Kann ich das so abgeben, Tagesbericht, Praktikum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tagesbericht vom 07.03.2016

Mein erster Arbeitstag begann um 08:00 Uhr im Lorenz-Werthmann-Haus. Zuerst zeigte mir meine Chefin, die ich bereits vom Vorstellungsgespräch kannte, das Haus und erklärte mir dabei die wichtigsten Dinge, z.B. wo ich arbeiten werde und wer für mich zuständig sein wird. Sie erklärte mir auch das die einzelne Abteilungen nach Stadtteilen benannt wurden, also Biebrich, Nerotal etc.. Ich war für Biebrich und Schierstein zuständig.

Nebenbei füllten wir auch die Wäscheräume mit sauberer Wäsche auf. Auch ein paar andere Mitarbeiter lernte ich dabei kennen.

Nach einer kurz vor zehn beginnenden Pause ging ich mit einer Mitarbeiterin in die Abteilung ?. Als erstes räumte ich den Tisch auf und reinigte anschließend die Küche. Man erklärte mir wo die Sachen hinkommen und was ich beachten soll. Kurz vor elf waren wir fertig.

Eine Mitarbeiterin bereitete anschließend das Essen vor. Ich konnte dabei leider nur wenig helfen weil mir der Gesundheitscheck vom Arzt fehlte. Immerhin durfte ich den Tisch decken.

Um 12 gab es Mittagessen. Ich half bei der Verteilung der Speisen. Es folgte eine kurze Pause in der ich ebenfalls essen konnte.

Nachdem die Mahlzeit beendet war räumte ich den Tisch
und die Küche auf. Da es mein erster Tag war dauerte es ein bisschen länger, deshalb reinigte eine Mitarbeiterin die andere Küche.

Als die Küche sauber und ich fertig war, deckte ich den Tisch für Kaffee
und Kuchen. Um 14:30 war ich fertig und hatte danach nicht mehr viel zu
tun. Um 15:00 Uhr war Kaffee- und Kuchenzeit und mein erster Arbeitstag endete.

Tagesbericht vom 07.03.2016

Mein erster Arbeitstag im Lorenz-Wertthmann-Haus begann um 08:00 Uhr. Dort angekommen zeigte mir Frau X, die Altenpflegeleitung, das Haus und erklärte mir dabei die wichtigsten Dinge, z.B. wo sich mein Arbeitsplatz befindet und wer für mich zuständig sein wird.
Sie erklärte mir, dass die einzelnen Abteilungen des Hauses nach Stadtteilen benannt worden sind - Biebrich, Nerotal, und viele mehr. Ich war für Biebrich und Schierstein zuständig.
Nebenbei füllten wir auch die Wäscheräume mit sauberer Wäsche auf. Nach und nach lernte ich die Mitarbeiter kennen. Als wir dann kurz vor 10 Uhr fertig waren, machten wir eine kurze Pause.
Anschließend ging ich mit einer Mitarbeiterin in einer der anderen Abteilungen. Als erstes räumte ich den Tisch auf und machte anschließend die Küche sauber. Sie erklärte mir, wo die Sachen hinkommen und was ich zu beachten habe. Kurz vor 11 Uhr waren wir fertig.
Die Mitarbeiterin bereitete anschließend das Mittagessen zu. Ich durfte leider nicht viel machen, weil ich kein Gesundheitszeugnis habe. Zumindest durfte ich den Tisch decken.
Um 12 Uhr gab es Mittagessen. Bei der Essensverteilung konnte ich auch behilflich sein.
Danach durfte ich eine kurze Pause machen und ebenfalls essen. Als die Senioren fertig gegessen haben, räumte ich den Tisch und die Küche auf.
Da es mein erster Tag war, hat es ein wenig länger gedauert, deshalb machte eine Mitarbeiterin die andere Küche sauber.
Als die Küche sauber und ich fertig war, deckte ich den Tisch für Kaffee und Kuchen.

Um 14:30 Uhr war ich mit meiner Arbeit fertig und hatte danach nicht mehr viel zu tun.
Um 15:00 Uhr war dann Kaffee -und Kuchenzeit, wo ich dann Feierabend hatte und nach Hause gehen durfte.

in der kürze liegt die würze. auch hier. mich interessiert nur was du gemacht hast. nicht wieviele pausen du hattest oder ob du deine chefin kennst

hm okey, danke für deine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?