kann ich das als absage bei polizei schreiben

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

http://www.strafrecht-ratgeber.de/strafrecht/hilfe/content_01.html

um mal eijn paar irrtümer aus dem weg zu räumen: zu einer polizeilichen vorladung muss neimand erscheinen. das einzige , was man muss in diesm fall ist, seine personalien anzugeben, aber mehr auch nicht. denn eine polizeiliche vorladung ist NICHT dasselbe wie eine gerichtliche vorladung. bei dieser MUSS man erscheinen, ansonsten kann das gericht einen haftbefehl andordnen, denn die polizei dann ausführt, sprich, wann wird festgenommen und dem gericht vorgeführt. die formuleirung sit so okay, aber da du verpflichtet bist, deine personalein anzugeben, schreib die besser gleich mit rein und gut ist. denn termine bei der polizei sollte man gerade als beschuldigter am besten nur mit einem anwalt wahrnehmen oder aber nur hingehen, die personalien angeben und zu rrest schweigen. das ist jedermanns gutes recht.

Kann man eine Vernehmung bei der Polizei überhaupt absagen ? ich glaube nur wenn man krank oder tot ist.

du musst , glaube ich, hingehen und dort sagen, dass du von deinem Schweigerecht gebrauch machen willst und dort auch unterschreiben.

Ich glaube du hast den Begriff "Vorladung" ein bisschen zu freundlich interpretiert. Eine derartige Vorladung ist Pflicht. Wenn du nicht hingehst, werden die dich schon holen. Zudem würde es saftige Strafen (Ordnungsgeld) hageln.

Dein Schweigerecht heißt nur, dass du die Aussage verweigern darfst, und eine eventuelle nachfolgende Aussage nicht gegen dich verwendet werden darf. Das heißt nicht, dass du nicht dort erscheinen musst.

Ich schreibs mal hier rein damit das der Ersteller liest.

Mit deinem Anwalt kriegst fürs Falschparken ja 15 Jahre ;) Such dir mal einen der für sein Jurastudium nicht drei Anläufe gebraucht hat!

0

Schon blöd, wenn man keine Ahnung hat! Niemand muss einer polizeilichen Vorladung nachkommen, man ist noch nicht einmal verpflichtet abzusagen!

0

mn muss trotzdem hingehen und Aussagen zur Person machen. Zur Sache braucht man nichts sagen.

Das reicht vollkommen aus. Niemand ist verpflichtet einer polizeilichen Ladung nachzukommen. Das wird Dir aber nicht helfen, den dann wirst Du regelmäßig zur Staatsanwaltschaft geladen und diese hat mehr Befugnisse, als deren Hilfsbeamte..... Das ist also eine rein prozeßtaktische Überlegung.

Totaler Nonsens, ich habe schon mehrere Vorladungen der Polizei ignoriert und bin noch nie von der Staatsanwaltschaft vorgeladen wurden!

0
@Seebruecke

Dann war das mit Sicherheit aber keine Ladung zu einer verantwortlichen Vernehmung als Beschuldigter in einem Starfverfahren!

0

Du musst als Beschuldigter dahin gehen und kannst dem Polizisten DANN sagen du willst die Aussage verweigern. Das Ganze kannst du dann unterschreiben und gut is...

ABER HINGEHEN musst du ( sonst droht Strafe)

eben nicht....

0
@AbsolutWodka

AlBu82 hat aber recht. Wenn du die Wahrheit nicht wahr haben willst - warum stellst du dann die Frage?

0
@eisMoewe

WENN du diese Vorladung absagst, dann wirst du einen neuen Vorladungstermin kriegen und wenn du den wieder absagst kommt der nächste..

DU wirst nicht drum rum kommen dahin zu gehen!

Absagen gelten übrigens NUR bei richtiger Krankheit und nicht bei einer ausgedachten Krankheit bzw. Husten/Schnupfen

0
@eisMoewe

eben nicht.ich stelle fragen die berechtigt sind.ich habe mit meinem anwalt gesprochen.als beschuldigter hat man das recht zu schweigen und man muss den termin nicht mal absagen.einer gerichtlichen ladung muss man folge leisten sonst wird man geholt.ich habe eine polizeiliche und da ist es anders

0
@AbsolutWodka

WENN du wirklich meinst dass du das darfst, ich werde dich davon nicht abhalten und dich auch nicht im Gefängnis besuchen, viel Erfolg bei deiner Nummer

Wenn dein Anwalt wirklich meint die Polizei würde sich nicht drum kümmern, dass du doch noch zu einem Termin erscheinst dann mein das. Wie schon gesagt kannst du immerhin bei der Polizei selber sagen du willst dich zur Sache nicht äußern, dann bist du in 5 Minuten wieder draußen. Wenn du zum Termin nicht gehst, wirst du entweder direkt von der Polizei abgeholt oder du kriegst Post von der Staatsanwaltschaft, die dir zunächst einmal die Strafe aufbrummt für den nicht wahrgenommenen Termin und wird dir sagen, dass du den Polizeieinsatz zahlen musst.

Wie gesagt viel Spaß dabei wenn du nicht hingehst

0
@AlBu82

@ albu82...wenn es keine GERICHTLICHE vorladung ist (und das ist ja laut fragesteller nicht der fall), muss er nicht hingehen. er MUSS nur seine personaleien angeben, das kann er aber auch schriftlich oder per telefon, denn die polizeiliche vorladung kann und sollte er absagen. sagt dir übrigens JEDER anwalt und auch jeder polizist....

0

Nee --- dann wirste nämlich mit Silberner Achte abgeholt. Dann kommste in ein Hotel was vom Steuerzahler finanziert wird - und da bleibste solange bis Du Deine Aussage machst.

eben nicht.also beschuldigter hat man das recht das man nix dazu sagen muss und auch nicht hingehen muss

0
@AbsolutWodka

du MUSST hingehen! Du kannst DANN immer noch sagen du verweigerst die Aussage

0
@AlBu82

nein, muss er nicht. nur, wenn es eine GERICHTLICHE vorladung ist.

0
@colt1212

http://de.wikipedia.org/wiki/Vorladung

".....Man ist nicht immer verpflichtet, einer Vorladung Folge zu leisten, beispielsweise im Falle einer polizeilichen Vorladung, was jedoch im Einzelfall immer dem Bescheid (Rechtsbehelfsbelehrung, soweit vorhanden) selbst zu entnehmen oder bei einem Rechtsanwalt zu erfragen ist....."

und wenn man genug googlet, kriegt man das auch raus.........

0

du kannst das machen,aber die anzeige geht zur staatsanwaltschaft,da sieht das nicht gut aus,wenn du deine meinung nicht äusserst,machen kannst du es

Rufe doch einfach mal an.

Was möchtest Du wissen?