kann ich den stromanbieter einfach so wechseln?

5 Antworten

komisch ich frage mich wo der mehrverbrauch her kommt, stimmt das mit eurem zähler überein oder hat der Stromanbieter da einen Fehler gemacht ? Wechseln kannst du eigentlich immer und das gute ist, dass der Neue Anbieter sich um alles bezüglich des Wechsels kümmert. Ich hab 2005 zu Felxstrom gewechselt und spare auch jahre später noch gegenüber dem Grundversorger

ich bin auch ziemlich sauer ich hatte die Frage letztens auch gestellt, aber irgendwie keine richtige Infos bekommen. Ich wohne zudem noch in einem Mehrparteienhaus. Kann man anderen Stromanbietern eigentlich trauen? Ich muss das auch in Raten abstottern, bin gespannt, was das Arbeitsammt von den Kosten noch übernehmen wird, hab jetzt erst mal die 1. Rate so von meinen anderen Kosten noch bezahlt. Musste halt kürzer treten, aber ich denke, die zocken einfache normale Bürger sowieso ab. Begründen das mit Ablesefehler vom letzten Jahr und der Erhöhung von 22 % bin auch mächtig sauer - noch immer.

mir kommt das auch alles sehr komisch vor! wir erhalten leider nichts von irgendwelchen ämtern ,da mein mann alleinverdiener ist!bin auch stinksauer!

0

Hallo Mamaprivat,

dubios klingt die ganze Sache ja schon. Ich persönlich denke, dass Jeder Strom braucht und aus dem Grunde sollte man schon ein nötiges Vertrauen in seinem Versorger haben. Wenn jedoch das Vertrauen nicht vorhanden ist, dann informiere dich einfach über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter - ich habe meinen Anbieter auch gewechselt, oder eher wechseln lassen. Habe im Internet geforscht und bin auf stromwerk.com gestoßen... nach Informationsgesprächen habe ich dann kostenlos die Firma beauftragt, den Wechsel zu vollziehen und bin mehr als zufrieden. Riskier mal einen Blick...

Beste Grüße Maximilian K.

Muß ich den gleichen Strom Abschlag zahlen bei einen neuen Stromanbieter?

Hallo habe da mal eine Frage bezüglich einer Abschlagszahlung eines Stromanbieters. Wenn man bei der Stromabrechnung eine hohe Summe bezahlen muss, und das auch macht, bekommt man ja auch eine höhere Abschlagszahlung im Monat. Kann man jetzt um die richtig hohe Abschlagszahlung zu umgehen, den Strom Anbieter wechseln, um wieder eine normale Abschlagszahlung zu leisten? Ich muss dazu sagen,das ich normalerweise einen kleinen Stromverbrauch habe, nur weil ich dieses Jahr ein Solarium dran hatte, ist er so hoch. habe ich aber wieder verkauft.Vielen Dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

Stromanbieter wechseln mit oder ohne Absprache mit Vermieter?

Hallo ihr Lieben, ich würde gerne meinen Stromanbieter wechseln. Allerdings wohne ich zur Miete in einem Haus mit noch 11 anderen Wohnparteien. Wenn ich nun den Anbieter wechseln will, muss ich das vorher mit meinem Vermieter absprechen oder kann ich den Antrag einfach so schon ausfüllen und abschicken? Habe das noch nie zuvor gemacht. Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Stromabrechnung, Anbieter will Nachzahlung und zusätzlich Abschlag?

Hallo an alle,

Bei uns würde im Oktober der Strom Abgelesen. Bei der Jahresabrechnung 2016 hatte ich vorbereitete Abschläge bis einschliesslich September,da im Oktober abgerechnet wird, ging ich davon aus, für diesen Monat keinen Abschlag leisten zu müssen, denn bisher war das immer so. Ich erhielt kurz darauf die Abrechnung mit einer von mir zu leistenden Nachzahlung in Höhe von 200€. So weit so gut. Diese habe ich auch im Oktober bezahlt. Kurz darauf erhielt ich Anfang November eine Mahnung für November, da angeblich der Abschlag fehlen würde. Diesen hatte ich allerdings am selben Tag mit der Nachzahlung überwiesen. Ich rief also dort an und man teilte mir mit das der Abschlag für November als Abschlag für Oktober verwendet wurde da dieser gefehlt hätte und somit November noch offen sei.... Hätte ich allerdings im Oktober zusätzlich noch den Abschlag bezahlt wäre es nur eine Nachzahlung in Höhe von 40€ gewesen. Was stimmt denn nun? All die Jahre war es immer so das ich im Ablesemonat lediglich nachzahlen musste oder Guthaben hatte. Und nicht noch zusätzlich den Abschlag zahlen musste, kommt mir total blödsinnig vor das ganze. Danke im Voraus

...zur Frage

Stromanbieter wechseln,einfach oder nicht?

HalloWürde gerne meinen Stromanbieter wechseln.Bin gerade bei RheinEnergie AG.

Verbrauch 2.300 kw/Jahr

Eine Person (Single)

Würde gerne zu Yello Strom wechseln,weiß aber nicht ob der Teurer ist oder überhaupt empfehlenswert ist.Ich bezahle derzeit im Monat 57€.Müsste doch auch günstiger gehen,oder?Bei den Preisvergleichen im Internet blicke ich nicht durch.Hab irgendwie Angst durch überlesene Daten auf die Schnauze zu fallen.Gerade weil ich mich da nicht auskenne.

Brauche dringend Tipps.

...zur Frage

Nachtspeicher und die große Nachzahlung..

Hallo, Wir haben jetzt eine schöne Nachzahlung in Höhe von 4.300€ bekommen. Wir haben eine 3zi, 64qm

Hat jm Erfahrungen gemacht? Also jm der auch so viel bezahlen musste?? Wir sollten jeden Monat 100 Euro zahlen und damit würden wir hin kommen...-.- laut stromanbieter.. Jetzt sollen wir 418€ Abschlag zahlen.

16.000kw im jahr. Kann man jetzt irgendwie aus der Wohnung raus ohne die 3 Monate??

...zur Frage

Wie wechsel ich meinen Homepageanbieter ohne meine Homepage neu machen zu müssen?

Hallo, ich habe eine Homepage auf http://www.npage.de und würde gerne den Anbieter wechseln, da viele Anbieter kürzere Subdomains anbieten. Kann ich den Anbieter wechseln ohne das ich meine Homepage neu machen muss? Gibt es Anbieter, wo man einfach die Subdomain wechseln kann? Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?