Kann ich das so machen??strom?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wenn das Kabel nur in eine Steckdose gesteckt wird um im Keller Licht zu haben, handelt es sich wahrscheinlich um eine flexible Leitung.

Wenn das so ist darfst Du am anderen Ende - im Keller - keine Sicherungen setzen und  diese Leitung als "Zuleitung" verwenden. Für einen Installation mit Sicherung braucht es z. Bsp. eine 5x6 qmm Leitung die an einer Sicherung (im Zählerkasten) fest angeschlossen ist.

ACHTUNG: theoretisch kannst Du elektrisch machen was Du willst aber - entsteht ein Brand oder so bezahlt keine Versicherung auch nur 1 Cent und wenn dann noch jemand zu Schaden kommt schaltet sich sowieso die Staatsanwaltschaft ein und Du brauchst für längere Zeit kein Licht mehr im Keller.

Jaein.

Wie die anderen schon geschrieben haben, solltest du das aus diversen Gründen von einem Fachmann machen lassen.

Diese Fachperson entscheidet dann.

Einfach so aus der kalten würde ich vermuten, daß das geht.

Du brauchst ein geeignetes Kabel (da gibt es sehr viele und deswegen kann ich das hier vorm Computer nicht beurteilen). Da spielt nicht nur der Kabeltyp eine rolle sondern auch die Verlegeart......

Dann müssen die vorgeschalteten "Sicherungen" getauscht werden. Da die später auslösen müssen, müssen daß selektive sein.....

Wenn das alles sauber gemacht ist brauchst du keine Angst vor einem Kabelbrand haben.

OK Dankeschön dann muss der Fachmann erst recht her

0

Das müsstest du erst mit deinem Vermieter abklären! Vor allem ist das auch wichtig wegen dem Versicherungsschutz! Und ich denke wenn es in einer Mietwohnung ist müsstest du das auch von einem Fachpersonal machen lassen! Also definitiv nichts machen ohne das vorher abzuklären! Am besten auch schriftlich!

Steckdose bedeutet flexible Leitung mit zu dünnem Querschnitt und zu wenig Leistung für sowas. Also nein, das wird so nix. Du müsstest eine feste Installation machen. Das wird aufwändig, einiges kosten und du müsstest die Erlaubnis des Hausbesitzers einholen. Denke nicht, dass du das einfach mal so machen kannst. Aber warum gibt es im Keller keinen Anschluss für so eine Installation??

Das kann man so machen.

Die Schwachstelle scheinen mir dabei die Steckdose mit dem Stecker zu sein. Welche Belastung halten diese Teile aus?

Standard 250V soweit ich weiß

0
@Schadowianer

Die Spannung ist klar, es ist ja ein Netzstecker. Welchen Strom halten Steckdose und Stecker aus?

Ehrlich: Wenn du als Belastbarkeit die Spannung angibst, sollest du das Vorhaben einem Fachmann übergeben.

0
@ronnyarmin

Und vor allem die Spannung dann auch noch falsch ist ^^ Es sind ja "nur" 220 Volt :D

1

auf dem uraltstecker steht nur 250v tut mir Leid das ich nur so ungenaue angaben tätigen kann

0

Hallo Schadowianer

Das kommt darauf an wie stark das Kabel von der Wohnung in den Keller ist und was damit alles betrieben werden soll

Gruß HobbyTfz

naja betreiben sollte es eine tischbohrmaschine mehrere schleifgeräte und sägen aber natürlich nicht zeitgleich

0
@Schadowianer

Dann sollte das Kabel mindestens einen Querschnitt von 1,5 Quadratmillimeter haben

0

Finde erstmal raus was überhaupt maximal geliefert werden kann. Oben ist die Steckdose ja auch abgesichert.

Wenn du da viele Geräte anschließen willst könnte das zu viel werden.

Und ein Brand entsteht sicher nur wenn man pfuscht oder bereits (oben) gepfuscht wurde. Um einen Kabelbrand wegen Überlastung zu verhindern hat man ja Sicherungen.

Standard 250V aber ich schließe bzw schalte immer nur eine Maschine gleichzeitig an

0
@Schadowianer

Die Spannung hat absolut nichts mit der Sicherung zu tun.

Zudem sind 220 Volt Standard. Finde heraus für wieviel Ampere (Stromstärke) die Sicherung ausgelegt ist.

Wenn Du immer nur ein Gerät verwenden willst dann geht das Problemlos.

Nimmst Du eine Kabeltrommel oder soll das richtig verlegt werden? Bei einer Kabeltrommel brauchst Du keinen Elektriker.

1

du scheinst keine Ahnung von Elektrik zu haben, lass die Finger davon und ziehe einen Fachmann hinzu !

Und den Vermieter informieren.


Natürlich nicht gerade viel und der Fachmann ist natürlich informiert aber ich wollte fragen ob es grundsätzlich möglich wäre 

0

Mit Geld ist vieles machbar....aber ist der Vermieter einverstanden?

Den hab ich schon gefragt solang ich schalldämmung anbringe ist das für ihn kein Problem 

0

Was möchtest Du wissen?