Kann ich den Schulleiter überreden nicht mich nicht von der Schule zu werfen?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Zeig ihnen das du dich ändern möchtest. du kommst wahrscheinlich in ein Provisorium und da musst du echt schauen das du dir mühe gibst.

Bevor du fliegst, kommt es bestimmt zu einen Diziplinarausschuss, da sitzen mehrere Lehrer und natürlich der Direktor mit drinnen. Dann wird darüber diskutiert, warum du das machst, ob du dich ändern willst usw. je nachdem wie du dann rüber kommst, entscheiden die dann unter sich ob du auf der Schule bleiben kannst. Ich glaube nicht das du fliegst, denn die Lehrer müssen neutral sein und wenn du die richtig entschuldigst und zeigst, dass du dich änderst kannst du bestimmt bleiben :-)

zeig ihnen das du es wirklich bereust dich so daneben benommen zu haben und das du dich wirklich bessern möchtest, sag das du nun verstehst, das es falsch war und wieviel dir daran liegt an der schule dein abitur zu machen, sei freundlich und auf keinenfall provokativ oder frech, sag ihnen auch ruhig das mit der Realschule, vielleicht haben sie dann mehr verständnis.. und hör um himmels willen auf zu schwänzen, versau dir deine Zukunft durch so eine sch** nicht, wo du doch echt nicht schlecht bis von den Noten her.. liebe grüße und viel glück

Versuch es mit einer Atestpflicht, so dass du bei jedem Fehlen ein ärztliches Attest benötigst oder sonst fliegst. wäre auf jeden Fall noch eine Möglichkeit

könntest ihm auch sagen dass für ihn diese letzte Chance keine Nachteile hat. Für dich aber viel bedeutet.

bei Pädagogen dürfte das ziehen. Dann musst du dich aber echt reinhängen. wenn du dann ein mal ohne Attest dastehst bist du weg ;)

Tja.... keine weiterführende Schule ist verpflichtet, dich als Schüler zu akzeptieren. Nur die Hauptschule muss dich nehmen wegen der Schulpflicht. Krasser formuliert: Die Haupt muss jeden Vollpfosten beschulen...auch Straffällige und Asoziale.

Also versau dir die Chance auf einen höheren Abschluß nicht leichtfertig durch Schwänzen.

Da hat aber die Schulaufsicht ein Wörtchen mitzureden, und oftmals gibts in den Schulordnungen Vorschriften hierzu.

0

Du könntest noch einmal das Gespräch suchen - vielleicht gemeinsam mit Deinen Eltern - und erklären, dass es Dir doch wichtig ist, auf der Schule zu bleiben und Du Dich ab sofort an die Schulregeln halten wirst.

Darf ich mal fragen warum Du das machst? Äußere die Bereitschaft mal mit einem Schulpsychologen darüber sprechen zu wollen. Und ich hab meine Zweifel ob die Dich wirklich schon von der Schule schmeißen können - Du bist ja ganz gut, und da wird auch die Schulaufsicht Ärger machen - es sei denn sie machen es nach der Erfurter Methode (Steinhäuser) - legal, illegal, scheißegal. Aber da sind sie angreifbar, wenn es herauskommt.

Die dürfen mich von der Schule werfen.

0
@DasNiklas

behaupten sie - behaupten tun die viel wenn der Tag lang ist - sollte da wirklich was kommen an Maßnahmen gegen Dich, überleg Dir zu einem Rechtsanwalt zu gehen der einen Schwerpunkt Schulrecht hat. Es gilt auch im Schulrecht der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit.

0
@WalterE

Keine Ahnung. Auf jeden Fall muss ich wahrscheinlich ein Bußgeld zahlen.

0
@DasNiklas

Das kann passieren. Aber Du kannst auch Arbeitsstunden leisten. Eine andere Möglichkeit wäre es gegenüber der Bußgeldbehörde zu sagen warum Du nicht in die Schule gegangen bist - vielleicht gibts ja dafür gute Gründe. Dann kann die Behörde auch einstellen.

0

Du schon wieder? Jede Woche drängst du dich irgendwie in die guten Fragen,neue Account,drei Fragen,alle erregen große Aufmerksamkeit.Naja naja....

Ich habe da schon Erfahrungen gemacht.....

Ich bin jetzt auf einem Gymnasium,nachdem man mich von einem anderen geworfen hat - allerdings wegen ganz anderen Sachen.

Jedenfalls bist du jetzt erst ein Halbjahr auf der Schule,und dann fällst du durch Schwänzen auf.

