Kann ich dafür belangt werden wenn ich als Beifahrer in eine Auto mitfahre, dass getunt wurde und nicht abgenommen wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo echterhomo,

Es gibt nur zwei Personen, die zur Verantwortung gezogen werden können, wenn das Fahrzeug nicht der Straßenverkehrs‐Zulassungs‐Ordnung, kurz StVZO entspricht oder das Fahrzeug nicht verkehrssicher ist und das sind:

  • der Fahrer des Fahrzeuges und
  • der Halter des Fahrzeuges.

Der Beifahrer hingegen kann nicht belangt werden, insofern er nicht der Halter ist.

Gleiches gilt übrigens für den Zustand des Fahrers. Ist beispielsweise der Fahrer betrunken, kann auch hierfür der Beifahrer nicht belangt werden.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraErstie
12.02.2016, 16:40

ah der Profi am Werk, ich habe von ihrer vorzüglichen Arbeit gehört, Sir ;)

1

Bei fehlender Abnahme durch den TÜV ist die Betriebserlaubnis erloschen. Sofern es dir bekannt war, dann kann man dir im Schadensfall den Kostenersatz streichen, denn du hast grobfahrlässig gehandelt. Eine Strafe selbst brauchst du nicht erwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es sei denn, du bist der Besitzer des Wagens.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von echterhomo
12.02.2016, 16:18

Hatte gedacht, da das Fahrzeug sich zu unrecht im Straßenverkehr befindet ich könnte Mitschuld bekommen. Oder aktenkundig werden. Keine AHnung. Vielen Dank:)

0

Solange du nicht Inhaber des Wagens bist, was sollte dir denn Drohen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das geht zu Lasten des Fahrzeughalters.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?