Kann ich auch erst zum Arzt und danach eventuell noch zur Schule?

7 Antworten

Ja kannst du. Der Arzt entbindet dich von deinen Pflichten durch einen Artest, wenn du allerdings trotzdem erscheinen willst, ist dir das freigestellt. Bei der Schule gibt es wohl keine Probleme, wenn du das später im Berufsleben machst und ein Unfall passiert, kann es sein, dass deine Versicherung nicht dafür aufkommen wird. Es ist für deine Gesundheit besser, wenn du dir später erzählen lässt, was an Stoff drankam, wenn du mit einer dicken Erkältung zur Schule gehst wirst du mehr mit Husten beschäftigt sein als mit Lernen, das bringt dich auch nicht wirklich vorran. Da lieber schneller auskurieren und dann wieder vernümftig lernen können.

Es geht nicht darum, dass ich bloß Unterricht hätte, sondern darum, dass wir Projektwoche haben und wir morgen eigentlich was vorstellen sollen. Deswegen darf ich nicht fehlen. Sonst krieg ich keine oder ne schlechte Note.

0
@monna381

Du kannst keine schlechte Note für krank sein bekommen und der Lehrer muss bei sich Noten eintragen, weshalb er dann wohl nur deine Note, die er sich für die Projektarbeit an sich aufgeschrieben hat, auch als Präsentationsnote angeben muss. Man darf dich nicht benachteiligen aufgrund eines Krankfalles, vorallem mit Attest.

0

Sicher kannst Du erst zum Arzt, aber ob es sinnvoll ist mit so einer Erkältung zur Berufsschule zu gehen. Warte ab, was der Arzt sagt. Und lasse Dir das was ihr durchgenommen habt dann von einem Mitschüler erzählen, damit Du es später nacharbeiten kannst.  

Erst die Berufsschule anrufen und dich krank melden,dann dem Arbeitgeber bescheid geben,dann zum Arzt.

Den Krankenschein kannst Du auch per Post zum Arbeitgeber schicken.

Husten seit 4 tagen. Es geht nicht weg, was kann ich tun?

Ich habe jetzt seit knapp 4 tagen sehr schlimmen husten. Ich bin noch nicht zum arzt gegangen weil ich dachte dass es siwieso bal verheilen würde aber es wurde mit der zeit immer schlimmer. Für gewöhnlich sagt mein arzt immer nur dass ich hustenliquid zu mir nehmen soll und falls es nicht besser ist nochmsl dort hin soll. Aber nichts hilft nehme hustensaft, hustenbonbons etc zu mir verdecke mein hals bereich und habe auch schon inhaliert. Aber dieses jucken im hals ist immer da und kann nicht gestillt werden. Ich habe auch schon an eine Mandelentzündung gedacht und habe mich darüber etwas schlau gemacht und weiß jetzt dass ich keine der Symptome habe. Hat jemand irgendwelche tipps dagegen? Vor allem nachts muss ich ganz oft husten und kann kaum schlafe. Ich hoffe auf schnelle und hilfreiche antworten. Danke im vorraus

...zur Frage

Atemnot nach Husten-Brauche dringend Hilfe!

Hallo Seit einigen tagen leidet meine Schwester (17 j.) an einem schlimmen Husten. Seit letzten Freitag nimmt sie Hustensaft, doch von Sonntag auf Montag wurde es extrem. Als sie dann Montag morgen aufgewacht ist, hatte sie zunächst einen Hustenanfall gefolgt von Atemnot. Sie ist direkt zum Arzt dort hat man ihr Antibiotika verschrieben und Lutschpastillen für den Hals!! Anfangs war es auch 'nur' der Husten doch seit Montag hat sie oftmals unmittelbar nach dem Hustenanfall Atemnot!! Montag nachmittag war es so schlimm, dass mein Mann sie ins Krankenhaus gefahren hat. Doch dort sagte man ihr, sie habe sich wohl einfach verschluckt. Also wurde sie wieder heimgeschickt. Dienstag war dann alles in Ordnung. Doch heute morgen hatte sie wieder zwei solcher Atemnot-Anfälle. Diese halten nur kurz an, dennoch erschrecken wir uns alle und für sie ist es kaum auszuhalten!!!! Sie läuft rot an und bekommt verständlicherweise Panik. Sie war heute nach dem ersten Atemnot-Anfall wieder bei einem dritten Arzt der ihr sagte es wären nur Krämpfe im Hals (Stimmbandkrämpfe). So darauf hin hat man ihr tropfen verschrieben, die sie heute auch ordentlich eingenommen hat. Doch nun hatte sie vor 15 Minuten wieder Atemnot.

Gehört das zum Heilungsprozess bei Husten? Können sich drei!!! Ärzte irren? Alle drei Ärzte haben die Lungen abgehört und ihr einen schlauch in den Hals geschoben etc. , doch gefunden wurde nichts. Sie hat auch keine Allergien, Asthma etc.

Kennt irgendjemand soetwas? Sollen wir noch ein paar Tage abwarten? Oder einen vierten Arzt konsultieren?

Vielen dank im voraus. Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?