Kann ich Anzeige erstatten wegen Drogenkonsum?

7 Antworten

Du gehst am besten umgehend zum Jugendamt und meldest das. Warst Du da schon, haben die das gesagt, oder ist das nur eine Vermutung von Dir? Du kannst auch eine Zivilklage wegen starker Vernachlässigung des Kindes erheben, also eine Strafanzeige erstatten. Anzeige ist immer gut in solchen Fällen, dann muss sich die Polizei damit befassen. Schildere genau die Umstände, die Du uns hier beschrieben hast. Allein die Tatsache, dass ein vierjähriger noch in die Hosen macht, spricht Bände. Alles Gute. lg Lilo

Ist wohl das vernünftigste. Ich rede am besten mal mit meinem Anwalt. Ja das mit dem in die Windel machen stimmt. Es kann einfach nicht wahr sein

0

Du könntest sie/ihn wegen Drogenhandel ( vorrausgesetzt sie handelt wirklich mit Drogen und fährt als Kurier) und wegen Drogenbesitzes anzeigen, mach das am besten als anonym. Beim Jugendamt solltest du auch nicht locker lassen. Geh am besten auch mal zu einem Anwalt, vielleicht kannst du ja das Sorgerrecht einfordern.

Viel Glück

Wir haben ja schon das geteilte Sorg- und Aufenthaltsrecht. Sie handelt nicht mit Drogen in dem Sinn. Sie bringt ihren Freunden mal hier und da was vorbei oder geht für ihren Freund "einkaufen" Ja der Schritt zum Anwalt ist wohl der vernünftigste Weg.

0

Der erste Weg ist da nach wie vor der Weg zum Jugendamt, denn dir geht es ja um das Wohl deines Kindes und da sind die allererste Ansprechstelle. Wenn die dich da nicht "ernst nehmen" solltest du das da mal Hausintern klären.

Du könntest den Freund deiner Ex theoretisch auch bei der Polizei des Drogenkonsums bezichtigen, aber was gewinnst du dadurch in deinem Fall ? Vor allem sollte man da schon handfeste Beweise haben und nicht mit Aussagen anderer oder Vermutungen kommen.

Wärest du denn im Falles eines Falles bereit und in der Lage das Kind bei dir aufzunehmen ? Das wäre zum Beispiel wichtig, denn so sieht es schon ein klein wenig wie "Eifersuchts-Anschwärzerei" aus.

Ich würde dir empfehlen den Weg zum Jugendamt erneut anzutreten.

Würde die Polizei auf Drogen testen? Blut oder Urin Test? Ja am besten gehe ich wieder zum Jugendamt bzw zum Anwalt. So gehts definitiv nicht weiter

0
@Baerenfell89

Das weiß ich nicht ob die Polizei da gleich so rangeht, aber wie schon geschrieben ist das ja auch eher sekundär. Das Kindswohl steht ja aus deiner Sicht im Vordergrund. Mach das mal mit dem Jugendamt.

0

Exfrau, Exmann, neue Lebensgefährtin, Geburtstag des gemeinsamen Sohnes der Geschiedenen - Problem.

Folgende Situation:

Junger Mann wird 25 und wohnt nicht mehr in seiner Heimatstadt (Studium). Zu seinem 25. Geburtstag fährt er nach Hause, um seine Eltern, Geschwister und Großeltern in einem Café zu Kaffee und Kuchen einzuladen. Die Eltern sind seit zwei Jahren getrennt und seit ein paar Wochen geschieden. Der Vater hat die Mutter mit einer Frau betrogen, sich nach einigen Monaten Affäre von der Mutter getrennt und lebt jetzt mit der damaligen Geliebten zusammen. Diese wird nicht zum Geburtstageingeladen, da die Mutter des jungen Mannes mit dieser Situation überfordert wäre. Mit ihrem Ex-Ehemann an einem Tisch zu sitzen ist kein Problem, die beiden können normal miteinander reden. Nun fühlt sich die neue Lebensgefährtin des Vaters ausgegrenzt, da sie nicht eingeladen ist. Sie bittet daher den Vater des jungen Mannes nicht zum Geburtstag seines Sohnes zu gehen. Dieser weiß nicht, was er tun soll.

Fällt euch irgendwas an der Situation auf? Wer handelt eurer Meinung nach falsch? Kann hier irgendjemand überhaupt richtig handeln? Wie sollte der Geburtstag eurer Meinung nach ablaufen?

