Kann ich bei meinem Praktikumsbericht schreiben dass mir mal was ausgegeben wurde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich kenne die Aufgabenstellung nicht, aber ich denke mal dass du in dem Praktikumsbericht erwähnen sollst, welche Erfahrungen du im Bezug auf den Beruf gesammelt hast und wie du das Praktikum reflektierst. Ob du dir vorstellen kannst den Beruf später auszüben etc..

Dass man dir etwas ausgetan hat, hat damit nichts zu tun. Wie kommst du denn darauf? Hat der Lehrer eine Mindestseitenzahl vorgegeben und du willst die Seite voll kriegen?

Selbst dann würde ich dass nicht schreiben. Beschränk dich auf dass wesentliche.

Nein, das spielt keine Rolle. Bestimmt hat dein Lehrer dir ein paar Punkte vorgegeben, nach denen du deinen Bericht schreiben könntest. Allgemein gehören nur sachliche Angaben zum Praktikumsverlauf hinein, z.B. zu den Einsatzbereichen, deinen Aufgaben und Tätigkeiten, deinen Erkenntnissen....

Sollte man vermeiden. Wirkt erstens nicht sehr seriös und zweitens interessiert das den Adressaten in der Regel auch nicht.

Das ist eigentlich nichts von großem Interesse (zumindest für den Leser des Praktikumsberichts).

Dass hat mit dem Praktikum nichts zu tun - gehört also auch nicht in den Bericht.

Hello,

um sachlich zu bleiben, gehören derartige Nenebensächlichkeiten in keinen Praktikumsbericht. Nur arbeits/einsatzbedingte Sachlagen. Klar strukturiert.

Was möchtest Du wissen?