Kann ich bei meiner KFZ Versicherung Widerspruch einlegen?

11 Antworten

Kannst du tun, aber wird nichts bringen.

In deiner Police steht, daß der Vertrag am 22.12. beginnt und ein Jahr später endet.

Ruf doch deinen Vermittler an und frage nach einem Sonderrabatt. Gibt es bei vielen Gesellschaften. Nicht über die Sachbearbeiter oder über die Hotline, nur über die Vermittler/Makler.

Wie kann man denn in 10 Minuten eine passende Versicherung finden?

Der ganze Text hört sich schon so an als das du im Internet den erstbesten Vertrag abschließt und dich später wunderst das du anders versichert bist als das was du dir vorstellst. Oder schlimmer, eines Tages vor einem finanziellen scherbenhaufen stehst

Bedenke bei einer Versicherung geht es um existenzielle Absicherungen.....  Das ist nichts was man als Laie mal eben schnell im Internet abschließen sollte sofern man nicht über einschlägiges wissen auf profiniveau und ständige Weiterbildung verfügt. Außerdem ist ein Versicherungskaufmann mit Erlaubnis dazu verpflichtet für seine Beratung auch rechtlich gerade zu stehen und muss für den Fall der Fälle zwingend eine sehr teure vermogensschaden Haftpflichtversicherung ununterbrochen aufrechterhalten.

Ja das ist rechtens.  Bei
95% aller Kfz Versicherungen ist die Versicherungsperiode gleich dem Kalenderjahr,  das ist jedoch wahlweise. Die Versicherungsperiode kann auch durchaus abweichen. Genaue Angaben dazu findest du in der jährlichen Rechnung und der Police mit dem letzten Nachtrag.  Bevor du einen Anwalt aufsucht solltest du besser mit deinem Versicherungsvertreter sprechen und mit ihm klären

Wie blind darf man sein wenn man Auto fährt?

Ich hab da mal ne Frage und es geht mir nur um die rechtliche Seite, dass es dämlich ist blind Auto zu fahren ist mir auch klar... Es geht um einen Fall eines Bekannten. Er hat ein kompliziertes Krankheitsbild und hat lange darum gekämpft einen Schwerbehindertenausweis zu bekommen. Nun ist anerkannt worden, dass er 80% blind ist (so hab ich das jedenfalls verstanden...). Zugegebenermaßen ist er blind in dem Sinne wie wir blind verstehen... Er hat einen Blindenstock und kann nicht alleine einkaufen gehen... Jetzt hat er aber wieder angefangen Auto zu fahren und ich weiß, dass er das nur tut wenn es ihm gut genug geht (und sein Zustand Verändert sich sehr stark manchmal...). Die Sache ist die, dass ich mich die ganze Zeit frage was die Versicherung dazu sagen würde, immerhin kann er kostenlos im Nahverkehr fahren und bekommt glaub in jedem Fernverkehrszug etc einen Platz kostenlos reserviert, also er hat aufgrund seines Schwerbehindertenausweises Vorteile die ihm in diesem System zuerkannt werden WEIL er keine Möglichkeit hat Auto zu fahren oder? Ich würde gerne wissen ob er Auto fahren DARF? Ich habe auch einen Bekannten mit plötzlichen Lähmungserscheinungen der auch noch Auto fährt, aber bis heute keinen Behindertenausweis beantragt hat... Bei ihm denke ich mir auch oft "das ist irre, da fahr ich nicht mit" aber ich weiß dass er offiziell Auto fahren darf...

Also falls ihr was dazu wisst freue ich mich über eure Antworten, aber bitte verschont mich mit "völlig egal ob er das darf, er sollte es nicht tun" antworten... Übrigens: den Vertrag mit der KfZ-Versicherung für sein derzeitiges Auto hat er erst gemacht als er schon als schwer behindert galt...

...zur Frage

KfZ Versicherung: Was heißt "Stichtag 30.11"?

Ich kann doch die KfZ-Versicherung erst zum 1.1. wechseln. Warum steht überall "jetzt bis 30.11. wechseln"?

...zur Frage

Kann ich eine Kfz Versicherung kündigen auch nach dem 30.11. durch Sonderkündigungsrecht aufgrund von Veränderungen der Tarifstruktur?

Folgendes.. Ihre Kündigung zum 1.1.2016 können wir nicht annehmen,da Sie die geltende Kündigungsfrist von einem Monat nicht eingehalten haben.

Das bekam ich von meiner Versicherung. Ich muss dazu sagen das mein Beitrag Gesamt um 30 Euro weniger ausfällt als im Vorjahr. Aber nun ja, da ich eine günstigere gefunden habe mit gleichen Konditionen bat ich die Versicherung mir meine Beitragsrechnung zu schicken. Alles kurz vor November passiert. Am 19.11 per Mail vorab einen wisch wo alles drin stand und so um den 26.11. oder 27.11. (Im Schreiben steht kein Datum nur Im November) das schriftliche Schreiben als Bestätigung . Noch telefonisch am 24.11. sagte man mir zu ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Ich habe sowieso ein Sonderkündigungsrecht von 4 Wochen ab Zustellung des Schreibens.

Nun ja, Fehlanzeige, is nix...

Im Internet und in den AGBs der XX XXXXXX XXXX bin ich dann auf folgendes gestoßen:

Sonderkündigungsrechts aufgrund von Veränderungen der Tarifstruktur.