(Der Sohn hat nur an diesen einem Nachmittag Zeit, kann also nicht zwei "Feiern" veranstalten)

...zur Frage

Sohn (15) lebt bei der Ex und nimmt Drogen / kann ich Sorgerecht beantragen

Ich bin seit über 5 Jahren geschieden. Habe mit meiner Ex drei gemeinsame Kinder. Meine Tochter ist volljährig und lebt Ihr eigenes Leben. Mit meinen beiden Söhnen (11 + 15 Jahren) habe ich ein sehr gutes Verhältnis und wir sehen uns regelmäßig alle 14 Tage von Fr-So. Mein 15jähriger kommt oft auch unter der Woche mal bei mir vorbei, wenn es die Zeit erlaubt. Anhand seines Verhaltens und den Schilderungen von Bekannte habe ich den Eindruck, dass er kifft und regelmäßig Alkohol zu sich nimmt. Kann ich einfach einen Drogentest bei ihm machen lassen? Ich habe das Gefühl, dass meine Ex überlastet ist mit der Erziehung. Kann ich bei positivem Drogentestbefund verlangen, dass mein Sohn bei mir weiterlebt. Hat da schon jemand Erfahrung, oder gibt das ein riesiges, langwieriges Verfahren, dass nur wieder auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird. Klar möchte ich dann auch den Kleinen bei mir haben, wäre ja dann für die Kids besser zusammen aufzuwachsen bei mir, als bei einer Mutter die den Sohn nicht im Griff hat und er unkontrolliert Alkohol und Drogen zu sich nimmt. Danke für Euren Rat.

...zur Frage

Namensänderung bei heirat!?

ich habe einen 4 jährigen sohn,von dessen mutter ich getrennt lebe.wir haben ein gemeinsames sorgerecht.er lebt bei seiner mutter und trägt auch ihren nachnamen.die mutter hat einen neuen partner und möchte diesen auch bald heiraten.nun zu meiner frage:was geschieht dann mit seinem jetzigen nachname wenn die mutter den nachnamen ihres mannes annehmen will??wird er dann automatisch auch so heißen?oder habe ich da ein "mitspracherecht" als sein vater!?

...zur Frage

Die Tochter meines Ex Freundes soll angeblich einen IQ von 25 haben. Geistig behindert?

Mir liegt schon die ganze Zeit was auf dem Herzen.

Die Tochter meines Ex-Freundes ist heute 6 Jahre alt. Sie wäre nomalerweise ja nun bereit für die Schule. Aber da sie schon immer Probleme im Kindergarten machte, sie ist schon zweimal aus dem Kindergarten geflogen, soll sie nun erst mal in die Vorschule und sie wurde auf ADHS getestet. dabei kam raus, dass sie angeblich eine IQ von nur 25 % hätte.

Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Das ist ja nix. Gut, das die kleine ein Problem hat ist nicht zu übersehen. Sie war schon immer schwierig. Sie lebte bis letztes Jahr bei ihrer Mutter, 300 km weg vom Vater, der sie deshalb nur einmal im Monat holen konnte.

Die Mutter war tierisch überfordert mit ihr und entschloss sich dann, das Sorgerecht dem vater zu geben. Seit dem lebt sie bei ihm.

Mein Ex ist ein Mensch, der immer noch bei den Eltern wohnt, mit Tochter jetzt. Die Mutter von ihm hat da das sagen, er ist eben ein typisches Muttersöhnchen. Die Mutter passt auch auf die Tochter auf wenn er arbeiten geht.

Die Oma und Opa haben auch immer schlecht über die Kindsmutter geredet, auch in Anwesenheit von der Kleinen. Das ging mit tierisch auf die Nerven, was ich auch sagte. Seitdem bin ich bei denen unten durch.

Ich hatte damals meinem Ex immer gesagt, das ich glaube, mit seiner Tochter stimmt was nicht. Aber er hat es nie angenommen. Auch die Eltern waren nicht meiner Meinung.

UIch habe mich von ihm getrennt, hatte dann aber Kontakt zu der Kindsmutter. Diese erklärte mir sehr viel, somit konnte ich mir dann ein Gesamtbild machen.

Kontakt zu meinem Ex habe ich nur auf der Arbeit, weil wir in einer Firma arbeiten und er einen Hund von meinem Wurf hat. Und da ich auch ein Sohn mit ADHS habe, befragt er mich ab und an, wie wir so vorgehen, da seine Tochter ja auch in Behandlung wäre. aher weiß ich etwas bescheid über die Situation.

Aber wenn die kleine wirklich 25 Prozent hat, dann wäre sie ja geistig behindertoder nicht? Das kann mein Ex gar nicht aktzeptieren. Er meint sie wäre hoch intilligent, weil sie letztens sein passwort vom Computer herausbekommen hat. Da meinte ich zu ihm, ich glaube nicht, dass dies was mit Intelligenz zu tun hat. das hat sie sich einfach bei Dir abgeschaut, mehrere Male, wie Du in die tastatur haust und dann wußte sie es. Ist wie bei Hundeerziehung und nennt sich Konditionierung.

