Kann ich bei einem Marathon mitlaufen?

6 Antworten

Für einen Marathon musst du viele Monate vorher trainieren - wenn du das ernsthaft machen willst, solltest du vielleicht mal mit einem Halbmarathon anfangen. Ob du dann letzter oder vorletzter wirst, kann hier keiner sagen - deine Zeiten für Kurz- und Mittelstrecke haben nix damit zu tun, ob du die lange Distanz überhaupt auch nur überstehst. 

Und ob du teilnehmen darfst, musst du beim jeweiligen Veranstalter erfragen. Manchmal setzen die Altersgrenzen fest - aber nicht immer.

42km sind schon ein bisschen mehr als 5. Um sich optimal auf einen Marathon vorzubereiten,dauert es bei einem geübten Läufer um die 6 Monate, bei Laufanfängern um die 2-3 Jahre! 42km sind ganz schön weit und du wirst einige Stunden unterwegs sein.

 

Ich habe heute erst einen kleinen Laufwettbewerb in meiner Stufe gehabt, an dem ich leider wegen geprellter Rippen nicht teilnehmen, sondern nur zugucken konnte. Die Gruppen haben sich bis auf eine seit Anfang Dezember mit Trainingsplänen und viel Training vorbereitet. Die eine Gruppe hat wegen eines Irrtums durch einen Lehrerwechsel erst vor 4 Wochen angefangen. Es waren nur läppische 3km, aber in Gruppen mit bis zu 20 Leuten und vor Publikum. Nach jedem Lauf lagen mindestens 6 Läufer mit Kreislaufschwierigkeiten am Boden, ständig übergab sich irgendwo einer. Die Lehrer hatten alle Hände voll zu tun mit betreuen, rumführen, beruhigen, anfeuern und einfach helfen. Hie hat man richtig gesehen, was zu wenig Training und das Laufen in einer Gruppe anrichtet. Die Gruppe zieht einen mit und man erschöpft schneller. So geht es beim Maraton auch. Dort ist es nur gesundheitlich noch gefährlicher!

 

 

Bist du jemals mehr als 5km gelaufen?Bei 42km mach dir keine Sorge um die Zeit sondern ums ankommen..;-)..Sei stolz wenn du ankommst,schaffen nicht alle.Zeiten spielen eine Rolle wenn du mal öfter gelaufen bist

Jaa in den Ferien laufe ich manchmal 25km aber daa habe ich nicht die Zeit gestoppt .. und sonst kann ich die letzten km auch gehen ^^

0
@FreakyBooy

Hmm,25km sind schon ne ganz stolze Leistung..Aber ob du mit 15 teilnehmen darfst musst du mit dem Veranstalter abklären..

0

Ist das möglich? YY?

Ist es möglich, dass eine Person kaum Gesundes isst, sondern häufig Essen wie Kuchen und Schokolade zu sich nimmt, aber trotzdem dünn ist, weil sie viel Sport macht?

...zur Frage

fandet ihr wwe früher auch besser als jetzt?

ich fande es früher besser mit the rock eddie guerrero usw und ihr ?

...zur Frage

Viertel-Marathon: Wie vorbereiten? Auf was achten?

Ich möchte in kanpp vier Wochen einen Viertel-Marathon laufen. Wie kann ich mich gut vorbereiten und auf was soll ich dabei achten. Momentan laufe ich 10 km in 60 Minuten - ich möchte mich aber noch um einige Minuten steigern...

...zur Frage

Halsschmerzen seit fast 2 monaten was soll ich machen?

Hallo zusammen bin 18 Jahre alt männlich.
ich habe seit fast 2 monaten immer wieder im verlauf vom tag ein kratzen im hals besonders am abend und morgen ich war schon 2 mal beim Hausarzt zuerst sagte er mir ist nur ein bisschen gerötet und hat mir lutschtabletten verschieben dan 2 wochen später ging ich nochmals und dan sagte er mir da ich immer wieder bauch beschwerden habe das es Magensäure sein kann und hat mir was gegen Magensäure verschieben die nimm ich seit 1 woche und das kratzen geht nicht weg ich mache 3 mal die woche fitness oder fussball und habe halt angst das zu verschleppen und irgendwie eine Herzmuskelentzündung zu bekommen. Sonst fühle ich mich ja gut..
Oder ist es eventuell Rachen Krebs?
Was soll ich machen?

...zur Frage

Ist Ernährung oder Bewegung wichtiger für Gesundheit?

Ich hab im Alter von 11 sehr ungesund gegessen und immer genascht aber ich war im Sommer jeden Tag im Freibad bin viel Rad gefahren und war der beste im Schulturnen, ich hab mich einfach extrem gesund gefühlt.

Heute mit 18 schaue ich sehr auf meine Ernährung, ich esse viel Grünes,Obst,Fleisch nur vom lokalen Fleischer und Nüsse auch sehr viele. Ich bin nur sehr inaktiv und liege oft im Bett, wenn ich was mache, dann fahre ich mit dem Auto dorthin.

Hilft die Ernährung wirklich nichts wenn man sich nicht bewegt? Ist die Bewegung wichtiger?

...zur Frage

Sind alle Stoffwechsel gleich?

Hallo alle zusammen,

ich bin ein untergewichtiger Mensch ohne Stoffwechselerkrankungen und allgemein Kerngesund. War schon bei allen Ärzten die es gibt, als ich versucht habe herauszufinden, wieso ich nicht zunehme. Denn ich nehme täglich "2000kcal+" zu mir. Manchmal wird dann so dahingesagt, man habe wohl einen verdammt guten Stoffwechsel (da ich halt auch gesund bin, obwohl sehr sehr dünn).

Nun meint ein Freund von mir, er habe einen Artikel gelesen, dass alle Stoffwechsel gleich sind. Unterschiedliche Stoffwechseltypen wie endomorph etc. wurden wohl wiederlegt. Jeder hat denselben Stoffwechsel und wenn jmd. nicht zunimmt/abnimmt, dann weil er 1) zu viel/wenig isst oder 2) eine unbekannte Erkrankung hat (völliger Unsinn in meinem Fall). Den Artikel kann er nicht mehr wiederfinden und den Autor auch nicht benennen. Über Google findet man eher haufenweise Fragen, wieso alle Stoffwechsel unterschiedlich sind.

Weiß jemand von wem oder ob "unterschiedliche Stoffwechsel" tatsächlich wiederlegt wurden? Glaube da irgendwie nicht dran.

Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?