Kann ich den Subwoofer parallel an die Front Lautsprecher hängen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo

dafür braucht man eine Tri Mode Schaltung abhängig davon ob der Verstärker 2 getrennte Kanäle hat oder eine BTL Schaltlogig bzw eine Tri Mode Weiche.

Tri Mode "Abstimmungen" können aufwendig werden wenn die Subs in den Hörbereich mitmischen (Phasenlaufzeitfehler). Ich würde Tri Mode nicht an Frontlautsprechern mit grossen Mitteltieftönern anwenden bzw nur als Fülllautsprecher für hohe Frequenzen (Centerspeaker). Bei Hecklautsprechern ist Tri Mode mit SUB viel elganter lösbar und man hat auch genug Platz für eine passenden Verstärker und entsprechendem SUB

Wenn es um Musik/HiFi geht:

Bei Fontlautsprechern und Subs arbeitet man am besten mit getrennten Komponenten und einer variabel einstellbaren Weiche, bzw mit einem Voll- oder Teilaktiven System und einen Raumklanganalyzer

Wenn es um Bassfetischissmuss geht ist das Thema egal die Subs machen eh meist die Tiefmitteltöner klanglich "Platt"

In der Theorie schon, hängt aber auch von der Impedanz ab! In der Praxis macht man das aber nicht. Für Subwoofer gibt es meistens einen unverstärkten ausgang und deswegen sind die meisten Heimkino-Subwoofer auch Aktiv (Verstärker eingebaut).

Gruß Nico

Generell schon, wäre für Heimkino allerdings sehr ungewöhnlich und wohl kaum sinnvoll.

Passive Subwoofer sind die Ausnahme im Heimbereich, ich hoffe, dass nicht wieder einer einen Autosubwoofer daheim betreiben will.

Außerdem muss der Subwoofer dann eine Frequenzweiche haben. Weiterhin die Endstufe beachten, ob die die Leistung liefern kann bzw. so stabil ist.

Was möchtest Du wissen?