Deswegen kann man dich ruhig rauswerfen,aber ich erkläre dir erstmal den Ablauf.

Das Ganze nennt sich Disziplinarverfahren und du kommt einen Raum (einfach ein Klassenzimmer) in dem grade kein Unterricht ist und dort werden alle "großen" sein - der Schulliter,der stellvertretende,ein paar deiner Lehrer etc...und dann wird man sich mit dir unterhalten.

Zuerst wird man dich fragen,warum du denkst,dass du dort bist.Du sagst dann direkt,dass du 7 Tage gefehlt hast,keine Umschweife.

Im Weiteren verhalte dich einsichtig.

UND GANZ WICHTIG:

Dass das auf deiner alten Schule kein Ding war,sag das auf keinen Fall! Das sagt aus,dass du dort ebenfalls geschwänzt hast,und darin kein Fehlverhalten siehst,solange sich keine darum kümmert.Das ist ein ganz schlechtes Zeichen.

Erst schubst du kleine Kind um deinen Bruder zu schützen,dann droht dir eine Anzeige,jetzt fliegst du von der Schule?

Ich will hier keinen Trollverdacht äußern,aber das kommt mir doch etwas komisch vor.

Ganz ehrlich? Du bist doch schonma ausdrücklich verwarnt worden, also warum solltest du dich jz ändern? Vollkommen verständlich dass die dich von der Schule schmeißen wollen, du bist ein schlechtes Vorbild und schlechter Umgang für deine Mitschüler und man befürchtet dass dein verhalten abfärbt. Viel Glück an der neuen Schule

@ DasNiklas Da hast du ja einiges zu kitten. Das du deinem Bruder zur Seite stehst und ihn unterstützt ehrt dich ja. Und das du auch die Konsequenzen daraus aushalten musst ist dir auch zwischenzeitlich klar, obwohl ich nicht verstehe warum dich deine Eltern offenbar so gar nicht unterstützen ...weil von denen ist fast oder gar nicht die Rede. Auch das riesen Problem mit der Schulschwänzerei sollten sie nicht auf die leichte Schulter nehmen .....es muss ja Gründe geben warum du das getan hast......ich habe es schon mal angesprochen, ihr solltet euch schleunigst alle an einen Tisch setzten und darüber gemeinsam entscheiden wie deine Schulischen Laufbahn weiter gehen soll...

Kann ich den Schulleiter überreden nicht mich nicht von der Schule zu werfen?

In der achten Klasse sollten Dir solche Fehler wie mit der doppelten Verneinung nicht mehr passieren.

Das war aus Versehen.

1

im Oberdeutschen durchaus üblich. Foren wie dieses System sind ein umgangssprachliches Sprachniveau, da lasse auch ich mich nicht an Standards binden. Würde im übrigen auch kein Österreicher oder Schweizer.

0
@WalterE

Das war in dem Fall aber ein Fehler, der beim umformulieren des Satzes entstanden ist. Normalerweise würde ich eine Frage so nicht formulieren.

0

Du könntest dich entschuldigen und nochmal um eine Frist bitten, dich zu bewähren.

Aber ganz ehrlich: wenn du dich nicht einem Gymnasiasten entsprechend benehmen kannst, hast du auf der Schule nichts zu suchen und 2,8 in der 8. Klasse..? Naja... Anstatt zu schwänzen, solltest du lieber an dem eigentlich eher Schlechten Schnitt arbeiten

Selbst 4,0 würde reichen. Außerdem muss ich erst beim Abitur gut sein.

0
@DasNiklas

wenn du dich nicht einem Gymnasiasten entsprechend benehmen kannst,

Wie, zum Geier, benimmt sich denn ein Gymnasiast?

Selbst 4,0 würde reichen. Außerdem muss ich erst beim Abitur gut sein

Wovon träumst du nachts? Du glaubst, du könntest dich mit einem 4,0 Durchschnitt durchs Gymnasium mogeln und dann ein Einser-Abi hinlegen? Vergiss es!

3
@StupidGirl

Wie sich ein Gymnasiast benimmt? Ganz einfach. Er schaltet das Minimum an Verstand ein, was er besitzt und erkennt den Zusammenhang zwischen unentschuldigtem Fehlen und erster Verwarnung. Wenn er dann immer noch nicht begreift, dass schwänzen jetzt nicht so die HammerIdee ist, dann würde ich mir das mit dem gym nochmal ganz genau überlegen. Wenn er dann noch glaubt eine 4,0 sei eine akzeptable Note fürs Abi, dann ist er definitiv falsch dort...

