Kann ich bei meiner KFZ Versicherung Widerspruch einlegen?

11 Antworten

Kannst du tun, aber wird nichts bringen.

In deiner Police steht, daß der Vertrag am 22.12. beginnt und ein Jahr später endet.

Ruf doch deinen Vermittler an und frage nach einem Sonderrabatt. Gibt es bei vielen Gesellschaften. Nicht über die Sachbearbeiter oder über die Hotline, nur über die Vermittler/Makler.

Wie kann man denn in 10 Minuten eine passende Versicherung finden?

Der ganze Text hört sich schon so an als das du im Internet den erstbesten Vertrag abschließt und dich später wunderst das du anders versichert bist als das was du dir vorstellst. Oder schlimmer, eines Tages vor einem finanziellen scherbenhaufen stehst

Bedenke bei einer Versicherung geht es um existenzielle Absicherungen.....  Das ist nichts was man als Laie mal eben schnell im Internet abschließen sollte sofern man nicht über einschlägiges wissen auf profiniveau und ständige Weiterbildung verfügt. Außerdem ist ein Versicherungskaufmann mit Erlaubnis dazu verpflichtet für seine Beratung auch rechtlich gerade zu stehen und muss für den Fall der Fälle zwingend eine sehr teure vermogensschaden Haftpflichtversicherung ununterbrochen aufrechterhalten.

Ja das ist rechtens.  Bei
95% aller Kfz Versicherungen ist die Versicherungsperiode gleich dem Kalenderjahr,  das ist jedoch wahlweise. Die Versicherungsperiode kann auch durchaus abweichen. Genaue Angaben dazu findest du in der jährlichen Rechnung und der Police mit dem letzten Nachtrag.  Bevor du einen Anwalt aufsucht solltest du besser mit deinem Versicherungsvertreter sprechen und mit ihm klären

Gebrauchtwagen gekauft - Was nun?

Hallo liebe User,

ich werde am kommenden Wochenende ein Gebrauchtwagen kaufen. (Händler oder Privat eine Rolle?)

Danach muss ich ja das Fahrzeug auf mich bzw. den Versicherungsnnehmer (in dem Fall mein Vater) anmelden bzw. ummelden oder?

Muss bei dieser An-/Ummeldung mein Vater selbst persöhnlich hin, da die Versicherung unter ihm läuft, oder kann ich es unter seinem Namen einfach erledigen?

Denn das Problem ist, mein Vater wird für die nächsten Monate im Ausland sein :/

Gibt es eine Möglichkeit, selbst wenn mein Vater im Ausland ist, das Auto an-/umzumelden, sprich mit einer Vollmachtserklärung oder so?

Danke für eure Antworten!

MfG

...zur Frage

KfZ Versicherung: Was heißt "Stichtag 30.11"?

Ich kann doch die KfZ-Versicherung erst zum 1.1. wechseln. Warum steht überall "jetzt bis 30.11. wechseln"?

...zur Frage

Kann ich eine Kfz Versicherung kündigen auch nach dem 30.11. durch Sonderkündigungsrecht aufgrund von Veränderungen der Tarifstruktur?

Folgendes.. Ihre Kündigung zum 1.1.2016 können wir nicht annehmen,da Sie die geltende Kündigungsfrist von einem Monat nicht eingehalten haben.

Das bekam ich von meiner Versicherung. Ich muss dazu sagen das mein Beitrag Gesamt um 30 Euro weniger ausfällt als im Vorjahr. Aber nun ja, da ich eine günstigere gefunden habe mit gleichen Konditionen bat ich die Versicherung mir meine Beitragsrechnung zu schicken. Alles kurz vor November passiert. Am 19.11 per Mail vorab einen wisch wo alles drin stand und so um den 26.11. oder 27.11. (Im Schreiben steht kein Datum nur Im November) das schriftliche Schreiben als Bestätigung . Noch telefonisch am 24.11. sagte man mir zu ich brauche mir keine Sorgen zu machen. Ich habe sowieso ein Sonderkündigungsrecht von 4 Wochen ab Zustellung des Schreibens.

Nun ja, Fehlanzeige, is nix...

Im Internet und in den AGBs der XX XXXXXX XXXX bin ich dann auf folgendes gestoßen:

Sonderkündigungsrechts aufgrund von Veränderungen der Tarifstruktur.

Meine Frage, komme ich damit durch und kann die Versicherung kündigen:

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,

bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom XXXX durch Zustellung des Vertragsservice XXXX auf den elektronischen Wege, gebe ich Ihnen hiermit die Kündigung meiner Kraftfahrtversicherung fristgerecht zum Ende des laufenden Versicherungsjahres 2015 bekannt.

