Kann ich den Handy Vertrag den ich soeben bei Mediamarkt unterschrieben habe morgen noch wiederrufen?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Sex 57%
Jura 14%
Technik 14%
Finanzen 14%
Recht 0%
Vertrag 0%
Geld 0%

10 Antworten

Bei Vertragsschlüssen im lokalen Handel gibt es kein Widerrufsrecht, wenn die AGB dir keins einräumen oder eins aus Kulanz erfolgt.

In der Regel kannst du den nicht widerrufen, es sei denn, du wurdest von Mediamarkt vor dem Laden angesprochen und so die Vertragsverhandlungen begonnen.

Was auf Kullanz oder gemäß den Vertragsbedingungen geht, ist wieder eine andere Frage.

Du hast hier kein Rücktrittsrecht nach dem Fernabsatzgesetz.

Allenfalls auf Kulanzbasis kannst Du das noch stoppen, dafür musst Du aber schnell sein und seeehr viel Glück haben.

Urlaub storniert, wer zahlt?

Hi Leute,

Ich habe mich vor einem Monat von meiner Freundin getrennt. Wir hatten zusammen einen Urlaub gebucht, konkret: Sie hat den Vertrag unterschrieben, in dem ich ebenfalls namentlich genannt werde. Aber unterschrieben habe ich nichts. Die Anzahlung hat sie auch getätigt.

Mitte Juli muss der Restbetrag überwiesen werden und Mitte August wäre der Reiseantritt gewesen. Leider haben wir auch niemanden anderes gefunden, der die Reise antreten möchte.

Meine Ex möchte jetzt meinen Teil der Restzahlung im Juli haben, aber ich möchte nicht zahlen, bzw. erst wenn die Sache im August endgültig ist. Habe sonst die Befürchtung, im Falle einer Weitervermietung, ewig auf meine Rückzahlung zu warten, worüber sie natürlich sehr wütend ist und auf meinen Anteil pocht, weil ich ja auch im Vertrag stehe.

Wie sieht die Sache denn rechtlich gesehen aus?

...zur Frage

Kaufvertrag mündlich oder doch nicht?

Ich hab über eBay Kleinanzeigen ein Auto gesehen was mir gefiel und ich wollt es direkt haben. Hab mit dem Verkäufer gesprochen das ich das Auto haben will, ungesehen. Verkäufer fragte michvwas ich zahlen will. Er sagte er würde nichts mündlich festhalten am Telefon. Er wollte einen Vertrag fertig machen mit einer Anzahlung.

Der Vertrag kam dann möchte der Anzahlung. Allerdings war der Vertrag von ihm nicht unterschrieben. Er schrieb noch dazu das ich mit der Anzahlung bis zum Wochenende Zeit hätte.

Abends bekam ich dann eine Nachricht, es hätte sich alles erledigt Auto ist an jemanden verkauft der direkt gekommen und bezahlt hat.

Ich bin der Meinung wir haben einen mündlichen Vertrag abgeschlossen, er sagt Nein es war nur ein Angebot seinerseits was er mir geschickt hat deswegen auch keine Unterschrift in dem Vertrag von ihm.

Was stimmt denn nun? Lohnt es sich zu klagen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?