Kann ich der Lastschrift für eine KFZ-Versicherung eines abgemeldeten Wagens widersprechen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Geld ist nicht weg... sondern nur woanders :)

Der Fehler liegt in diesem Fall nicht bei der Versicherung sondern beim Kraftfahrt- Bundes- Amt... das muss der Versicherung zunächst mal mitteilen, dass das Fahrzeug stillgelegt wurde. Bis die Versicheung davon kenntnis erhält hat sie zunächst mal Anspruch auf Überzahlung der Beiträge.
Sobald die Mitteilung an die Versicherung ergagen ist (ca. 8 - 14 Tage) wird die Versicherung die Überzahlten Beiträge taggenau (also rückwirkend bis 30.03.2016 / einen Tag nach Abmeldung) Deinem Beitragskonto gutschreiben oder zurück überweisen (bei vielen versicherungen erfolgt die Rückerstattung an den Kunden nicht automatisch, sondern nur auf Wunsch des Kunden oder nach Übertragung der SF Klasse auf einen anderen Versicherer)

Der Buchung zu wiedersprechen ist nicht sinnvoll, da für das Kfz weiterhin die kostenlose Ruheversicherung besteht.

Deshalb meine Empfehlung: Füße stillhalten, freundlich bei der Verischerung darum bitten, sobald wie möglich den überzahlten Betrag zu erstatten.
Das dauert in keinem Fall Monate sondern ca. 14 Tage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Versicherung wird natürlich NICHT automatisch beendet. Eine Abmeldung bedeutet in der regel, dass nach ein paar Tagen ein anderes Fahrzeug angemeldet wird. Woher soll der Versicherer wissen, was du vorhast.

Du hast den Abbuchungsauftrag erteilt und wirst dann mit Kosten belastet, wenn du der Abbuchung widersprichst.

Da die Versicherung dein Geld ja bereits hat, wirst du um eine ordnungemäße Meldung nicht herum kommen. Erst wenn du erklärst, dass der Vertrag abgerechnet werden soll, erhältst du das zu viel gezahlte Geöd zurück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich wurde der Beitrag noch abgebucht. Vom 29.03. bis zum 01.04. landet das so schnell nicht bei der Versicherung. Rückbuchung würde ich nicht machen. Kann passieren, dass sie dafür 15,- Euro Zusatzgebühr von dir verlangen.

Rufe am Montag dort an und teile ihnen mit, dass das Auto abgemeldet wurde und das nächste Auto nicht bei ihnen versichert werden soll. Ich denke mal dann hast du bis Freitag auch schon die nicht verbrauchte Prämie wieder auf dem Konto.

Ich kenne keinen der monatelang warten musste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
02.04.2016, 15:53

Welches nächste Auto denn?

0

Wer sagt das? Das mit der Beendigung des Schutzes? Das wäre ja ggf. fatal!

Es gibt doch bestimmt die beitragsfreie Ruheversicherung und somit kommen die eingezogenen Euronen binnen weniger Tage wieder aufs Konto.

Was sagen die denn zu Deinem Wunsch?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser ist sicher eine Klärung mit der Versicherung. Sonst stehen evt. noch Bearbeitungskosten bei der Bank. Einfach bei der Versicherung anfragen, warum und wann die Sache geklärt wird. Die drehen sich schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst und solltest "Rückbuchen"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
01.08.2016, 09:46

Das ist zwar problemlos möglich aber ehr kontraprodruktiv.
Auch nach Beendigung des eigentlichen Vertragsverhältnis bleibt die Versicherung für weitere 6 Monate in der Haftung der Ruheversicherung, eine Rückbuchung verursacht außerdem unverhältnismäßig hohe Kosten.
Die Versicherung zahlt nach Mitteilung durch das Kraftfahrt-Bundesamt ohne Probleme die überzahlten Beiträge auf fernmündliche oder E-Mail Anforderung zurück.

0

Was möchtest Du wissen?