Kann ich bei meinem Arbeitsvertrag von heute auf morgen kündigen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um was für eine Anstellung handelt es sich? Auch wenn etwas schlimmes passiert ist oder dort alles schlecht ist, versuch besser mit dem chef zu reden und sag ihm, dass du kündigen möchtest aber versuch die wogen zu glätten. ich hatte es schon mal dass man dann doch noch was von ihm braucht steuerbescheinigung, zeugnis oder so. Dann ist es besser ohne Groll auseinander gegangen zu sein. Wenn ihr euch einig seit ist eigentlich auch egal was der vertrag und was das Gesetz dazu schreibt. Wenn du danach arbeitslos bist und leistungen beziehen willst informier dich aber vorher bei der argentur für Arbeit. Es meist nur Ausnahmen für Härtefälle und wenn bei dir keiner vorliegt können die bestimmte Leistungen eventuell verweigern.

Wenn das so im Vertrag steht, darfst Du das als Arbeitnehmer machen. Der Arbeitgeber darf das allerdings nur unter Einhaltung der gesetzlichen Frist von zwei Wochen. Egal was im Vertrag steht, darf nur zugunsten des Arbeitnehmers vom Gesetzestext abgewichen werden. 

Wo steht das für den Arbeitnehmer vom Gesetzestext abgewichen werden kann? 

0

Ließ mal genau, normalerweise steht da so was wie 'jederzeit zum..', es ist also eine Frist einzuhalten.

Bei Dir sicherlich auch?!

Sei dir aber im klaren das du eine Arbeitslosengeld Sperre bekommst.

Wenn das so drinnen steht, kannst du das.

Was möchtest Du wissen?