1
@Mewchen

Aber dieses Minimum an Verstand erwarte ich auch bei einem Realschüler und einem Hauptschüler. Eine 4,0 im Abidurchschnitt reicht um bestanden zu haben. Das ist auch schon alles. Sehen lassen kann man sich damit nicht!

1
@Mewchen

Es geht darum, dass man mit einer 4 auf dem Gymnasium bleiben darf. Ob das gut oder schlecht ist und welche schulischen Ziele ich mir nehme ist ja wohl meine Sache.

0

Ich verstehe nicht, warum hier von irgendwelchen Leuten ständig Druck wegen der Noten gemacht wird.

Der Junge ist ein Kind/Teenager und bis zur Matura bzw. bis zum Abitur sind es noch zumindest 4 (oder 5 Jahre). Ich finde er hat recht, wenn er sagt, dass es genügt genug dafür zu tun, die Schule (in ALLEN Fächern) zu schaffen und ein Notenschnitt von 2.8 ist gar nicht mal so schlecht.

Allerdings sollte Dir wirklich klar sein, dass Du Dir mit Deinem Verhalten viele Chancen und Möglichkeiten verbaust - wenn Du es nicht ernsthaft und ab sofort grundlegend änderst. Unentschuldigt fehlbleiben geht gar nicht - nicht in der Schule und nicht im Arbeitsleben !!!!

Persönlich (ich bin schon 45 Jahre alt) habe ich für die Schule eigentlich immer so viel getan um einigermaßen "durchzurutschen" und habe mir jedes Jahr einfach 2 oder 3 Fächer gesucht (bei mir waren es halt Mathe und Naturwissenschaften und Informatik (ja hatten wir auch schon :-)) für die ich mich angestrengt habe. In Englisch und Französisch war ich dafür bis zum Maturajahrgang ziemlich schlecht und hatte fast regelmäßig Nachprüfungen - ich hab´ einfach nix dafür gearbeitet.

Wer fragt denn nach den Noten im Maturazeugnis ????
Antwort: Niemand !!!!

Studieren konnte ich nach der Matura alles, was mich interessiert hat - bei mir war´s halt Medizin und Biomedizintechnik !!!

Also nehmt´s doch mit den Noten nicht so schwer/ernst - manchen geht "der Knopf" bezüglich Arbeitseifer halt früher auf und manchem später

0

Was bist du denn für ein Idiot? 2,8 ist ein guter schnitt, vor allen Dingen wenn man von einer anderen schulform kommt. Das sagen meist Leute, deren schnitt selber nicht unter 4,0 liegt -.-

Wenn man sein abi mit 2,8 macht und dann ne Ausbildung sucht, kommt das schon gut an. Studieren kann man dann ja immer noch.

0
@Laury95

2,8 war bei uns der Schnitt, wo der Lehrer dich in der achten Klasse beiseite genommen hat und mit dir über mögliche Alternativen geredet hat. Viele mit dem Schnitt sind bei uns von 2,8 auf 4,0 und tiefer abgesackt.

Ich selber bin von 1,5 auf 2,0 in der neunten dann abgesackt.

Bevor du jemanden Idiot nennst, solltest du dir allerdings selber an das leere Köpfchen greifen. Hier sagt niemand was gegen ein Abi mit 2,8 sondern mit 4,0. Lesen ist so eine Grundfähigkeit, die ich voraussetze, aber scheinbar setze ich hier meinen Maßstab zu hoch an...

1
@Mewchen

Ein Lehrer vergibt eine 4, wenn der Schüler so viel weiß, dass er problemlos in die nächste Klasse versetzt werden kann.

0

Versuche dich zu ändern in Sachen schwänzen und so. Die Hausaufgaben immer machen, mündlich gut mitmachen... Wichtig ist, dass du ihnen zeigst (und auch sagst), dass du dich verändern kannst.

Hat nichts mit gut oder schlecht zu tun, du mußt dich einfach an die Regeln halten und das kannst du anscheinend nicht. Also wirst du den Schulleiter auch nicht überreden können. Er entscheidet ja nicht allein.l

Es gibt Dinge im leben wo andere am längeren Hebel sitzen! Bete das du nicht fliegst.....

Ich bezweifle dass das hier dem Grundsatz der Verhältnismäßigkeit entsprechen würde. Der gilt - wie Recht überhaupt - auch in der Schule. Auch wenn auch aus meiner Erfahrung heraus meinen dass in der Schule Lehrer und Schulleitung immer Recht hätten.

0

Mh meinst du das sie dir dann recht geben? Sei ehrlich......

