Kann ich an mein Sparbuch?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also,ja das gibt es schon,das man ein Sparbuch anlegen kann und erst ab 18 Jahren selber darüber verfügen kann !!! Es kommt halt auf den Vertrag an,den deine Mutter abgeschlossen hat.Wenn sie es nicht mehr weis,hilft nur ein gang zur Sparkasse,mit deinem Sparbuch und einen Versuch starten.Mehr als nein können sie ja nicht sagen.

Es bleibt dir nichts anderes übrig, als es zu versuchen. Hier weiß niemand, ob deine Mutter tatsächlich einen Sperrvermerk notiert hat. Mein Sohn z. B. kann bis er 18 ist nur mit meiner Unterschrift an sein Konto. (Sonst wär das Geld längst weg und sein Führerschein in weiter Ferne). Hat sie nichts dergleichen vermerkt, kannst du an dein Sparbuch!

Du hast Dein Sparbuch ja vor Dir. Dann lies, was drin steht. Die Sperrung würde ebenso wie evtl. ein Passwort drin stehen. Wenn nicht, kannst Du Geld abheben.

Bei Vermerken ist alles leer also sollte ich es tatsächlich versuchen mit der Hoffnung das es klappt?

0
@Lyric

Ja. Was kann den schlimmeres passieren, als das die Bankangestellten sagen, dass doch irgendwo in den Unterlagen der Bank ein Vermerk ist (hatle ich für unwahrscheinlich). Den könntest Du dann zusammen mit Deiner Mutter aufheben lassen.

0

An den Vorleger eines Sparbuches darf mit befreiender Wirkung 2000€ ausgezahlt werden. Ohne wenn und aber.

Du musst der Bank das Sparbuch plus einer Vollmacht deiner Mutter, die die Sperrung wieder aufhebt, vorlegen. Dann wird Geld ausgezahlt.

Da ist ja gar keine Sperrung meinte meine Mutter. Nur für sie damit sie das nicht leerräumt.

0

Was möchtest Du wissen?