Kann ich Beruf bzw. zeitsoldat werden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Weg zum Berufssoldaten führt in 99% der Fälle über den SaZ12. Das heißt für dich, erstmal FWDL23 beginnen und wenn du meinst, die Bw ist das Richtigte für dich, dann kannst du mit deinem Chef/Spieß reden und die werden dir dann weiterhelfen. Wie die tatsächlichen Chancen sind ist von so vielen Faktoren abhängig, dass man es hier nicht beschreiben kann und es ist natürlich auch abhängig von Angebot und Nachfrage zum Zeitpunkt deiner Bewerbung.

Wenn sich seit meiner Zeit nicht viel geändert hat, kannst du erst nach 12 Jahren Zeitsoldat einen Antrag auf Übernahme als Berufssoldat stellen. Da spielen aber mehrere Faktoren eine Rolle zB. Dienstgrad-Laufbahn, Gesundheitsstatus (Alkoholismus etc.) persönliche Umstände (Schulden)

Grundsätzlich geht das natürlich, aber eine letztendliche Sicherheit hast DU nicht, da wir eine Neuorganisation der BW vor der Brust haben. Zudem war es auch in der Vergangenheit nicht besonders einfach Nerufssoldat zu werden. Die meisten wurden nur Zeitsoldaten.

Du kannst Dich als FWDL zur Übernahme zum Zeitsoldaten bewerben. Du machst eine Aufnahmeprüfung beim Zentrum für Nachwuchsgewinnung und wirst, wenn Du diesen erfolgreich bestehst, entsprechend Deiner Eignung und Deinen Wünschen eingeplant.
Wenn Du einige Jahre dabei bist und mindestens den Dienstgrad Feldwebel hast, kannst Du einen Antrag auf Übernahme zum Berufssoldaten stellen.

klar die nehmen jeden (so gut wie) mindestziet sind aber einige jahre.

was ist fwdi? grundsätzlich kann ich deine frage mit ja beantworten.

FWDL = Freiwillig Wehrdienst Leistender

0

Was möchtest Du wissen?