Kann ich das Kind meiner Freundin auf meine Steuerkarte eintragen lassen, wenn wir heiraten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

zum Steuerrecht kenne ich mich nicht aus.

Zur Krankenversicherung:

Die Ehefrau kann ab Tag der Heirat in die kostenlose Familienversicherung, wenn ihr Einkommen 400 Euro monatlich nicht übersteigt (§ 10 SGB V). Vor der Hochzeit ist eine Familienversicherung nicht möglich.

Das Kind kann beim leiblichen Vater familienversichert werden. Beim Stiefvater ist eine kostenlose Familienversicherung möglich, wenn der Stiefvater das Stiefvater finanziell überwiegend unterhält (hierbei spielen z.B. die Unterhaltszahlungen vom leiblichen Vater eine Rolle). Für Stiefkinder ist dann jährlich ein zusätzlicher Fragebogen der Krankenkasse auszufüllen.

http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/__10.html -> Absatz 4

Gruß

RHW

Das Kind kann man nur dann auf der Steuerkarte eintragen lassen, wenn man auch unterhaltspflichtig ist. Da die Unterhaltspflicht nicht durch die Heirat, sondern nur durch eine Adoption entstehen würde, wirds also nix mit Kinderfreibetrag. ´Bei der Krankenversicherung sieht es anders aus: Hier sind Stiefkinder ebenfalls mit versichert ( § 10 Abs. 4 SGB V ) http://www.juraforum.de/gesetze/sgb-v/10-familienversicherung

Nein, das kannst du nicht. Man kann nur leibliche, adoptierte oder Pflegekinder eintragen lassen. Nur für die steht einem ein Kindefreibetrag zu. Deiner zukünftigen Frau steht ein halber Freibetrag zu und dem Vater des Kindes.

Ja, das passiert sogar nahezu automatisch. Die Steuerkarten müssen sowieso geändert werden, wegen der Steuerklasse. Und der aufmerksame Beamte trägt die Kinderanteile immer beim Besserverdienenden ein.

Was möchtest Du wissen?