Kann ich das vom Vermieter fordern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der Vermieter hat vermutlich keine technische Vorkehrung für das Betreiben einer WM in der Mieterwohnung getroffen. Daher wird er eine Veränderung der Wasser/Abwasserversorgung und der Stromversorgung in der Mieterwohnung ablehnen mit dem Verweis auf die Waschküche. Hier liegt dann allerdings ein Mietmangel vor, denn das ununterbrochene Betreiben deiner WM ist nicht gegeben. > fehlender Wasserdruck durch ungenügende Verteilersituation. Hier ist der Vermieter zur Behebung des Mangels unter Fristsetzung aufzufordern. Die unberechtigte Entnahme von Wasser aus deiner Zapfstelle mit Wasseruhr kannst du durch Installation eines abschließbaren Wasserhahnes ändern. Wie wird die Stromentnahme deines WM-Anschlusses gesichert? Mietminderung 5% wäre noch anzuraten, wenn du den Tag der Zustellung deines bezeugten Einwurfschreibens an den Vermieter als Beginn der Mietminderung nimmst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Duckeey 28.03.2014, 19:21

Hey Danke für deine Antwort. Ich habe mich jetzt mit dem Vermieter in Verbindung gesetzt laut ihm sind in der Waschküche genügen Anschlüsse. Totaler Blödsinn 3 Wasserhähne für 6 Parteien? Er lässt überhaupt nicht mit sich reden. Steckdose für die Waschmaschinen gibt es übrigens genug. Alle 6 auch beschriftet und zum abschließen zudem hat jeder Mieter im Keller auch nochmal einen Stromkasten also wird der Strom schon mal schön separat abgerechnet.

0

Auch wenn irgendwo im MV oder der Hausordnung stehen sollte, dass du deine WM im Waschkeller anschließen sollst/musst, darfst du eine /deine WM in der Wohnung betreiben, insofern die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird per MV festgelegt, dass die Waschmaschine in der Waschküche anzuschliessen und zu betreiben ist, muss der Vermieter dafür sorgen, dass die Nutzung ohne Einschränkung möglich ist. Geht dies nicht, handelt es sich um einen Mangel der zu beanstanden ist und gegebenenfalls zu einer Mietminderung berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was und wie du es gemietet hast, das kannst du nutzen, wenn du es anders möchtest, dann musst du es bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, kannst du nicht fordern

können schon, nur er muss darauf nicht reagieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
werbon 24.03.2014, 20:52

Aber der Mieter darf grundsätzlich seine Haushaltswaschmaschine auch in der Wohnung betreiben. Voraussetzung das dieses technisch möglich ist.

0
GoldenRice 24.03.2014, 20:54
@werbon

ja sicher kann man die da stellen

aber der vermieter muss dafür keine sorge tragen, dass es möglich ist

0
werbon 24.03.2014, 21:02
@GoldenRice

aber der vermieter muss dafür keine sorge tragen, dass es möglich ist

Nö, mussen tut er nicht.

0
GoldenRice 24.03.2014, 21:11
@werbon

ja, darum geht es doch hier, sie hat doch nen anschluss in der dafür vorgesehenen waschküche

0
Duckeey 28.03.2014, 19:24
@GoldenRice

Das ist es ja es sind 3 Anschlüsse für 6 Parteien vorhanden das ist meines Erachtens nicht genug. Und diese selbst gebastelten Verteiler sind von meinen Nachbarn angebracht doch der Druck reicht oft nicht aus um meine Waschmaschine zu betreiben.

0

Was möchtest Du wissen?