0

Du lernst für deine Zukunft. Dazu gehört, sich auch an Regeln halten.

non vitae sed scholae ...

0

jetzt hab ich mal eine gegenfrage, und ich erwarte von dir eine ehrrliche antwort: wie kann man so lange schwänzen, das merken doch erstens die eltern und zweitens greift doch di schule auch sofort ein.

Es waren einzelne Tage und dann kann da niemand einschreiten.

0

Zeig Ihm das du dich ändern möchtest. Du kommst wahrscheinlich in ein Provisorium, und da musst du echt schauen das du dir sehr viel Mühe gibst...

Konnte ich helfen ?

das war ein warnschuss,reiss dich zusammen und sei pünktlich im unterricht.

Klar, du kannst dich so benehmen, wie es sich für einen Gymnasiasten gehört. Pünktlich, gewaschen und gekämmt zum Unterricht erscheinen, mit erledigten Hausaufgaben und gut vorbereitet. Nimm aufmerksam am Unterricht Teil. Sei freundlich zu deinen Mitschülern /-innen und dem Lehrpersonal.

Für den ersten Eindruck (und der war Mist) gibt es zwar keine Chance, aber wenn du den Worten, dass du dich ab sofort gut benehmen willst, Taten folgen lässt, könnte es noch einmal gut gehen.

Wenn du meinst, dass ein Notendurchschnitt von 2,8 gut genug ist, solltest du allerdings überlegen, ob du auf dem Gymnasium richtig bist...

Aber die haben gesagt, dass man eine 3 bekommt, wenn die Leistung im Allgemeinen den Anforderungen entspricht. Was ist denn daran schlecht?

8
@DasNiklas

Mit einer 3 kommst du bis zum Abi. Ohne Probleme. Nur, wenn du dann studieren möchtest, wirst du feststellen, dass deine 3 nichts wert ist. Und du solltest versuchen, richtig gut zu sein, nicht nur den Anforderungen zu entsprechen...

Ich mein das nicht böse, ich will dich nur zu mehr motivieren, denn du kannst mehr:-)

5
@Jacqueline95

so ein blödsinn..dass eine 3 nichts wert ist^^ für viele studiengänge gibts gar keinen nc und für einige reichts wenn man das abitur hat

12
@Schnittwin
für viele studiengänge gibts gar keinen nc und für einige reichts wenn man das abitur hat

Nur: was für Studiengänge sind das? Da hätten wir zum einen die MINT-Fächer, wo es sehr empfehlenswert ist, dass man Mathe und die naturwissenschaftlichen Fächer gut beherrscht. Ansonsten kommt man zwar rein ins Studium, wird aber in den ersten paar Semestern gnadenlos wieder aussortiert. Und zum anderen irgendwelche Studienfächer, die sonst keine Sau belegt und die auf dem Arbeitsmarkt auch keine Sau sucht.

5
@ceevee

Nur lässt sich aus einem Durchschnitt von 3 eben nicht schließen, wie gut die Person in Mathematik und Naturwissenschaften ist. Insofern ist die allgemeine Aussage, dass eine 3 nichts wert ist, so nicht ganz korrekt ;)

3
@Farel

Es kann natürlich theoretisch sein, dass jemand mathematisch und naturwissenschaftlich begabt ist, sich aber mit allen anderen Fächern den Schnitt wieder auf irgendwas im Dreierbereich runterdrückt. Dann hat die Person aber schon seine LKs falsch gewählt. Praktisch tritt das auch recht selten auf, ich hab selbst Informatik studiert und kenne eine Menge MINT-Studenten - und keiner von denen hat aufgrund solch einer Inselbegabung einen 3er-Schnitt im Abi, die waren alle besser.

2
@Schnittwin

2,8 ist ganz gut, deswegen sollte man sich keinen Stress machen. Wenn du aus der Schule raus bist, kommt die Alterspyramide zum tragen und es wird händeringend nach Leuten gesucht werden, die studieren möchten.

0
@ceevee

Meine Güte, er ist grad mal in der 8. Klasse und ihr plant hier schon sein Studium...was geht denn hier ab?

Vielleicht will er gar kein Abi machen? Vielleicht macht er zwar Abi, schlägt danach aber einen anderen Weg ein? Macht euch doch nicht so nen Kopf wegen nem 2,8er Durchschnitt in der 8. Klasse...

1

haha der erste absatz^^ ich hoffe das war ironisch?

3

"Wie es sich für einen Gymnasiasten gehört" Dass ich nicht lache!

