Kann ich bei einer Zugewinngemeinschfaft meine hälfte des Hauses ohne Zustimmung des Ehemannes den Kindern überschreiben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das kannst Du nur dann, wenn Dein Anteil am Haus nicht Dein gesamtes Vermögen ausmacht, vgl. § 1365 BGB 

Verfügung über Vermögen im Ganzen

(1) Ein Ehegatte kann sich nur mit Einwilligung des anderen Ehegatten verpflichten, über sein Vermögen im Ganzen zu verfügen. Hat er sich ohne Zustimmung des anderen Ehegatten verpflichtet, so kann er die Verpflichtung nur erfüllen, wenn der andere Ehegatte einwilligt.


Wenn Dein Anteil am Haus wertmäßig 85-90% Deines Gesamtvermögens ausmacht, kannst Du die Übertragung also nur mit Einwilligung oder nachträglicher Genehmigung des Ehegatten vornehmen - ansonsten ist die Übertragung schwebend unwirksam.


Der Notar wird dies alles zuvor abfragen.

Ist Dein übriges Vermögen beträchtlich höher, kannst Du es allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
22.09.2016, 07:55

da gibt es nicht viel hinzuzufügen ;)

0

Was möchtest Du wissen?