Kann ich dafür die Kündigung vom AG bekommen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was ist wenn ich jetzt einfach von der Arbeit weg bleiben, bekomme ich
dann die Kündigung? Wie sieht das da Arbeitsrechtlich aus???

Du darfst Dich selbstverständlich auch als Nicht- oder Nicht-mehr-Gewerkschaftsmitglied am Streik beteiligen.

Der Arbeitgeber darf Dich deswegen arbeitsrechtlich nicht sanktionieren, er darf also keine Abmahnung aussprechen, geschweige denn Dir kündigen!

Er muss die durch Deine Streikteilnahme ausgefallene Zeit allerdings nicht bezahlen, kann also Dein Entgelt entsprechend kürzen (oder die Zeit als Minuszeit verbuchen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst für diesen Tag kein Entgelt. Kündigung glaub ich eher nicht. Der AG weiß ja nicht das Du in der Gewerkschaft bzw. ausgetreten bist. Geh lieber hin und stech dich ein. Streik bedeutet ja nicht daheim bleiben sondern Arbeitsniederlegung um Forderungen durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
22.03.2016, 18:22

Kündigung glaub ich eher nicht.

Eine Kündigung oder auch nur Abmahnung durch den Arbeitgeber wegen der Beteiligung an einem Streik wäre rechtswidrig!

Das gilt auch für Nicht-Gewerkschaftsmitglieder, die sich an einem Streik beteiligen!

0

Wenn du nicht in der Gewerkschaft bist, gehe lieber zur Arbeit, sonst hast du im schlimmsten Fall unentschuldigtes Fehlen. Ob das für eine fristlose Kündigung reicht, ka. Sonst muß er dich erst schirftlich abmahnen bevor er dich kündigen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
22.03.2016, 18:20

Das ist falsch!

Selbstverständlich dürfen auch Nicht-Gewerkschaftsmitglieder sich am Streik beteiligen, ohne dafür vom Arbeitgeber sanktioniert zu werden.

0

Was möchtest Du wissen?