Kann ich das Mietverhältnis mit diesem Schreiben fristlos Kündigen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Natürlich kannst Du es mit diesem Schreiben fristlos kündigen. Schreib aber dazu "hilfsweise fristgerecht", denn wenn sich am Ende raus stellt, was sehr wahrscheinlich ist, dass die fristlose Kündigung nicht gerechtfertigt ist, würde nach diesem Prozess, der vielleicht erst in einem halben Jahr beendet ist, das Mietverhältnis immer noch fort bestehen.

Ich zweifle sehr, dass Deine Zeugen am Ende etwas wert wären. Wenn der Vermieter behauptet, es wäre wohl darüber gesprochen worden, dass man dies und das evtl. könnte, aber danach hätte sich heraus gestellt, dass das irgendwie doch nicht passt, dann können zwar Deine Zeugen auch nur bestätigen, dass sie irgendwas in der Art gehört hätten, aber bestimmt keine Zusicherung, die einer vertraglichen Vereinbarung auch nur nahe kommt. Richter lieben es, wenn Vereinbarungen schriftlich vorliegen, also beweisbar sind und sie mögen es gar nicht, wenn es nur um mündliche

Du gehst also ein großes Risiko ein und solltest deshalb von vornherein kalkulieren, dass Du evtl. doch 3 Monate Miete zzgl. NK noch bezahlen musst. (Von Prozesskosten ganz zu schweigen.)

Rechtliche Auskünfte können hier nicht sicher gegeben werden. Dazu fehlen viel zu viele Angaben und daher kann Dir genaue Auskunft über Erfolgsaussichten einer Klage nur Dein Rechtsanwalt geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor vertraglich vereinbartem Mietbeginn ist zwar eine Kündigung möglich, aber keine fristlose.

Alle aufgezählten Punkte berechtigen eh nicht zur fristlosen Kündigung.

Anspruch auf die Wohnung hast Du erst am dem 1. Juli.

Folglich war es reines Entgegenkommen des Vermieters Dich schon vorher in die Wohnung zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Wohnung, die Sie ab dem 1.7.2016 gemietet haben, können Sie auch erst ab diesem Tag nutzen und nicht bereits im Juni.

Es steht Ihen frei, das Mietverhältnis unter Einhaltung der ges. Kündigungsfrist von 3 Monaten zu kündigen. Bis dahin ist die vertragliche vereinbarte mtl. Gesamtmiete von Ihnen zu entrichten.

Die Zwischenzeit können Sie nutzten, sich eine geeignete andere Wohnung zu suchen, sofern Sie nicht bereits fündig geworden sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anitari
29.06.2016, 11:31

sofern Sie nicht bereits fündig geworden sind.

Wetten das?;-)

1

Der Mietvertrag beginnt am 1.7., vorher hast Du nicht das Recht, die Wohnung zu betreten, das liegt rein im Ermessen des Vermieters, Dir dieses Recht zu gewähren. Wo liegt das Problem???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von albatros
29.06.2016, 12:22

Es wurde ihm aber zugesagt, es gibt also dazu einen zumindest mdl. Vertrag, der nun nicht eingehalten wurde.

0

Kündigung wäre möglich, aber nunmehr erst zum 30.9.16

Was du versuchen könntest, wäre die Anfechtung des Mietvertrages wegen Täuschung. In dem Fall wärest du so zu stellen, als ob es den MV nie gegeben hätte. Das hieße: Miete zurück, Kaution zurück, Provision zurück. Den § findest du bei Google oder direkt im BGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

" Mietverhältnis besteht allerdings noch nicht." Was willst Du denn dann kündigen?

Die von Dir aufgelisteten Dinge, wurde die Dir schriftlich zugesichert?

Ich verstehe es gerade nicht ganz....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrMan2005
29.06.2016, 10:55

sorry falsch ausgedrückt. vertrag unterschrieben. ab 01.07.. abgesprochen war unter zeugen die aufgeführten punkte. 

0
Kommentar von Furino
14.07.2016, 11:50

" Mietverhältnis besteht allerdings noch nicht." Was willst Du denn dann kündigen?

Das ist unrichtig. Ein Mietvertrag kann auch dann fristgerecht gekündigt werden, wenn der Mietbeginn noch in der Zukunft liegt.

0

Du möchtest ein Mietverhältnis kündigen, das es gar nicht gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrMan2005
29.06.2016, 10:55

sorry falsch ausgedrückt. vertrag unterschrieben. ab 01.07.. abgesprochen war unter zeugen die aufgeführten punkte. 

0

Du wolltest vor dem eigentlichen Mietbeginn laut Vertrag in die Wohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BrMan2005
29.06.2016, 10:55

sorry falsch ausgedrückt. vertrag unterschrieben. ab 01.07.. abgesprochen war unter zeugen die aufgeführten punkte. 

0

Eine Kündigung geht nur zum 30.9. (3 Monatsfrist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?