Kann ich der Apothekerin vertrauen?

9 Antworten

Das kommt drauf an, worum es geht.

Wechselwirkungen, Lagerung usw. sollte eine Apothekerin kennen. Welches Medikament in deinem speziellen Falls das richtige ist, sollte aber ein Arzt entscheiden.

Wobei Apotheker und Ärzte auch nur Menschen sind und auch mal Fehler machen.

Es ging um die Lagerung. Meine Apothekerin hat mich auch einmal gefragt ob ich noch fragen zu der pille habe oder ich schon vollständig informiert bin, deswegen bin ich davon ausgegangen, dass sie sich da auskennt. 

0
@Hann7

Ja, bei der Lagerung kennen sie sich gut aus. Das steht oft aber auch auf der Verpackung oder Packungsbeilage, falls du oder die Apothekerin mal nicht genau bescheid weiß.

So gelten z.B. manche Temperaturangaben nur für Dauerhafte Lagerung, kurzfristig mal wäre zu werden ist oft bis zu einem bestimmten Punkt erlaubt

1

Genau.

Wichtig ist bei Kontrazeptiva, dass sie möglichst nicht zu hoch erhitzt werden, sonst können sie ihre Wirksamkeit verlieren.

Ich hatte sie einen Tag in der Verpackung in der sonne liegen aber die Temperaturen waren eher wie im Frühling (ich war in Norwegen). Die Apothekerin meinte, die Pillen hätten sich wegen dem lichtschutz der Verpackung nicht zu sehr erhitzt und ich hätte es gemerkt wenn es zu warm gewesen wäre, da sich dann die pille in Form und Farbe verändert hätten und sie beim herausdrücken an Blister oder Hand ankleben würden, da diese Schicht an der pille geschmolzen wäre.

0

Die müssen da ja alle ausgebildet sein und sich dementsprechend auch gut mit Medikamenten auskennen richtig?

Sie haben sogar an der Uni Pharmazie studiert! 

Was möchtest Du wissen?