Kann ich Angezeigt werden aus dem unten genannten Grund?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Gute Frage.

Wenn sie dich "nur" anzeigt, wird nicht viel passieren. Die Polizisten werden sie fragen warum sie das nicht privat klären könne und die Polizei eben mit viel stressigerem beschäftigt ist. Zudem ist es keine Beleidigung, unterstellung, Bedrohung oder sonstiges.

Wenn sie dich verklagen würde (geschieht per Anwalt) entscheidet der Staatsanwalt und nicht direkt die Polizei. 

Es erfüllt keinen Strafbestand. 

Nein, ich denke nicht... sie kann dich zwar Anzeigen aber die Polizei wird nichts machen... Es ist nicht nachweisbar und die Polizei hat besseres zu tun als so einem "Kinderkram" zu bearbeiten. Es war auch nur deine Meinung (auch wenn es dich nichts angeht was sie macht und sie auch nichts mit der Sache mit ihrem Vater kann...) und du hast sie auch nicht beleidigt oder so...

Klar ist es das. Das kann man als Beleidigung anzeigen, als Rufmord, wenn die es vor für sie wichtigen Personen gesagt hast, als üble Nachrede, wenn das was du gesagt hast nicht stimmt, da hat man recht viel Auswahl

Ich weiß von ihrer Mutter das ihr Mann nicht ihr Vater ist, es war im Internet unter ein gelistetes Nacktbild geschrieben.

0

Wenn Du sonst nichts anderes gesagt hast (auch keine Schimpfwörter benutzt oder so), dann wars vielleicht etwas schräg.. je nach Zusammenhang.. aber es erfüllt keinen Straftatbestand.

Grenzwertig! Ist der leibliche Vater wirklich nicht bekannt, hast du straffrei gehandelt. (trotzdem unterste Schublade!)

Ist der leibliche Vater gegeben, so hast du die Mutter als "Sch--Leuchte) beleidigt und sie als Bastard. Insofern gehörst du wirklich bestraft!

Man müsste gucken, ob ein Straftatbestand erfüllt ist, eine Beleidigung, Verleumdung etc. So etwas sehe ich bei dem Satz allerdings nicht.

Da liegt m.E. kein Straftatbestand vor, insofern: Nein, kann sie nicht.

Ist zwar assi aber glaube nicht dass du dafür angezeigt werden kannst!

Trotzdem solltest du dir vorher überlegen was du sagst ;)

Das erfüllt meines Wissens nach keinen Strafbestand.

Moralisch vielleicht bedenklich, mehr aber auch nicht.

Grüße

REK

Meiner Ansicht nach haben die beiden ersten Antworter recht.

Es ist kein Strafbestand, sondern fällt  unter "freie Meinungsäußerung". Aber ich finde es auch sehr asozial und nicht nur das!

Nein. Das ist gar nichts - rechtlich.

Es war nicht besonders nett von Dir, aber schlechtes Benehmen ist nicht strafbar.

Was möchtest Du wissen?