Kann ich bedenkenlos die Lautsprecher anschließen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

die Angaben zum Netzteil, die du hier erwähnst sind für die Wahl der Lautsprecherboxen nicht relevant.

Zum Verständnis: Der Lautsprecher verfügt nicht über 360 Watt - Er kann diese Wattzahl, die er vom Verstärker geliefert bekommt, problemlos verarbeiten.

Ist die Wattangabe der Lautsprecher höher als die des Verstärkers hast du nichts zu befürchten. Liefert der Verstärker aber mehr Leistung als die Boxen verarbeiten können, kann es zu Defekten kommen.

Wichtig ist auch, dass die Impedanz (Ohm) von den Lautsprechern zu deinem Verstärker passt. Schließt man Boxen mit zu gerninger Impedanz an einen Verstärker an, überfordert man ihn und es kann zu Defekten kommen.

Wobei 4-8 Ohm an einem neueren Denon wohl keine Probleme machen sollten. Aber zur Sicherheit solltest du nochmal im Handbuch nachlesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich wage mal zu behaupten, dass die "kleinen von Sony" einen wesentlich höheren Schalldruck haben als diese Billigeimer, die du da kaufen willst... 

Nur ein hoher Schalldruck (Spl in db) macht eine gute Box aus... 

Ist der Schalldruck nicht angegeben, handelt es sich um ziemliches Gerümpel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
KarlKlammer 09.07.2017, 21:46

Hallo,

"Nur ein hoher Schalldruck (Spl in db) macht eine gute Box aus..."

Da muss ich widersprechen. Eine Box mit hohem Schalldruck, bzw. einem hohen Wirkungsgrad klingt noch lange nicht gut.

Auf der Hersteller-Webseite finden sich auch Daten zum Wirkungsgrad. http://www.heco-audio.de/de/tests/music-style-1000

Abgesehen davon, dass ich die Boxen auch nicht kaufen würde und der Fragesteller sicher keinen ausreichend großen Raum hat um diese eher suboptimalen Punktschallquellen sinnvoll zu plazieren.

1

Was möchtest Du wissen?