Kann ich den Termin für den Schornsteinfeger 2 Monate verschieben?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage lässt sich so nicht vollständig beantworten. Es kommt nämlich darauf an, was im FEUERSTÄTTENBESCHEID steht. Welche Arbeiten sind für welchen Zeitraum vorgeschrieben?

Erst wenn diese Eckdaten bekannt sind, kann beurteilt werden, was passieren kann. Der Eigentümer ist verpflichtet, die Schornsteinfeger-Arbeiten termingerecht IN AUFTRAG ZU GEBEN. Er kann also seit dem 01.01.2013 FREI JEDEN Schornsteinfeger selbst beauftragen. Erst wenn 14 Tage nach Ende einer Frist das auszufüllende Formblatt nicht beim "bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger" eingegangen ist, meldet dieser die Fristversäumnis an die Aufsichtsbehörde. Von dieser kommt dann eine ANHÖRUNG. Bei dieser Gelegenheit kann man dann z.B. nochmals den Sachverhalt geltend machen und auch einen Aufschub BEANTRAGEN. Man sollte hierbei darauf hinweisen, dass in der KÜO (Kehr- und Überprüfungsordnung) für Gasthermen, die raumluftabhängig sind, eine Frist von "einmal im KALENDERJAHR" bestimmt ist. Ein hiervon abweichender Termin wird vom bBSF kaum zu begründen sein.

Theoretisch könnte dann zwar von der Aufsichtsbehörde ein ZWEITBESCHEID erlassen werden und nach Verstreichen der darin aufgeführten NACHFRIST eine ERSATZVORNAHME angeordnet werden. Wenn in diesem Zusammenhang dann noch eine DULDUNGSVERFÜGUNG erlassen wird, könnte tatsächlich zwangsweise in die Wohnung eingedrungen werden.

Nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts in München (liegt leider noch nicht schriftlich vor) ist ein Abweichen von den Terminvorgaben der KÜO rechtswidrig. Schornsteinfeger und Aufsichtsbehörde würden daher rechtswidrig handeln, wenn sie bereits VOR Ablauf des KALENDERJAHRS Zwangsmassnahmen ergreifen.

Mehr Infos und die Möglichkeit Probleme mit dem Schornsteinfeger-SONDER-Recht zu diskutieren auch unter: http://www.kontra-schornsteinfeger.de

Sie beauftragen den Schornsteinfeger mit der Durchführung der Arbeiten. Wann die gemacht werden müssen, steht im Feuerstättenbescheid (anfordern). Meist in einem Zeitraum von 2-3 Monaten. Lassen Sie die Arbeiten vorher ausführen oder bitten, mit Begründung, um eine spätere Ausführung. Ausführlich steht alles im Feuerstättenbescheid. Ich würde den Schornsteinfeger anrufen oder mailen.

Hallo berndmbernd,

weiß der Schornsteinfeger überhaupt, dass Sie im Ausland sind und gibt es einen Tag, an dem Sie persönlich zu Hause nach dem Rechten schauen?

Sicher wird der Schornsteinfeger bei völliger Abwesenheit 2 Monate warten können. Das müssen wir auch, wenn die Heizung wegen eines Defekts ausfällt oder innerhalb der nächsten 2 Monate ein neuer Kessel eingebaut werden soll.

Ist der Schornsteinfeger hartnäckig, hilft vielleicht dieser 1 Tag, den Sie anwesend sind. Dann würde ich den Schornsteinfeger aber wegen seiner unflexiblen Art ins Gebet nehmen. So geht es auch nicht.

MfG.

Storteper

Heizungsabnahme doppelt gezahlt, was nun?

Hallo, habe letztes Jahr im Frühjahr ein Haus gekauft. Der Vorbesitzer (alleinstehend, Rentner) ist ca. 6-8 Wochen vorher verstorben. Er hatte 2011 eine neue Heizung noch verbauen lassen. Jetzt hatte ich dieses Jahr zum ersten Mal den Schornsteinfeger bei mir. Er stellte mir ca. 160 Euro in Rechnung weil die Heizung noch abgenommen werden musste. Kam mir ein bisschen komisch vor weil die Heizung schon vier Jahre verbaut war. Hab einen Bekannten (ebenfalls Schornsteinfeger) der meinte das wenn mir das komisch vorkommt ich mich beim Landkreis melden solle, aber erst nochmal beim Schornsteinfeger nachfragen, ob er sich vielleicht nicht versehen hat. Hab dann den Schornsteinfeger angerufen und er sagte das es so richtig wäre, die Heizung wurde bislang noch nicht abgenommen. Hab dann beim Landkreis angerufen und die Dame behauptete das nach einem Eigentümerwechsel sowieso die Heizung neu abgenommen werden muss. Stimmt das ? Immerhin war das Haus maximal 2 Monate unbewohnt. Naja, jetzt habe ich ca. 8 Wochen später jemanden aus der Erbgemeinschaft des Verstorbenden nach Unterlagen gefragt. Und siehe da: Es wurde die Abnahme der Heizung noch gefunden! Jetzt fühle ich mich ein wenig hintergangen da er mir am Telefon sagte das die Heizung noch nicht abgenommen wurde. Wie soll ich nun vorgehen? Werde meinen Kollegen auch noch um Rat bitten, aber wollte mal von euch hören was ihr dazu sagt. Auch ob die Dame vom Landkreis recht hat. Weil mein Kollege meinte die Aussage von ihr wäre Unsinn, das stimmt nicht mit der neuen Abnahme. Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Wie lange muss ich auf den Schornsteinfeger warten, wenn er nicht im angekündigten Zeitraum kommt?

