kann ich den hund 4 Stunden alleine lassen

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

@ marlalena

Wenn du den Hund jetzt bekommst, dann braucht er eine Eingewöhnungszeit und da wäre es nicht gut, den sofort allein zu lassen.

Auch wenn er vom Vorbesitzer gut erzogen wurde und alleine bleiben kann, kann das bei dir ganz anders sein.

Dann sollte deine Mama so lange bei ihm bleiben die erste Zeit wenn du nicht da bist und ihm beibringen, wie das bei euch zuhause funktioniert. Das wird auch ne Weile dauern, bis er sich an euch und bei euch allein zu bleiben gewöhnt hat.

Ja man kann einen Hund max. bis zu 4 Stunden alleine lassen, aber dann muss er das gewohnt sein und das muss SITZEN, ansonsten könnte er jaulen.

Ob er sich mit deinen Katzen gut verträgt oder die sich mit ihm, das hätte man vorher testen müssen.

Ich würden auf jeden Fall die erste Zeit nicht alleine mit denen lassen. Nicht so lange gesichert ist, dass das reibungslos klappt.

Hey ja kalr also ausprobiert haben wir das mit den Katzennnatürlich von seiten meiner einen katze muss der Hund nicht sein In den 3 Stunden mittags pause nehme ich den hund mit zum pferd das heißt bekleider beim pferd. Morgens gehe ich um 8 Uhr bis halb 10 mit ihm raus hund dann abend .

0

Ich würde den Hund noch nicht so lange allein lassen, wen noch zwei Katzen da sind. Katzen sind keine Artgenossen. Es könnte zu Problemen unter den dreien kommen.

Die Tiere kennen sich alle untereinander und verstehen sich auch und der Hund kennt es alleine zu bbleiben

0

Das wirst du nicht können. Der Hund muß sich ja erst mal eingewöhnen. Für sowas ofpert man mindestens seinen Jahresurlaub. Warum holst du dir einen Hund, wenn du so wenig Zeit hast und der Hund soviel allein bleiben muß? Das ist für jeden Hund eine Quälerei und und für einen, der grad in eine fremde Umgebung zu einem fremden Menschen kommt, erst recht.

aber Ego geht halt immer vor Hund...

Hallo Maralena,

du musst daran denken, dass Hunde Rudeltiere und auf ihr "Rudel" angewiesen sind. Dennoch gibt es auch Hunde, die sowas abkönnen. Dennoch muss der Hund danach auch aktiv beschäftigt werden. Dass man sich nicht immer um sein Tier kümmern kann ist normal. Jeder muss arbeiten. Allerdings würde ich darauf achten, ob sich der Hund vom Verhalten her ändert. Das kann die Nahrungsaufnahme betreffen (trinkt/isst weniger), Extreme Freude beim nach Hause kommen, neue Angewohnheiten, usw.. Dass noch etwas im Haus ist, ist sicher schonmal ein Vortiel, auch wenn es "nur" 2 katzen sind. Ich würde es einfach austesten und wenn du ein verändertes verhalten bemerkst solltest du vorsichtich werden.

LG

Hmm.. also ich lasse meinen Hund im schlimmsten Fall maximal am Tag 5-6 STunden am Tag alleine.... Aber auch nur wenn ich überhaupt keine Option finde, den abzugeben. Also 2x 4 Stunden an einem Tag alleine lassen, finde ich schon sehr viel... Kannst du den nicht abends zu deiner Mama oder tierliebe Freunde zum Sitten abgeben?

Ob er jetzt 2x 4 Stunden über den Tag verteilt oder heute 4 Stunden und morgen 4 Stunden allein bleibt, bekommt der Hund gar nicht so bewusst mit.

0
@Innerlicht

@ Innerlicht

Das mag sein, aber hast du deine Hunde bekommen und die nach zwei Tagen Eingewöhnungszeit gleich lange alleine gelassen?

1

Bezweifle, dass die Katzen sich mit ihm beschäftigen.. oder etwa doch?

Also ein mal 4 Stunden wäre okay, aber zwei mal? Und das öfter in der Woche? Also wirklich gut ist das nicht.. ein Grund warum ich mir keinen Hund anschaffe

Gerade am Anfang würde ich ihn nicht so lange alleine lassen. Kann sich deine Mama in dieser Zeit nicht um ihn kümmern? Versuch eine Lösung zu finden, damit er noch nicht so lange alleine sein muss. Ob er sich mit den Katzen versteht, weisst du ja auch noch nicht.