Ich mache damit Gebrauch des Sonderkündigungsrechts aufgrund von Veränderungen der Tarifstruktur. Diese besagt laut Ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen folgendes:

‚‚Ändern wir unsere Tarifstruktur nach J.5, können Sie den Vertrag innerhalb eines Monats nach Zugang unserer Mitteilung über die Änderung kündigen. Die Kündigung ist sofort wirksam, frühestens jedoch zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderung. Wir teilen Ihnen die Änderung spätestens einen Monat vor Wirksamwerden mit und weisen Sie auf Ihr Kündigungsrecht hin. ‘‘

Der Vertrag ist kündbar, wenn sich nur ein Vertragsbestandteil (Haftpflicht oder Kasko) erhöht und der andere günstiger wird. Zudem wurde ich nicht darauf hingewiesen sondern in einem Kundengespräch vom 24.11.2015 noch getäuscht worüber ich sehr betrübt bin. Laut Versicherungsvertragsgesetz muss die Rechnung einen Hinweis enthalten, ob der neue Beitrag eine Sonderkündigung rechtfertigt.

Alter Beitrag Kfz - Haftpflicht 285,00 €, alte Vollkasko 237 € (SF10 34% / SF10 34%). Neuer Beitrag Kfz - Haftpflicht 268 €, neue Vollkasko 272 € (SF11 32% / SF11 32%). Die Beitragserhöhung ist durch die Verbesserung der Schadensfreiheitsklasse verdeckt worden. Hier besteht Sonderkündigungsrecht.

Die Versicherung besteht für mein Fahrzeug der Marke XXX mit dem amtlichen Kennzeichen XXXXX.

Versicherungsschein-Nr.: XXXXX

Ich bitte Sie mir zudem die Kündigung der Kraftfahrzeugversicherung zügig schriftlich zu bestätigen.

Mit freundlichen Grüßen

PREISE sind fast 1 zu 1,

...zur Frage

Habe ich ein Recht auf Preisnachlass bei der Reparatur meines Autos, wenn sie verhältnismäßig lange dauert?

Hallo zusammen,

ich habe am 13.03.2017 mein Auto in der Werkstatt abgegeben. Am besten Zeige ich euch den Verlauf des Falls einmal auf:

13.03. : Abgabe meines Autos

17.03. : Ich habe eigenständig nachgefragt & mir wurde gesagt, mein Auto sei am 22.03 bis zum 24.03 fertig.

23.03. : Ich habe wieder eigenständig nachgefragt & mir wurde versichert, dass ich am 27.03. mein Auto wieder bekomme.

27.03. : Ich habe wieder eigenständig nachgefragt & wurde nach Hause geschickt. (Angeblich soll der Wagen am 28.03. abends fertig sein

28.03. : Mir und meinem Bruder wurde bescheid gesagt, dass es wohl noch einen Tag dauern wird bis der Wagen abholbereit sei.

29.03. : Ich habe daraufhin alles geplant und wollte den Wagen abholen, doch "Oh Wunder", der Wagen ist immer noch nicht fertig. Dieses mal wurde gesagt, er müsse noch zusammengeschraubt werden (Motor), sei soweit allerdings fertig und angeblich eventuell am 30.03 abholbereit. Diese Aussage wurde eher schwammig als eindeutig vermittelt (gehe davon aus, es dauert wieder länger als gesagt!

Jetzt zu meiner Frage: Da ich auf mein Auto angewiesen bin (Ausbildung und Berufsschule) bin ich ziemlich frstriert, da ich keinen Leihwagen mieten möchte und aktuell das Auto meines Vaters nutze, was er natürlich nicht so toll findet (Versicherung, viele Kilometer etc.)

Habe ich ein Recht mich zu beschweren, vielleicht sogar auf Preisnachlass - bin wirklich sehr verärgert! So kann man doch mit keinem Kunden umgehen...?

Hab dazu mal im Netz geschaut... Allerdings finde ich keine eindeutigen Wegweiser.

Liebe Grüße

AD333

...zur Frage

Motorradunfall mit Auto, welche Versicherung zahlt?

Hallo, mein Partner hatte letzten einen Unfall mit seinem Motorrad. Er ist trotz angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn mit dem Hinterrad weggerutscht. Er konnte sich noch von der Fahrbahn retten, aber ein anderes Auto ist in das auf der Straße liegende Motorrad gefahren ( trotz warnende zeichnen meines Partners) Somit hat das Motorrad nun statt ein paar schwammen, einen ganzen Totalschaden. Wessen Versicherung muss nun für das Motorrad aufkommen?

LG

...zur Frage

Was passiert, wenn ich die Kfz-Versicherung nach dem Stichtag wechsle?

Meine Beiträge zur Autoversicherung sind recht hoch und auch während des Versicherungszeitraumes (März bis jetzt) erhöht worden durch eine verspätete Zahlung. Den Stichtag zum Wechseln am 30.11. habe ich verpasst.

Was würde nun passieren, wenn ich mittels Check24 eine neue, wesentlich günstigere Versicherung abschlösse und die alte kündigte? Würde man die Kündigung lediglich ablehnen und die neue somit nicht in Kraft treten bzw erst nach einem Monat (und hätte ich dann nicht das Problem, in Summe viel mehr am Jahresbeginn zu zahlen) oder würden schlimmstenfalls beide Versicherungen Geld einfordern, oder würde dies möglicherweise durchgewunken werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?