kann ich bei der firmung zur kirche gezwungen werden?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r felixz14,

Du bist ja noch ganz neu hier.

Deine Frage mag interessant sein, jedoch provozieren solche Fragen leider auch immer wieder religiös stark tendenziöse Äußerungen, die hier nicht erwünscht sind. Ich möchte Dich und auch die hier Antwortenden bitten, Rücksicht darauf zu nehmen. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Bitte schaut diesbezüglich doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy.

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Herzliche Grüsse

Bea vom gutefrage.net-Support

12 Antworten

Wer einen Schulabschluss will, wird vorher die Schule besuchen müssen. Wer ein Schwimmabezeichen will, wird schwimmenlernen müssen, wer einen Führerschein will wird Fahrstunden nehmen müssen und wer ein mündiges Mitglied der Gemeinde werden will, muss eben wenigstens einige Male am Gottesdienst teilnehmen. Wenn du Letzteres nicht willst, dann lass es halt. Wenn doch, musst du eben für einige Wochen Samstags auf Fete bis Sonntag um Fünf verzichten, damit du einigermaßen wach am eine Stunde lang die Kirchenbank drücken kannst. Es wir dich nicht umbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nunuhueper
31.03.2012, 21:24

Sehr gut argumentiert!

0

Weisst du was ...es ist vielleicht nicht einmal deine Schuld dass du offenbar nicht weisst um was es überhaupt bei der Firmung geht . Es ist absolut sinnlos jemanden zu firmen der das gar nicht will. Denn mit einem Sakrament musst du selbst mit arbeiten ,machst du das nicht ,dann bringt es nichts ausser vielleicht einige Euro,,,schade .

  • Bei der Firmung wirst du gesalbt. Das heißt du hast nachher vermehrt an der Sendung Jesus Christus Teil. Durch die Salbung erhältst du das Siegel des Heiligen Geistes . Also ,es ist ein sehr Großes Geschenk der Gnade, denn im Sakrament der Firmung geht es um den Heiligen Geist, welcher in Fülle über dich ausgegossen werden soll , man kennzeichnet etwa Soldaten mit dem Siegel ihres Anführers und die Sklaven mit dem Ihres Herrn.

Christus selbst erklärt von sich, der Vater habe ihn mit seinem Siegel gegenzeichnet: Gott ist es ...der uns sein Siegel aufdrückt und als ersten Anteil (am verheißenen Heil !!) den Geist in unser Herz gegeben hat" (2 kor,22 ) dieses Siegel des heiligen Geistes bedeutet , dass man ganz Christus angehört, für immer in seinem Dienst gestellt ist, aber auch dass einem der göttliche Schutz in der Großen Endzeitlichen Prüfung verheißen ist.

◦ Bei der Firmung erhältst du folgendes Gnadengeschenk:

◦ es verwurzelt dich tiefer in der Gotteskind Schaft.

◦ Sie vereint dich fester mit Christus .

◦ Sie vermehrt in uns die Gaben des Heiligen Geistes.

◦ Sie verbindet uns vollkommen mit der Kirche .

◦ Sie schenkt uns eine besondere Kraft des heiligen Geistes ,um in Wort und Tat wahre Zeugen Christi den Glauben auszubreiten und zu verteidigen ,den Namen Christi

◦ tapfer zu bekennen und uns nie des Kreuzes zu schämen .

Die Firmung ist sozusagen die Vollendung der Taufe .durch die Taufe bist du Kind Gottes geworden ,durch die Firmung wirst du von Jesus Christus der so viel für dich getan hast aufgefordert sein Zeuge zu sein. Menschenkindchen ....das ist die größte Ehre die dir auf diesem verrückten Planeten zuteil werden kann.

Es geht hier nicht um irgend einen Kulturellen Anlass.

Kaum ein Katholik weiß um die überaus Grossen Geheimnisse der Sakramente in welche du immer tiefer eindringen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee gezwungen werden kannst du natürlich nicht. Aber du solltetst es einfach deiner Familie zu liebe machen. Ausserdem gibt es ne Menge Geld und später kannst du mal die Patenschafft für ein Kind übernehmen und in der Kirche heiraten. Mach es einfach...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Felixz14....Erst schreibst du vom Zwang. Dann ist es ein Soll und danach geht es um Lust.

Zwingen kann dich keiner zur Firmung zu gehen. Aber es könnte ein gewisser Druck aufgebaut werden. Aber was bewirkt dann dieser Druck? Widerwillen und Abneigung. Besser ist es, wenn du wirklich nicht willst, dass du dann die Firmung sein lässt. Nur Menschen, die wirklich zu ihrem Glauben stehen, sollten dann auch sich dazu bekennen. Und das freiwillig und ohne Druck und schon gar nicht mit Zwang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dich jemand ernsthaft zwingen will zur Firmung zu gehen, solltest du dich wehren, notfalls mit Hilfe eures Pfarrers, denn Zwang ist kein gutes Mittel um die Liebe zur Religion zu fördern. Ich vermute mal, so schlimm wird es aber gar nicht sein.

Wenn du wirklich mit deinem katholischen Glauben aus Überzeugung auf "Kriegsfuß" stehst, und du nicht bloß etwas gegen den Unterricht hast, dann sollte man dich auch nicht firmen, denn du schadest dann mit deinem Unglauben auch letzlich der Kirche, der übrigen Gemeinschaft der Gläubigen und das wäre nicht gut, weil es ja eh' schon so viele Gegner der Kirche gibt und denen würdest du ein gutes Beispiel für "schlechte Christen" liefern . Spreche also mit deinen Eltern über dein wahres Motiv und sage ihnen, dass du auch gerne auf die Geschenke zur Firmung verzichtest. - Dann, aber auch erst dann werden auch sie dir wirklich glauben.

Vielleicht und das ist der andere Weg, "schnupperst" du aber erst einmal hinein, wie sich das anläßt mit der Vorbereitung auf die Firmung, ob es nicht sogar interessant und letztlich sogar gut für dich ist. - Abspringen kannst du bis zur Firmung immer noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst natürlich auch auf die Firmung verzichten, dann brauchst du nicht in die Kirche gehen. Wenn du wert auf die Firmung legst musst du auch mal in die Kirche, man kann sich nicht alles aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, wie soll man denn deine Ernsthaftigkeit bei diesem Ritual annehmen können, wenn du dich nicht auch an den anderen, regelmäßigen Ritualen beteiligst? Wenn du nicht gläubig bist und deswegen nicht zur Kirche willst, dann ist das völlig okay. Aber dann heuchle nicht vor, gläubig zu sein, nur um Firmungsgeschenke zu kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Betttina
05.04.2012, 07:47

Klasse Antwort! Volle Zustimmung.

0

Wenn du katholisch bist, solltest du auch ohne Firmvorbereitung jedes WE in die Kirche. Das ist das Mindestmaß - du darfst auch jeden Tag gehen; aber einmal die Woche ist Pflicht, übrigens auch, wenn die Firmvorbereitung längst zu Ende ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das gehört zur firmung dazu, also auch zur vorbereitung.

wenn du keine lust drauf hast dann lass es doch ganz, die firmung ist ja freiwillig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von felixz14
31.03.2012, 15:41

ich möchte halt gerne pate werden

0

dann mach es einfach nicht. in die kirche zu gehen ist KEINE PFLICHT!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die Firmung doch sein. Ist eh freiwillig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann laß es doch ganz sein - auch die firmung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?