Kann ich Anzeige erstatten bei Betrug bei Geschenkgutschein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du hast Gutscheine in einem Wert gekauft für 70€ wo aber kein Wert mehr drauf war, richtig verstanden?

Durchaus kannst du da Anzeige erstatten, da dies mutwillig ist. Es gilt bei Kleinanzeigen zwar die Regeln das man bei Privatverkauf keine Gewährung hat aber wenn da jemand mutwillig Gutscheine Verkauft die gar nicht den Wert haben den er angibt, dann ist das durchaus Betrug.

Hast du Sie bei ihm/ihr Zuhause abgeholt? Dann hast ja auch die Adresse. Ansonsten Mail und alles was du hast weiter geben. Am besten auch Screenshots vom Angebot machen, denn dort steht ja sicher der Wert der drauf sein sollte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 11:01

Leider war es ein öffentlicher Ort. Ich habe nur den Kontakt mit der ebay Kleinanzeigen App. also nicht mal die Email-Adresse.Nur den Schreibverkehr darüber.

0
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 11:04

Ich war zu naiv. Zum Glück waren es nur 70€. Ich wollte erst mehr kaufen.

0
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 15:40

Problem ist das ich nichts nachweisen kann.Wie auch...Es war eine Bezahlung. Die Anzeige bei ebay Kleinanzeigen ist auch nach dem Kauf gelöscht wurden. Auf dem Profil sind auch keine Aktivitäten mehr,also keine neuen Anzeigen. Ich habe den Kontakt auch nur über ebay gehalten.das wäre mein einzigster Beweis. das Aussehen der Person ist mir noch geläufig,aber ich denke das die so was wie Phantombild nicht erstellen werden

0

Du bist betrogen worden. Die Polizei/ Staatsanwaltschaft wird ermitteln, denn es kann ja sein, dass das eine Masche ist um weitere Menschen zu betrügen. Erstatte eine Anzeige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 11:05

Aber ich habe Bedenken das sie dies wegen Geringfügigkeit nicht tun.

0

Das ist unglaublich, jetzt passieren solche Sachen schon bei Selbstabholung. Auf jeden Fall eine Anzeige erstatten. Den darfst Du nicht davon kommen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

hast du Sie beim "Täter" Zuhause abgeholt?

Wenn ja dann fahr doch einfach zu Ihm und versuche den Sachverhalt zu klären.

Ansonsten mit der Polizei kommunizieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 11:02

Leider war es ein öffentlicher Ort. Ich habe keine Adresse oder Telefonnummer

0

Vergiss es, das wird zu 99% ergebnislos ins Leere laufen.

Besser ist es, sich vorher Gedanken zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 11:08

Vielleicht ist dieser bei der Polizei schon bekannt. er ist sehr sicher aufgetreten,das macht ja niemand,wenn er nicht "geübt" ist. Evt durch den Erkennungsdienst der Polizei. Ich weiß nicht

0
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 11:29

Ich nehme mal an,das es eine IP Adresse gibt.

0

Gem. § 158 Abs. 1 StPO kannst du Strafanzeige bei der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder beim zuständigen Amtsgericht erstatten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jungjan
15.02.2016, 15:34

Ich b habe nur etwas Sorge das die wegen 70€ nichts tun. Ausser den Email Verkehr kann ich nichts vorweisen.

0

Ja es könnte was nützen.
Weil bei der E-Mail des Betrügers Daten über ihm stehen,also,du musst der polizei die E-Mail geben und die erledigen den Rest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?