Meine Frage, komme ich damit durch und kann die Versicherung kündigen:

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom XXXX durch Zustellung des Vertragsservice XXXX auf den elektronischen Wege, gebe ich Ihnen hiermit die Kündigung meiner Kraftfahrtversicherung fristgerecht zum Ende des laufenden Versicherungsjahres 2015 bekannt.

Ich mache damit Gebrauch des Sonderkündigungsrechts aufgrund von Veränderungen der Tarifstruktur. Diese besagt laut Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen folgendes:

‚‚Ändern wir unsere Tarifstruktur nach J.5, können Sie den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang unserer Mitteilung über die Änderung kündigen. Die Kündigung ist sofort wirksam, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung. Wir teilen Ihnen die Änderung spätestens einen Monat vor Wirksamwerden mit und weisen Sie auf Ihr Kündigungsrecht hin. ‘‘

Der Vertrag ist kündbar, wenn sich nur ein Vertragsbestandteil (Haftpflicht oder Kasko) erhöht und der andere günstiger wird. Zudem wurde ich nicht darauf hingewiesen sondern in einem Kundengespräch vom 24.11.2015 noch getäuscht worüber ich sehr betrübt bin. Laut Versicherungsvertragsgesetz muss die Rechnung einen Hinweis enthalten, ob der neue Beitrag eine Sonderkündigung rechtfertigt.

Alter Beitrag Kfz - Haftpflicht 285,00 €, alte Vollkasko 237 € (SF10 34% / SF10 34%). Neuer Beitrag Kfz - Haftpflicht 268 €, neue Vollkasko 272 € (SF11 32% / SF11 32%). Die Beitragserhöhung ist durch die Verbesserung der Schadensfreiheitsklasse verdeckt worden. Hier besteht Sonderkündigungsrecht.

Die Versicherung besteht für mein Fahrzeug der Marke XXX mit dem amtlichen Kennzeichen XXXXX.

Versicherungsschein-Nr.: XXXXX

Ich bitte Sie mir zudem die Kündigung der Kraftfahrzeugversicherung zügig schriftlich zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

PREISE sind fast 1 zu 1,

...zur Frage

Gilt die Kfz versicherung für das Fahrzeug oder den Fahrzeugführer?

Ich hab frisch den Führerschein vor kurzem bekommen. Das fahren ohne Kfz-Versicherung is ja in deutschland eine pflichtversicherung.

Doch wie genau is dies aufgebaut. Gilt diese Für das Fahrzeug, den Fahrzeughalter oder den Fahrzeugführer/fahrer? So wie ich das verstanden habe muss ich als Person auf das fahrezeug bei der Versicherung angemeldet sein um es fahren zu dürfen. Ich würde mich strafbar machen wenn ich dies ohne Kfz-Versicherung tun würde. Oder liege ich da vielleicht falsch und verstehe es falsch? Gilt diese vielleicht doch fürs Fahrzeug und ich darf damit Fahren solange meine Mutter, die darauf Versichert ist, als Beifahrerin mitfährt?

Wahrscheinlich ist es der erste fall. Ich möchte dennoch eine bestätigung von außen.

...zur Frage

Auto "Unfall" - Wie weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

vergangenen Freitag hatte ich einen kleinen "Unfall" wo ich einer Person leicht hinten rein gefahren bin. An beiden Autos war jedoch kein Schaden festzustellen (kein Kratzer o. ähnliches), haben jedoch trotzdem die Polizei informiert. Die Polizei hat dann einen dieser klassischen Unfallberichte erstellt wo meine und die Daten der anderen Person eingetragen worden sind (inkl. Skizze). Da die Polizei auch keinen Schaden feststellen konnte bliebe ich von dem Verwarngeld verschont und es blieb bei einer Mündlichen Verwarnung.

Jetzt hat sich die Person im Nachhinein gemeldet und meint das Sie in der Werkstatt eines bekannten war und die komplette Stoßstange ausgetauscht werden muss (inkl. Lackierung laut Aussage ca. 300€) da irgendwelche Halterungen angebrochen sind. Ich hatte Ihr angeboten das mein Onkel (KFZ-Meister) sich den angeblichen Schaden mal anguckt und ihn ggf. selbst repariert. Jedoch wollte sie das nicht, geschweige das wir uns überhaupt den Schaden selbst mal anschauen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Denn es kommt mir ziemlich Suspekt vor das eine ganze Stoßstange gewechselt werden muss wenn von außen nicht einmal ein Kratzer oder Delle zu erkennen war. Ich will nicht das meine Prozente bei der Versicherung steigen.

...zur Frage

Was passiert, wenn ich die Kfz-Versicherung nach dem Stichtag wechsle?

Meine Beiträge zur Autoversicherung sind recht hoch und auch während des Versicherungszeitraumes (März bis jetzt) erhöht worden durch eine verspätete Zahlung. Den Stichtag zum Wechseln am 30.11. habe ich verpasst.

Was würde nun passieren, wenn ich mittels Check24 eine neue, wesentlich günstigere Versicherung abschlösse und die alte kündigte? Würde man die Kündigung lediglich ablehnen und die neue somit nicht in Kraft treten bzw erst nach einem Monat (und hätte ich dann nicht das Problem, in Summe viel mehr am Jahresbeginn zu zahlen) oder würden schlimmstenfalls beide Versicherungen Geld einfordern, oder würde dies möglicherweise durchgewunken werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?