Oh je, da hatte ich was gesagt.

Es wurde ihm auch geraten, die Kleine in eine Sonderschule zu geben, aber das kommt für ihn gar nicht in die Tüte, da wäre sie ja nur mit assozielen zusammen.

Was für ein Schwachsinn, auf der Sonderschule sind Lernbehinderte Kinder, die eine Chance im Leben bekommen, keine assozialen.

Aber auch das sieht er nicht ein.

Er sträubt sich gegen jede Mitarbeit vom Jugendamt, die haben ja alle keine Ahnung.

Kann das Jugenamt ihm das Sorgerecht abnehmen? Wel er ja gar nicht mitarbeitsbereit ist.

...zur Frage

Kindesverwahrlosung

Mein bester Freund ist Vater eines 6 Jährigen Sohnes. Da er von seiner ex getrennt lebt und sie sich das sorgerecht teilen sieht er seinen sohn nur ab und zu. Er ist wirklich ein guter Vater wenn sein Sohn bei ihm ist will er nicht mehr zurück zu seiner Mutter. Jetzt hat er plötzlich nachricht bekommen und fotos worauf zu sehen ist wie der kleine bei seiner Mutter leben muss.

Hier kann man nur noch von verwahrlosung sprechen die wohnung ist dreckig ohne ende die möbel teilweise kaputt und eine gefahrenquelle. Sie schiebt den kleinen ab und lässt ihn bei ihrem neuen lebenspartner währedn sie party machen geht. Auch unregelmässige mahlzeiten oder das auslassen dieser sind der Fall. Er hat Sorge das er seinen Sohn nicht mehr wiedersehen darf wenn er das dem Jugendamt meldet.

Wer sich dabei auskennt oder ähnliches erlebt hat schreibt bitte ganz Fleissig.

Danke an alle die dies lesen und mir ihr wissen teilen damit ich ihn damit unterstützen kann.

...zur Frage

STRESS mit der "zukünftigen" SCHWIEGERMUTTER!

hallihallo

also, ich bin langsam wirklich ratlos... -.- ich bin jetzt seit fast 3 jahren mit meinem freund zusammen! und wir wollen nächstes jahr sogar heiraten! FREU :-) Da gibt es aber ein richtig böses problem! Seine MUTTER! Sie kann mich nicht leiden! sie HASST mich sogar! Man muss dazu sagen sie war jahre lang mit ihrem sohn (meinem freund) alleine! sie war eine allein erziehende mutter! da kann ich schon verstehen das es ihr vll etwas schwerer fällt ihren sohn los zu lassen als andere mütter! Sie hat mich schon eschimpft! beleidigt! hat jeden tag 10 X bei meinem freund auf dem handy angerufen und mich bei ihm schlecht gemacht! sie sieht mich als störfaktor! so auf die art ich habe ihr ihren einzigen sohn weg genommen! ich habe es wirklich im guten mit dieser frau versucht! aber alles brauch ich mir ja auch nicht bieten lassen! mittlerweile ist es sogar so schlimm das mein freund und seine mutter seit nem guten 3/4 jahr gar keinen kontakt mehr haben! er möchte sie auch nicht zur hochzeit dabei haben bevor sie sich nicht bei uns entschuldigt (was sie NIE tun wird) und sie will nicht auf die hochzeit kommen weil sie die hochzeit nicht unterstützt und weil mein freund sein papa auch kommt ! man muss dazu sagen mit seinem papa hat er erst seit einem jahr kontakt weil seine mutter ihm als kind den kontakt verboten hat! puhh... alles ein bisschen schwierig! -.- ich kann damit aber nicht leben! ich habe auch zu meinem freund gesagt, was ist wenn ihm oder seiner mama was passiert?!?!?!? dann sind sie im streit auseinander gegangen! das kann doch so nicht weiter gehen??! Mein freund will nicht das ich mit ihr rede und sie will auch nicht mit mir reden! und wenn ichs versuchen würde würde das wahrscheinlich sehr böse enden! ja und mein freund will auch nicht mehr mit ihr reden bis sie sich entschuldigt! und sie wird sich nie entschuldigen weil sie an sich keine fehler sieht! -.- oh man sehr schwierig! brauche DRINGEND euren rat! was soll und kann ich noch tun????! :'( vorallem wegen der hochzeit? die "schwiegermama" nicht einladen? oder was???? danke schon mal im voraus :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?