Der Schornsteinfeger hat sich angekündigt für einen Zeitraum zwischen elf und dreizehn Uhr. Nichts ist passiert. Jetzt ist zwanzig nach eins. Wie lange muss ich warten, um nicht eine Nachzahlung wegen Zweitanfahrt oder ähnliches zu riskieren? Gibt es einen Kulanzspielraum (für ihn), wie lange man auch über den Termin hinaus noch dableiben sollte?

...zur Frage

Kann der Vermieter eine Nachzahlung der Nebenkosten verlangen trotz Nebenkostenpauschale

Hallo,

Wir zahlen für unsere Wohnung eine Netto-Kaltmiete ausschließlich Betriebskosten,Heizung und Warmwasser) , Als Nebenkosten wurde eine Nebenkostenpauschale von 30 Euro eingetragen , Strom und Gas gehen dierekt an unseren Anbieter. Von unserem Vermieter haben wir in 5 Jahren nie eine Nebenkostenabrechnung erhalten was wohl auch nicht notwendig ist wenn man eine Pauschale verinbart hat.-so habe ich es jedenfalls gelesen und dies sagte der Vermieter damals auch Jetzt kam der Vermieter auf uns zu mit einem selbsterstellten Kostenplan für die letzten 5 Jahre . Darf der Vermieter eine Nachzahlung für die letzten 5 Jahre verlangen? Es ist aus dem Schreiben überhaupt nicht ersichtbar wie sich die Kosten für die 5 Jahre erhöht oder verringert haben z.B hat er geschrieben :
Schornsteinfeger p.Anno 49,88 p.Mo. 4,15X57 Monate =236,93 Hinzu kommt ja das er auch den anderen Mietern keine Nebenkostenabrechnung ausgehändigt habt also würde dies ja bedeuten das wir die Kosten für den Schornsteinfeger allein tragen müssten. Er hat auch die Flurbeleuchtung mit abgerchnet obwohl dafür gar kein extra Stromzähler vorhanden ist und dies über den Stromkasten des Nachbarn läuft. Er möchte jetzt natürlich auch die Nebenkostenpauschale einfach erhöhen auf 50 Euro. Ab dem 1.3.2010 aber er kam erst am 15.3.2010 damit zu uns. Darf er dies einfach?

Danke schon mal im vorraus

...zur Frage

Wie oft soll der schornsteinfeger kommen?

Der kommt fast jeden 2-3 monat zu uns werft ein zettel in den briefkasten dass der kommen wird und geht weg , un das ist immer ganz teuer , müssen die denn immer kommen ? Die kommen auch im sommer, oder wenn wir das Kamin nie an haben , wie oft sollten die denn eigentlich kommen so im jahr?

...zur Frage

Wie viel Kaution beim Auszug einbehalten ist für die Nebenkosten angemessen

Hallo zusammen, wir ziehen zum 31.07.15 aus. Die Heizperiode ist vorbei, unsere Heizung bleibt also aus. Sofern es keinen Wintereinbruch gibt.......

Die Jahresabrechnung bekommen wir Mitte Juni - Mai bis Mai ist der Zeitraum. Nun will unser Vermieter von 750€ Kaution 300 wg der Nebenkostenabrechnung von Juni und Juli einbehalten. Ich finde dies von der Relations her unverhältnismäßig. Nebenkosten (monatlich 150€) zählen wir eh für die 2 Monate, Nachzahlen mussten wir seit wir hier wohnen nämlich nur die Heizung. Wie gesagt, die Abrechnung bekommen wir Mitte Juni, Heizung wird bis zum Ende des Mais berechnet. Heizung (Öl) ist in den NK inklusive,weiß natürlich, dass die Sommermonate die heizstarken Wintermonate mit abdecken.

Eine Zwischenablesung sei aus technischen Gründen, so eine weitere Aussage, nicht möglich. Wir haben Funkmessgeräte an den Heizkörpern. Wir müssen den Abrechnungszeitraum von Juni 15 bis Mai 16 abwarten. Wie soll unser Verbrauch bzw Nichtverbrauch für Juni, Juli berechnet werden, wenn die starke Heizperiode da reinfällt ? Werde ich nicht durch diese Gradtagszahlen benachteiligt ? Abzocken würde ich dem Vermieter auch zutrauen !

VG

...zur Frage

Lüftungsanlagen?

Hallo zusammen, kann mir vielleicht jemand helfen und mir in Stichworten oder kurzen Sätzen die Kölner, Berliner und Dortmunder Lüftung erklären. Und wie man welche Lüftungsanlagen reinigt ?
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?