Ab der neunten Klasse war es schon ein halber Festtag, wenn an einem Tag mal niemand schwänzte. Die Lehrer fragten nicht mehr wer seine Hausaufgaben vergessen hatte, sondern wer sie überhaupt gemacht hatte. Auf dem Gymnasium fanden und finden sich annähernd genauso viele Idioten, Schulschwänzer und Wochenendalkoholiker wie auf jeder anderen Schulform.

Und bevor du jetzt versuchen solltest mich als Hauptschulproll hinzustellen: Ich habe mein Abitur vor acht Jahren mit einem Schnitt von 1,6 beendet und habe mittlerweile meinen Master.

4
@14Sumofahrer88

Die Klassenarbeit an meiner Schule hatte gleich einen Klassendurchschnitt von 2,4 und ich konnte das erst gar nicht glauben. An meiner Realschule waren Klassendurchschnitte von 4,0 normal.

0

Wer hat denn dieser Antwort Daumen hoch gegeben?! Muss aufm Gymnasium jeder 1,0 haben oder was, ich hab mein Abi mit genau 2,8 geschafft, die Matheklausuren waren durchgehend 5 und 6, UND??? Ich habs geschafft! Leute wie du, ihr scheint gewaltig damit ein Problem zu haben, dass es auch Leute schaffen, die sich NICHT täglich stundenlang den A* dafür aufreißen, ich hatte nämlich besseres zu tun!

2
@xxguit94

Es gibt sogar Menschen, die gar kein Abitur haben und trotzdem werden Menschen, die ein 2,8 Abi haben als schlecht dargestellt. Wo sind wir denn jetzt gelandet?

5
@DasNiklas

Es geht hier aber um dich und nicht um irgendwelche anderen Menschen (egal ob von deiner alten Realschule oder einfach Leute, die kein Abi haben). Du willst das Abi haben und da ist es empfehlenswert, nach dem Maximalprinzip das Bestmögliche rauszuholen.Mit einem 4er-Abi brauchst du ans Studieren nicht denken und auch beim Bewerben wirst du viel Freude haben. Dann ist ein guter Realschulabschluss besser als ein schlechtes Abi. Einen Schnitt von 2.8 halte ich für noch annehmbar, viel schlechter sollte es aber auch nicht werden. Du kannst dir aber auch gerne mal die NC-Werte für deine Wunschstudienfächer googeln, wenn du mir nicht glaubst.

0
@ceevee

Ja, ab der Oberstufe werde ich mich dann auch anstrengen.

0
@ceevee

Das ist aber eher ein deutsches Problem - dem Bildungsnotstand wurde nie abgeholfen. Lieber baut man Flughäfen, die nie fertig werden ... Das Schul- wie das Hochschulsystem sind massiv unterfinanziert.

0

Dem ersten Absatz stimme ich zu, bis auf dem ersten Satz. Das gehört sich nicht nur für Gymnasiasten, sondern für jeden. Und nur weil du vielleicht Abi hast oder machst musst du dich nicht für etwas besseres halten. Es gibt auch Begabungen die zufällig nicht in unserem ach so tollen Schulsystem berücksichtigt werden.

Außerdem finde ich einen Schnitt von 2,8 nicht schlecht, auch nicht als Abischnitt.

2

Dem ersten Absatz stimme ich zu, bis auf dem ersten Satz. Das gehört sich nicht nur für Gymnasiasten, sondern für jeden. Und nur weil du vielleicht Abi hast oder machst musst du dich nicht für etwas besseres halten. Es gibt auch Begabungen die zufällig nicht in unserem ach so tollen Schulsystem berücksichtigt werden.

Außerdem finde ich einen Schnitt von 2,8 nicht schlecht, auch nicht als Abischnitt.

1

Was zur Hölle werden denn hier für Pläne geschmiedet? Und schraub die Klischees gegenüber Schülern auf dem Gymnasium bitte zurück 🙈

0

Ach so ein Müll ich war bis zur 9.klasse der faulste und hab mein Abi (nach ordentlichen büffeln und weil ich ab der 10 schon wusste was ich machen will) dann mit 1,1 gemacht 😂 Hock dich auf deine 4 Buchstaben und mach was.. Iss dein Gemüse und Putz dir die zähne :D blablabla spätestens mit 20 schaust du auf dein 15 jähriges ich und lachst drüber

0

Also ich hab mein Abi mit 2,3 abgeschlossen und studiere jetzt an nem Studiengang, wo der NC bei 1,3 lag. Magie was? :)

0

Was möchtest Du wissen?