Nein kannst Du nicht. Und mit den Katzen zusammen schon gar nicht . Der Hund hat sich nach zwei Tagen mit Sicherheit noch nicht eingelebt. Dazu braucht er schon ein paar Wochen .....

Wenn er gelernt hat, dass er auch mal allein bleiben muss, dann finde ich die 4 Stunden am Dienstag nicht weiter schlimm. Power den Hund in der Zeit, die Du da bist gut aus, dann nutzt er die 4 Stunden für seine Ruhezeiten.

Nur, daß der Hund in einer neuen Umgebung mit neuen Menschen kommt. und Hunde kann man nicht auspowern! Es geht auch nicht ums Auspowern, sondern ums allein sein, da macht es für den Hund keinen Unterschied, ob er erschöpft ist oder nicht. Allein ist allein.

1
@Bitterkraut
und Hunde kann man nicht auspowern!

Natürlich kann man Hunde auspowern! Wenn meine nach einem sehr langen Mittags-Spaziergang nach Hause kommen, dann verziehen die sich nach oben ins Schlafzimmer und wollen ihre Ruhe haben. Da ist es denen vollkommen egal, ob wir das Haus verlassen und auch, ob wir wiederkommen. Die schlafen dann erstmal ne ordentliche Zeit und verdauen in der Regel ihr Mittagessen.

Allein ist also nicht gleich allein.

0
@Innerlicht

Nein, ein Hund wird immer so lange Power geben, solange man es von ihm verlangt. Meine Hunde würden laufen, bis sie tot umfallen, nur um mir zu folgen. Die sind erst ausgepowert, wenn sie tot sind. Du weißt wohl nicht viel über Hunde. Und für den Hund bleibt Alleinsein Alleinsein, egal, ob er vorher durch dir Gegend gejagt wird oder nicht. Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.

0
@Bitterkraut
Du weißt wohl nicht viel über Hunde

Genug, um zu wissen, dass man nicht alle Hunde unter einen Teppich schieben kann, wie Du es hier tust.

0

Warum um alles in der Welt willst du einen Hund, wenn du "kaum" Zeit für ihn hast... Ich finde es immer schade wenn sich Leute Tiere anschaffen obwohl sie eigentlich wissen, dass sie dem Tier nicht das bieten können was es braucht...

Aber nein, 4 Stunden ist etwas lange... Da kann durchaus etwas passieren. Ich würde ihn irgendwo bei ein paar lieben Menschen unterbringen wenn es geht...

bei ein paar lieben Menschen unterbringen

Damit der Hund von Anfang an noch mehr fremde Menschen um sich hat? Wenn man sich einen Hund holt, muß man von Anfang an Vertrauen aufbauen, sich selbst intensiv um den Hund kümmern und den Hund nicht gleich wieder irgendwo abgeben, weil man keine Zeit hat. Armer Hund.

1
@Bitterkraut

Sag mal, hast du den ersten Teil meines Textes ausgeblendet??? Ich meinte damit, wenn sie den armen Hund sowieso schon zu sich holt, dann soll sie wenigstens darauf achten, dass er zu lieben Menschen kommt...

An sich gebe ich dir recht, ich finde die Denkweise der Fragestellerin auch absolut unpassend, ignorant und schei#e...

1
@Jogibaer85

Ich hab alles gelesen, aber mit dem Tipp, den Hund dannn halt wo abzugeben, hast du die Antwort zunichte gemacht. Und es geht auch nicht darum, daß "etwas passieren" kann, sondern darum, daß Hunde immer unglücklich sind, wenn sie allein sind. Und wenn ich einen Hund neu hab, nehm ich mir auch die Zeit, damit der Hund sich neu orientieren kann und Sicherheit gewinnen kann.

0
@Bitterkraut

Über die Formulierung können wir uns jetzt streiten... Ich habe selbst einen Hund und weiss wie das für den Hund ist... Ich lasse meinen Hund auch nie alleine außer vlt mal für eine Stunde wenn ich einkaufen bin...

Und mein Tip, wie gesagt, bezog sich nur auf die Situation, falls es schon zu spät ist und der Hund sowieso zu ihr kommt.

Können wir uns bitte darauf einigen, dass die Fragestellerin null Ahnung von Hunden hat, absolut nicht geeignet ist einen Hund zu haben und der arme Hund eigentlich zu jmd kommen sollte der sich auch entsprechend um ihn kümmern kann?

Achso und das 4 Stunden absolut inakzeptabel sind und zwar in jedem Fall...

1

Nein das kannst du nicht bringen!

Was möchtest Du wissen?