wandern....

Manche würde sagen es ist schon selbstverletzendes Verhalten.

Gelesen habe ich, dass es schon an Kannibalismus grenzt.

Aber mal ehrlich. Ich würde mich als Kundin ziemlich ekeln, wenn mich jemand mit solchen abgefressenen Fingerkuppen bedienen würde.

Rede mal mit einem Psychologen.

Das wundert mich auch ja..

Recht hast du 

0

Klebe Dir Pflaster über die Fingernägel

nein wegen nägelkauen kann dir nicht gekündigt werden

Was möchtest Du wissen?