Kann ich den Führerschein auch in einer Stadt machen in der ich nicht gemeldet bin?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach § 17 Abs. 3 FeV dürfte es gehen:

(3) Der Bewerber hat die praktische Prüfung am Ort seiner Hauptwohnung  oder am Ort seiner schulischen oder beruflichen Ausbildung, seines  Studiums oder seiner Arbeitsstelle abzulegen. Sind diese Orte nicht Prüforte, ist die Prüfung nach Bestimmung durch die Fahrerlaubnisbehörde an einem nahe gelegenen Prüfort abzulegen. Die Fahrerlaubnisbehörde  kann auch zulassen, dass der Bewerber die Prüfung an einem anderen Prüfort ablegt.

Aber ich würde mich vorher absichern (die Fahrschule sollte es wissen):

Wenn du vorhast, die Ausbildung und Prüfung zum Führerschein in einer
anderen Stadt zu machen, die nicht mit deinem ersten Wohnsitz
übereinstimmt, musst du wissen: Das Straßenverkehrsamt am Ort des ersten
Wohnsitzes muss genehmigen, dass der Ausbildungs- und Prüfungsort ein
anderer ist.

https://www.jungesportal.de/fuehrerschein/amtlicher-antrag.php

fuuusaaa 17.02.2016, 21:30

Okay super !! Vielen Dank :)

2

Ja, es geht.
Du kannst die Fahrerlaubnis problemlos auch am Ort der Ausbildung/Arbeitsort erwerben. Dafür brauchst du auch keine großartige Genehmigung oder so.

Was möchtest Du wissen?