Kann ich der Bußgeldstelle (bzw. der Politesse) Nötigung vorwerfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nötigung liegt ganz sicher nicht vor: http://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__240.html

Ich sehe die Sache so das nur der asphaltierte Bereich als Fahrbahn angesehen wird, der Rest ist ein Seitenstreifen der nicht befahren werden darf.

Parkst Du ausschließlich auf dem Asphalt dann verbleiben keine 3m mehr als Mindestdurchfahrbreite - dafür gab es dann das Knöllchen.

Herzlichen Dank. Mit dem Link zur Nötigung ist klar geworden, dass dieser Tatbestand nicht vorliegt. Gibt es auch eine "Definition" des Begriffs "Straße"? Ich möchte einfach nicht akzeptieren, dass nicht die Bordsteine sondern eine Sparmaßnahme (= nicht die ganze Breite wurde vor 25 Jahren geteert, sondern nur ein Teil) über die Straßenbreite entscheiden.

0
@HondoLane

Müsste ich auch erst nachlesen.

Vielleicht hilft ein Anruf beim zuständigen Straßenbauamt weiter, die müssen wissen wie die betreffende Straße einzuordnen ist.

1

Herzlichen Dank. Mit dem Link zur Nötigung ist klar geworden, dass dieser Tatbestand nicht vorliegt. Gibt es auch eine "Definition" des Begriffs "Straße"? Ich möchte einfach nicht akzeptieren, dass nicht die Bordsteine sondern eine Sparmaßnahme (= nicht die ganze Breite wurde vor 25 Jahren geteert, sondern nur ein Teil) über die Straßenbreite entscheiden.

Was möchtest Du wissen?